eco - Vb d. dt. Internetwirtschaft e.V.

eco verleiht zum achten Mal Internet-Awards

    Köln (ots) - Knapp 250 Unternehmen nahmen an Auswahlverfahren teil - Preisverleihung eine der wichtigsten Branchenveranstaltungen überhaupt

    Im Rahmen eines festlichen Gala-Abends im Köln Triangle hat der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft zum achten Mal in der Geschichte die Internet-Awards vergeben. Rund 300 Fach- und Führungskräfte aus der Branche wohnten der Preisverleihung bei. "Die große Zahl der Gäste und die positive Resonanz während der Veranstaltung zeigen den hohen Stellenwert, den die Internet-Awards mittlerweile haben", sagt Harald A. Summa, Geschäftsführer des eco Verbandes. "Alljährlich trifft sich in Köln das Who is Who der deutschen Internet-Branche. Es ist uns gelungen, die eco-Gala als einen der wichtigsten Treffpunkte in diesem Segment zu etablieren."

    Hinsichtlich der Bewerbungen um die Internet-Awards verzeichnet der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft zum achten Mal in Folge eine deutliche Zunahme: Knapp 250 Unternehmen nahmen in diesem Jahr am Auswahlverfahren teil. Im vergangenen Jahr lag die Teilnehmerzahl noch bei rund 200. Gegenüber 2006 konnte nahezu eine Verdopplung der Bewerbungen erreicht werden. "Wir werten dies als Zeichen für einen gesunden und dynamischen Markt. Produkte und Dienstleistungen rund um das Internet werden in Deutschland immer wichtiger", kommentiert Harald A. Summa.

    Insgesamt konnten sich in diesem Jahr Unternehmen in elf Kategorien aus den Bereichen ASP, ISP, Hostinganbieter, Webportale und Mobile Services um eine Auszeichnung bemühen. Um den Technologien Rechnung zu tragen, die für die Vielfalt im Netz sorgen, ist die Kategorie Content mit den Bereichen Inhaltsdistribution und Inhaltsformat neu hinzugekommen. Die Festlegung der Gewinner erfolgte in einem Prüfungsverfahren durch eine unabhängige Jury aus Spitzenkräften der ITC-Industrie, ITC-Verbänden und der Presse. Zu den Sponsoren der Veranstaltung zählen die Unternehmen Host Europe, Interxion, toplink, DE-CIX, QSC, Pironet, clara.net, Kabel Deutschland und Schollmeyer-Rickert. Die Gewinner im Einzelnen lauten:

    - ASP-Lösung (vertikal): Cybits AG - ASP-Lösung (horizontal): Nethinks GmbH - Hostinganbieter Geschäftskunden: Strato AG - Hostinganbieter Privatkunden: Lycos Europe GmbH - Content (Inhaltsdistribution): Adobe Systems GmbH - Content (Inhaltsformat): t-info GmbH - ISP Geschäftskunden: toplink GmbH - ISP Privatkunden: Kabel Deutschland GmbH - Mobile: hiogi GmbH - Webportal Geschäftskunden: amiando AG - Webportal Privatkunde: DAI - Labor der TU Berlin

    Die traditionell mit besonderer Spannung erwartete Auszeichnung mit dem "Innovationspreis", für den der eco Verband laut Harald A. Summa Ausschau nach "dem Besonderen etwas" hält, "das die Welt des Internets nachhaltig verändert", ging in diesem Jahr an das IPTV-Start-up Zattoo Europe Ltd., das kostenlos Fernsehkanäle in hoher Qualität auf den Computer überträgt. Der "Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft" wurde an Peter Schaar, den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit verliehen. In der Laudatio zur Verleihung heißt es: "Wir würdigen mit dem Sonderpreis der deutschen Internetwirtschaft in diesem Jahr eine Person, die wie wir davon ausgeht, dass die Interessen von Wirtschaft und Verbrauchern am Datenschutz sich nicht unversöhnlich gegenüberstehen, sondern sich gegenseitig bedingen. Peter Schaar hat in seiner Funktion stets Wege gefunden, diese Interessen zum Vorteil beider Seiten sachgerecht auszubalancieren."

    eco (www.eco.de) ist seit über zehn Jahren der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die mehr als 370 Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 250.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 45 Mrd Euro jährlich. Im eco-Verband sind die rund 230 Backbones des deutschen Internet vertreten. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco-Verband versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.


ots Originaltext: eco - Vb d. dt. Internetwirtschaft e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Weitere Informationen: eco Verband der deutschen Internetwirtschaft
e.V., Lichtstr. 43h, 50825 Köln, Tel.: 0221/700048-0, E-Mail:
info@eco.de, Web: www.eco.de/

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail:
team@dripke.de



Weitere Meldungen: eco - Vb d. dt. Internetwirtschaft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: