ATX Group

ATX erhält französische Zertifizierung für bordeigenes SOS-System

DÜSSELDORF, Deutschland, August 26 (ots/PRNewswire) - ATX Group, einer der führenden Anbieter von individuellen Telematik-Diensten (Fahrzeugvernetzung) für die weltweite Automobilindustrie, gab bekannt, dass das Unternehmen und BMW France heute vom französischen Innenministerium die Erlaubnis erhalten haben, das Notfallmelde- und -antwortsystem aus dem Hause ATX - auch unter dem Namen eCall bekannt - auf dem Markt anzubieten. Dieser Dienst gehört zur Serienausstattung von nahezu allen BMW-Modellen in Frankreich. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090303/ATXLOGO) Bei Fahrzeugen, die mit dem BMW Assist-Service aus dem Hause ATX ausgestattet sind, wird Satellitenortungstechnologie verwendet, um den genauen Aufenthaltsort eines Fahrzeugs exakt bestimmen zu können, sobald Airbags nach einem Unfall aktiviert werden oder Fahrzeughalter den bordeigenen SOS-Notrufknopf zwecks Hilferuf betätigen. Die Übertragung der Standortdaten wird von einem automatischen Sprachanruf vom Fahrzeug an das Telematik-Notrufzentrum begleitet. Das Telematik-Zentrum gleicht diese Informationen dann mit Unfall- und Sensor-Datensätzen sowie mit den bei ATX hinterlegten Daten über den Kunden im Fahrzeug ab, um die Schwere des Unfalls abschätzen und Notfallhelfern mitteilen zu können. Nachdem festgestellt wurde, dass es sich auch tatsächlich um einen Unfall handelt, greift das Telematik-Zentrum auf die proprietäre Datenbank von Notfallhelfern zu, um die jeweilige Behörde mit Weisungsbefugnis am Unfallort bestimmen zu können und wichtige Informationen per Sprachanruf an diese zu übermitteln. Der Nutzen des Assist-Diensts besteht darin, dass Notfallhelfern Unfälle schneller gemeldet und dabei der genaue Unfallort sowie eine genaue Beschreibung des in den Unfall involvierten Fahrzeugs, Informationen über die Art des Unfalls und mögliche Verletzungen übermittelt werden können. Das System wurde ursprünglich in Deutschland eingeführt. ATX unterstützte BMW in den letzten Jahren dabei, die Tragweite des standortbasierten, fahrzeuginternen Notfallmeldesystems nicht nur auf Frankreich, sondern auch auf Italien, das Vereinigte Königreich, Österreich, Belgien, die Niederlande, Schweiz, Luxemburg, Liechtenstein, Andorra, San Marino und Monaco auszudehnen. ATX ist einer der grössten Anbieter von bordeigenen Notfallmelde- und -antwortsystemen, bedient über 1 Million Vertragskunden in Nordamerika und Europa und weist Notfallhelfern den Weg zu über 10.000 Fahrzeug-Notfällen pro Jahr. Das Unternehmen führte diesen Service zum ersten Mal im Jahr 1996 ein. INFORMATIONEN ZU ATX: Mit Betriebsstätten in Dallas-Fort Worth, Texas, und Düsseldorf (Deutschland) ist ATX einer der weltweit führenden Anbieter massgeschneiderter Telematik-Dienste für die weltweite Automobilindustrie. ATX-Dienste zählen zu den ersten, im Jahre 1996 auf dem Endverbrauchermarkt eingeführten Diensten und stehen Eigentümern von Fahrzeugen der Marken Toyota, Lexus, BMW, Mercedes-Benz, Maybach und Rolls-Royce Motor Cars zur Verfügung, die allesamt Kunden des Unternehmens sind. Die Dienstleistungen von ATX bieten Fahrzeugbesitzern erhöhte Sicherheit, verbesserten Schutz und Fahrkomfort und umfassen standortspezifische Notfall- und Pannenhilfe, automatische Kollisionsmeldung, Ortung gestohlener Fahrzeuge, Ferndiagnose sowie Verkehrs- und Navigationshilfe in Echtzeit. ATX bietet Automobilherstellern und Vertragshändlern zudem massgeschneiderte Dienste, mit deren Hilfe Telematik-Daten und verschiedene Kundenkontaktkanäle zur Kostensenkung, Verbesserung der Fahrzeugwartung und zur intensiveren Pflege der Kundenbeziehungen genutzt werden können. ATX ist ein Geschäftsbereich von Cross Country Automotive Services (www.crosscountry-auto.com), einem führenden Anbieter standortbasierter Automobildienste. ots Originaltext: ATX Group Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Gary Wallace, Vice President Corporate Relations der ATX Group, +1-800-511-5891 oder +1-972-753-6230, gwallace@atxg.com. Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090303/ATXLOGO

Das könnte Sie auch interessieren: