STI - Gustav Stabernack GmbH

STI schließt Partnerschaft mit amerikanischem Display- und Verpackungsexperten Alliance

Lauterbach / Hessen (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Die Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Verpackungs- und Displayexperten von Alliance erweitert das internationale Netzwerk der STI Group um einen kompetenten Partner im amerikanischen und kanadischen Markt. Alliance ist ein Tochterunternehmen der Rock-Tenn Gruppe, die mit einem Umsatz von rund $ 3 Mrd. zu den führenden nordamerikanischen Anbietern von Karton, Verpackungen, Displays und begleitenden Services zählt. Alliance selbst beliefert multi-nationale Markenartikelhersteller mit Displays, Langzeitplatzierungen, Verpackungslösungen sowie konzeptionellen Marketingleistungen. "Die Kooperation mit Alliance", so Prof. Dr. Frank Ohle, CEO der STI Group, "eröffnet uns die Möglichkeit, unseren multi-nationalen Kunden auch ein multi-nationales Netzwerk anbieten zu können. Damit sind sowohl Alliance als auch STI in der Lage, ihren Kunden internationale POS-Kampagnen über die Grenzen von Kontinenten hinweg anzubieten, Prozesse zu vereinfachen und Kosten zu reduzieren. Nach Aussage von Jim Einstein, General Manager und Executive Vice President von Alliance, werden die Möglichkeiten für alle Beteiligten durch diese Kooperation nicht nur addiert, sondern potenziert. "Wir sind sehr froh über diese Partnerschaft", so Einstein. "Das Geschäftsmodell, die Stärken und die technische Ausstattung der Standorte beider Unternehmen sind in hohem Maß deckungsgleich." Im Rahmen der Kooperation werden die Unternehmen konstruktive und graphische Lösungen austauschen, an der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Technologien arbeiten und vor allem den Erfahrungsaustausch der Mitarbeiter aus den Bereichen Design und Entwicklung, Vertrieb sowie Produktion forcieren. Die Allianz in den USA ist ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau der Marktposition der STI Group in Europa. "Internationalisierung ist für uns gelebte Kundenorientierung, denn wir wollen in Zukunft noch enger mit unseren Kunden zusammenarbeiten", so Ohle. "Unser Ziel ist es, für unsere Kunden übergreifende Lösungen und Synergien in den Bereichen Design, Technologie und Prozessen zu nutzen. Zusammen mit unserem Partnern wollen wir uns dadurch am Markt differenzieren." Mit der Errichtung neuer Produktionsstandorte und Beratungsbüros in den wichtigsten Wirtschaftsregionen Ost- und Westeuropas sowie Australien und der konsequenten Ausweitung des Kooperationsnetzes soll nach Aussage der Unternehmensführung die Marktposition in den kommenden Jahren deutlich ausgebaut werden. ots Originaltext: STI - Gustav Stabernack GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: STI - Gustav Stabernack GmbH Claudia Rivinius 06641 81 375 claudia.rivinius@sti-group.com

Das könnte Sie auch interessieren: