ChemBridge Research Laboratories, Inc.

ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL) hat einen Branchenrekord aufgestellt und bei Reaktionszeiten von Hit-to-Lead-Bibliotheken neue Massstäbe gesetzt

San Diego (ots/PRNewswire) - ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL) gab heute bekannt, dass das Unternehmen einen Branchenrekord für die Reaktionszeit von Hit-to-Lead (Treffer bis zur Lead-Verbindung)-Nachuntersuchungsbibliotheken aufgestellt hat. Derartig extrem schnelle Hit-to-Lead-Bibliotheken werden in der Anlage von CRL in San Diego in nur drei bis sechs Tagen erstellt. Dies beschleunigt die medizinisch-chemischen Projekte des Kunden ganz erheblich und stellt in der Branche einen neuen Massstab auf. Dieses hochmoderne, chemische Hochdurchsatzverfahren wurde bei CRL in den letzten sieben Jahren entwickelt und in Zusammenarbeit mit Pfizer, Merck, AstraZeneca und anderen verfeinert. Der extrem schnelle Bibliotheken-Produktionsprozess von CRL wird bei jedem Schritt optimiert und umfasst die laufende Bausteinvalidierung und Protokollanpassung, ein bis drei parallele Syntheseschritte aus einer sehr breiten Reaktionspalette, Hochdurchsatz-HPLC-Reinigung und LC/MS-Auswertung, Datenverarbeitung sowie die Umformatierung per Roboter auf versandfertige, kundenspezifische Platten/Ampullen. Die Fachkompetenzen, Problemlösungsfähigkeiten und vielseitigen Synthesekenntnisse der Chemiker bei CRL (die meisten haben promoviert) tragen ebenfalls zu schnellen spontanen Entwicklung neuer paralleler Syntheseprotokolle und Mehrschrittsynthesen von Zwischenprodukten und Vorlagen für die schwierigsten und forschungsintensivsten Hit-to-Lead-Bibliotheken bei. "Wir sind sehr erfreut, dass unsere Chemiker bei CRL in der Lage waren, diese Geschwindigkeit und Effizienz bei der Produktion von Hit-to-Lead-Bibliotheken zu erreichen. Vor einem Jahr galt dies noch als unmöglich", sagte Eugene Vaisberg, Vorsitzender und CEO von ChemBridge Corporation und CRL. "Die Möglichkeit, eine hochwertige Hit-to-Lead-Bibliothek in weniger als einer Woche zu produzieren und zu liefern, liegt ganz auf der Linie der Tradition von ChemBridge, immer neue Gold-Standards bei der Ausgliederung der chemischen Wirkstoffentdeckung zu setzen. Dies bietet unseren Kunden auch einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, da sie auf diese Weise ihre wertvollen medizinisch-chemischen Ressourcen ganz für ihre Kernkompetenzen nutzen und die Erfolgsrate und den Zeitrahmen ihrer Hit-to-Drug-Kandidaten verbessern können. Dies ist heutzutage, wo Forschungseffizienz und Produktivität in der Pharma- und Biotechnologie-Branche zum Leitmotiv geworden sind, von enormer Bedeutung." Informationen zu ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL) ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL), http://www.chembridgeresearch.com, ist ein in San Diego ansässiges, in der chemischen Wirkstoffentdeckung tätiges Vertragsforschungsunternehmen, das Chemielösungen für die Wirkstoffentdeckung kleiner Moleküle im Frühstadium anbietet. Das im Jahre 2000 ins Leben gerufene Unternehmen ist eine Ausgründung von ChemBridge Corporation und hat sich inzwischen zu einem Kompetenzzentrum für medizinische Hochdurchsatzchemie entwickelt, wobei der Schwerpunkt auf extrem schnelle Hit-to-Lead-Bibliotheken gelegt wird. Das Forschungsteam von CRL von Weltformat hat bei allen Kooperationen, u.a. bei den mehrjährigen Allianzen mit Pfizer, Merck, AstraZeneca und anderen bedeutenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen alle Erwartungen übertroffen. Informationen zu ChemBridge Corporation ChemBridge Corporation (http://www.chembridge.com) ist ein weltweit führendes Chemie-Vertragsforschungsunternehmen und ein Anbieter von Screening-Substanzbibliotheken und ist für die hervorragende Qualität und Lieferfähigkeit bekannt. ChemBridge ist in San Diego ansässig und betreibt einen hochmodernen Chemieforschungsbetrieb in Moskau (Russland). Die Geschäftstätigkeit von ChemBridge CRO umfasst u.a. auch mehrjährige Allianzen mit bedeutenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen wie Pfizer, Merck, AstraZeneca sowie kleinere Forschungskooperationen mit mittelgrossen Pharma- und Biotechnologieunternehmen. Weltweit haben sich bereits über 500 Pharma- und Biotechnologieunternehmen und Universitäten das Portfolio hochentwickelter, chemischer Standardprodukte von ChemBridge, zu denen auch die Bibliothek der 700.000 vielfältigen, wirkstoffähnlichen, kleinmoleküligen Screeningsubstanzen sowie 10.000 chemische Bausteine gehören, für die Wirkstoffentdeckungen zunutze gemacht. Website: http://www.chembridge.com ots Originaltext: ChemBridge Research Laboratories, Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Julia Pustilnik, Leiterin Alliance Management bei ChemBridge Corporation und CRL, Tel.: +1-858-451-7400, App. 170, E-Mail: ultrafast-libraries@chembridge.com

Das könnte Sie auch interessieren: