Wiener Städtische Versicherung AG - VIENNA INSURANCE GROUP

euro adhoc: WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group / Fusion/Übernahme/Beteiligung
Vienna Insurance Group: Markteintritt in die drei baltischen Märkte Estland, Lettland und Litauen durch Erwerb der Seesam Life Insurance SE ...

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 18.12.2007 Die Vienna Insurance Group vollzieht den Einstieg in die Versicherungsmärkte des Baltikums und intensiviert ihre Präsenz in Polen. I. Markteintritt in die baltischen Märkte durch Erwerb der Seesam Life Insurance SE Am 18. Dezember 2007 unterzeichnete die Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group mit der finnischen Suomi Mutual Life Assurance Company einen Kaufvertrag zum Erwerb von 100 Prozent der Seesam Life Insurance SE (Seesam).* "Diese Transaktion erweitert das geographische Netzwerk der Vienna Insurance Group in Zentral- und Osteuropa signifikant", erläutert Dr. Günter Geyer, Vorstandsvorsitzender der Vienna Insurance Group und ergänzt: "Als führender österreichischer CEE-Versicherer verfügen wir über hohes Integrations-Know-how und die praktische Erfahrung auf diesen Märkten. Die drei baltischen Staaten eröffnen mit ihrer kräftigen wirtschaftlichen Entwicklung große Wachstumsperspektiven für Versicherungen." Die Seesam Life Insurance SE mit Sitz in der estnischen Hauptstadt Tallinn wurde im Jahr 1993 gegründet. In weiterer Folge expandierte die Lebensversicherungsgesellschaft auf die Märkte Lettlands (1999) und Litauens (2001). Die Gesellschaft erwirtschaftete in allen drei baltischen Staaten, die gemeinsam rund 7 Millionen Einwohner haben, im Jahr 2006 ein Prämienvolumen von 13,6 Mio. Euro und damit eine Steigerung von 26,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Lebensbereich nimmt die Seesam in Lettland und Estland den ausgezeichneten vierten und in Litauen den neunten Marktrang ein. Die Seesam verfügt über zehn Geschäftsstellen in allen drei Ländern und betreut mit ihren rund 200 Mitarbeitern 45.000 Kunden. Angeboten werden neben der klassischen Lebensversicherung auch fondsgebundene Polizzen und Ablebensversicherungen. Das enorme Wachstumspotenzial wird durch die geringe Versicherungsdurchdringung (Anteil der Prämien in der Lebensversicherung am BIP: Estland 0,8 Prozent, Litauen 0,6 Prozent, Lettland 0,2 Prozent) sowie die geringe Versicherungsdichte (Prämien/Kopf in der Lebensversicherung: Estland 94 USD, Litauen 48 USD, Lettland 12 USD) im Jahr 2006 verdeutlicht. Diese Chance zeigt sich auch im Marktwachstum im Bereich der Lebensversicherung in diesen Ländern (Estland 22 Prozent, Lettland 58 Prozent, Litauen 68 Prozent). Im Vergleich dazu haben die EU-15-Staaten im Jahr 2006 in diesem Bereich eine Versicherungsdurchdringung von 6,2 Prozent und eine Versicherungsdichte von 2.198 USD. II. Ausbau der Lebensversicherung durch Erwerb der FinLife TUnZ S.A. in Polen Gleichzeitig erwarb die Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group ebenfalls von der Suomi Mutual Life Assurance Company 100 Prozent der Anteile an der FinLife TUnZ S.A. (FinLife).* "Die Vienna Insurance Group gehört bereits jetzt zu den namhaftesten Versicherungskonzernen in Polen und in der Sparte Nichtleben erreichen wir den ausgezeichneten fünften Marktrang. Mit dem Erwerb der FinLife können wir unser Vertriebsnetz weiter verstärken und das Marktpotenzial auch in der Lebensversicherung noch besser ausschöpfen", unterstreicht Dr. Günter Geyer. Die FinLife - mit Sitz in Warschau - wurde im Jahr 1996 gegründet. Im Jahr 2006 verzeichnete die FinLife rund 20 Mio. Euro Prämieneinnahmen und spezialisiert sich auf Gruppenversicherungen und Risikolebensversicherungen. Die FinLife hat rund 90 Mitarbeiter und 15 Geschäftsstellen im ganzen Land. Die FinLife verfügt über ein gut ausgebautes eigenständiges Vertriebsnetz sowie Kooperationen im Bankenbereich. Die Vienna Insurance Group ist in Polen bereits mit insgesamt sieben Gesellschaften vertreten. Dazu zählen die Compensa Sach und Leben, der Nichtlebensversicherer Cigna, die Benefia Sach und Leben, sowie die Lebensversicherung Royal Polska und die TU PZM. Polen - mit rund 38 Mio. Einwohnern einer der größten Märkte in Zentral- und Osteuropa - weist im Bereich der Lebensversicherung eine Versicherungsdurchdringung von 1,7 Prozent und eine Versicherungsdichte von rund 151 USD auf. * vorbehaltlich behördlicher Genehmigungen Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Wiener Städtische Allg. Vers. AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Mag. Barbara Hagen-Grötschnig Unternehmenskommunikation WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group A-1010 Wien, Schottenring 30 Tel.: +43 (0)50 350-21027 Fax: +43 (0)50 350 99-21027 E-Mail: b.hagen@staedtische.co.at Branche: Versicherungen ISIN: AT0000908504 WKN: A0ET17 Index: WBI, ATX Prime, ATX Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: