gtnews

Für Finanzfachleute ist SEPA die Geschäftspriorität des Jahres 2008, so eine Umfrage bei Lesern von gtnews

    London (ots/PRNewswire) -

    - gtnews veröffentlicht einen 10-teiligen Schwerpunktartikel zum Thema SEPA und untersucht die Herausforderungen und Probleme, denen sich sowohl Banken als auch die Fachleute in Unternehmen bei der Implementierung in diesem Jahr gegenüber sehen

    Eine Umfrage bei den Lesern von gtnews zeigt, dass mit der Entwicklung in Richtung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraumes (SEPA) sowohl Banken als auch Finanzfachleute in Unternehmen SEPA als geschäftliche Priorität des Jahres ansehen. Vier von fünf Antworten von Bankleuten (82 %) und nahezu zwei Drittel (61 %) der Umfrageteilnehmer aus Unternehmen gaben an, dass die Vorbereitungen und die Konformität mit SEPA für ihre jeweiligen Organisationen im Jahre 2008 eine Priorität darstellen.

    In einer unfassenden Untersuchung des bisherigen Fortschritts in Richtung SEPA, veröffentlichte gtnews heute einen 10-teiligen Schwerpunktartikel, in dem die Auswirkungen dieser bahnbrechenden Zahlungsinitiative und auch die Herausforderungen der Implementierung, denen sich sowohl Banken als auch Finanzfachleute im Unternehmen gegenüber sehen, im Detail untersucht werden. Das Schwerpunktthema umfasst acht Artikel, einen Bericht über Fortschritte beim kürzlich eingeführten SEPA-Überweisungsverfahren sowie Fragen und Antworten zu SEPA betreffende Angelegenheiten im Unternehmen.

    SEPA ist ein bedeutender Katalysator für Veränderungen in der Informationstechnologie, im Betriebsablauf und für die kommerziellen Beziehungen innerhalb der europäischen Zahlungsmittelbranche. Der Schwerpunktartikel von gtnews bietet wertvolle Analysen und Ratschläge für alle, die SEPA besser verstehen möchten.

    Nach der SEPA-Einführung wird jede Privatperson oder sonstige Rechtspersönlichkeit Standard-Zahlungen in Euro mit garantiertem Zeitrahmen, unabhängig von Landesgrenzen, innerhalb des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraumes vornehmen bzw. erhalten können. SEPA wird dem Anwender SEPA-Zahlungsmittel zur Verfügung stellen, die ähnlich einfach zu benutzen sind und die gleiche Transparenz und Preisgestaltung für grenzüberschreitende Zahlungen aufweisen, wie die derzeitigen Inlandszahlungen.

    Der Schwerpunktartikel von gtnews zu SEPA steht unter http://www.gtnews.com zur Verfügung.

    Informationen zu gtnews

    gtnews ist eine globale Wissensquelle für über 60.000 Fachleute aus dem Finanz-, Zahlungs- und Kassenwesen und bietet ihnen Zugang zu einem Archiv von nahezu 3.000 Artikel, Sonderberichten, Kommentaren, Untersuchungen, Befragungen, Nachrichten, aktuellen Ratings und Weissbüchern. Die Politik der Redaktion der Website besteht darin, Fachleute zu ermutigen, ihr Wissen über wichtige Probleme, denen sich Schatz- und Finanzfachleute gegenüber sehen und die sich aus Änderungen der Bestimmungen, Verfahren und dem Streben nach höherer interner Effizienz ergeben, miteinander zu teilen. gtnews wird wöchentlich aktualisiert.

    Website: http://www.gtnews.com

ots Originaltext: gtnews
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Sanjima DeZoysa, Redakteurin bei gtnews, Tel.: +44-0-20-7079-2801,
E-Mail: sanjimadez@gtnews.com



Weitere Meldungen: gtnews

Das könnte Sie auch interessieren: