europacolon

Fälle von Kolorektalkrebs (CRC) bei jüngeren Menschen sind weltweit im Anstieg

Wien, Österreich (ots/PRNewswire) - EuropaColon startet die Aktion "Voices United against Colorectal Cancer" auf

dem 9. ESMO-Patienten-Seminar in Wien, Österreich, 29.-30. September 2012

Die globale Belastung durch Dickdarmkrebs (Kolorektalkrebs, CRC) ist vor allem wegen der Alterung und des Wachstums der Weltbevölkerung sowie wegen zunehmend krebsfördernder Verhaltensweisen, insbesondere das Rauchen, in wirtschaftlich aufsteigenden Ländern, weiterhin im Anstieg. CRC tritt in den Entwicklungsländern selten auf, aber es ist die zweithäufigste bösartige Erkrankung in wohlhabenden Gesellschaften. In Europa wird CRC jährlich bei mehr als 450.000 Menschen diagnostiziert und etwa 230.000 sterben an der Krankheit.

Leider unterliegen nicht nur Menschen über 50 Jahre dem Risiko, CRC zu entwickeln. Im Gegensatz zum insgesamt rückläufigen Aufkommen dieser Krankheit sind die Inzidenz und Sterblichkeit unter jungen Erwachsenen unter 50 Jahren auf dem Vormarsch.[1],[2]

Die Aufklärung über alle Aspekte des CRC wie individuelle Risikofaktoren, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten sowie die Notwendigkeit der Prävention und Früherkennung stösst bereits bei der älteren Generation auf Schwierigkeiten. Dieses Wissen jungen Erwachsenen zu vermitteln, ist eine noch grössere Herausforderung. Darüber hinaus stellt die Sensibilisierung der Jugendlichen für erbliche Risikofaktoren ein noch grösseres Dilemma dar.

EuropaColon, eine europaweite CRC-Organisation, möchte ein Online-Forum für junge Menschen einrichten, die von CRC betroffen sind. Die neuen Initiative läuft unter dem Motto: Young Voices United against Colorectal Cancer (Junge Stimmen vereint gegen Dickdarmkrebs). Das Ziel ist es, eine Plattform für junge Menschen bereitzustellen, über die sie Informationen austauschen können, und die dazu beiträgt, CRC-Erkrankten zu helfen, sie zu stärken und zu unterstützen.

Bei Milan Djordjevic aus Serbien, dem Survivorship Ambassador (Überlebens-Botschafter ) von EuropaColon, wurde die Krankheit im Alter von nur 24 Jahren diagnostiziert. Milan sagt:

"Vor über 10 Jahren wurde bei mir CRC diagnostiziert und ich bin jetzt ein Überlebender. Damals erhielt ich grosse Unterstützung von meiner Familie und meinen Freunden,aber ich hatte keinen Gesprächspartner,der gerade dasselbe durchlebte wie ich. Ich möchte,dass Young Voices United against Colorectal Cancer Europas grösste Support-Community für junge Erwachsene wird,die von der Krankheit betroffen sind. Young Voices United möchte mit diesem Forum eine einzigartige Gelegenheit bieten,durch das Angebot von Programmen und Werkzeugen die spezifischen Bedürfnisse dieser Gruppe von Menschen direkt anzusprechen."

Jola Gore-Booth, CEO und Gründerin von EuropaColon, kommentierte: "Die neue Initiative von EuropaColon, Young Voices United against Colorectal Cancer, ist darauf ausgerichtet, die wachsende Zahl von jüngeren Menschen mit CRC zu unterstützen. Wir haben von zahlreichen Jugendlichen gehört, die mit der Problematik dieser Krankheit klar kommen müssen und, so wie Milan, mit anderen jungen Menschen sprechen möchten, die durch ähnliche Erfahrungen gehen". Frau Gore-Booth fügte hinzu: "Ich hoffe, all diese jungen Menschen werden zusammen eine starke Gruppe von Fürsprechern bilden und die Botschaft verbreiten, wie wichtig es ist, über die Risiken, die zur Entstehung dieser Krankheit führen, Bescheid zu wissen ... und sich über die Notwendigkeit einer gesünderen Ernährung und Lebensweise und über die Symptome der Krankheit bewusst zu werden."

Prof. Dr. Gabriela Möslein, Abteilung für allgemeine und Viszeralchirurgie und Koloproktologie am Helios St. Josefs-Krankenhaus in Bochum und frühere Vorsitzende von InSiGHT (Internationale Gesellschaft für erblichen Darmkrebs) sagt:

"CRC nimmt stetig zu und betrifft vor allem Menschen ab 65 Jahren. Bei etwa 5-8 % der Patienten tritt die Krankheit jedoch in einem viel jüngeren Alter auf und diese Menschen erleben sie aufgrund ihrer Jugend und einer völlig anderen Lebensperspektive ganz anders. Wie Milan hervorhebt: "Du denkst, du bist der einzige Mensch auf der Welt, der so viel Pech hat, mit einem Krebs diagnostiziert zu werden, von dem man denkt, dass ihn nur ältere Leute bekommen. Ich arbeite nun seit vielen Jahren in diesem Bereich und diese Ansicht könnte nicht weiter von der Realität entfernt sein. Allerdings kann dieser Mangel an Bewusstsein und dem Wissen, dass diese Krankheit heute immer mehr jüngere Menschen betrifft - sowohl bei Fachleuten als auch bei Patienten - dazu führen, dass sie erst zu einem viel zu späten Zeitpunkt diagnostiziert wird."

"Erbliche Veranlagungen zu identifizieren, die schon in einem viel jüngeren Alter zu Kolorektalkrebs führen können, ist entscheidend für die Früherkennung bei jungen Menschen. Ausserdem ist die Nutzung der Molekulardiagnostik für die individuelle Risikobewertung ein wichtiger Punkt der Krebsvorsorge."

"Ich bin überzeugt, dass Young Voices United against Colorectal Cancer eine Plattform für junge Menschen bieten wird, die ihnen dabei hilft, Trost, Hoffnung und Unterstützung im weitestmöglichen Sinne zu finden, und die ihnen nicht zuletzt den Zugang zu einem Netzwerk von Fachleuten ermöglicht, die bereit sind, sie durch eine individuelle Risikobewertung für sich selbst und ihre Familien zu führen."

Einzelheiten zu Young Voices United against Colorectal Cancer sind hier zu

finden: http://www.yvu.europacolon.com

1. Science Daily,2009. Colorectal Cancer Increasing In Young Adults. [online] Verfügbar unter: http://www.sciencedaily.com/releases/2009/06/090608072018.htm [Zugriff am 29. Mai 2012].

2. Globocan,2010. Globocan 2008. Prediction. [online] Verfügbar unter: http://globocan.iarc.fr/ [http://globocan.iarc.fr] [Zugriff am 29. Mai 2012].

Für weitere Informationen oder Interviews mit Milan Djordjevic, Jola Gore Booth oder Frau Professor Möslein kontaktieren Sie bitte Julia Kennedy unter der Rufnummer +44-776-608-4256.

 


Das könnte Sie auch interessieren: