Airsavings

Einführung eines Carbon-Offset-Programms für Flugreisende in Europa und Afrika

    Marrakesch, Marokko (ots/PRNewswire) -

    - Neue Umweltinitiative fällt mit dem ersten Verpflichtungszeitraum des Kyoto-Protokolls der Europäischen Union zusammen

    - Atlas-Blue und das Airsavings Develop Program To Eliminate Carbon Footprint Created By Air Travel (Entwicklungsprogramm zur Beseitigung der flugreisebedingten Kohlenstoffrückstände)

    Der europäische Billigflieger Atlas Blue bietet als erste Fluglinie in Afrika und zweite in Europa seinen Kunden Carbon-Offsets auf seiner Buchungsplattform an. Zu einer Zeit, in der die Umwelteinwirkung von Flugreisen bei den Kunden zunehmende Beachtung findet, können Passagiere von Atlas Blue nun bei ihrer Flugreservierung auf der Website des Unternehmens www.atlas-blue.com schädliche Kohlenstoffemissionen, die während ihrer Reise anfallen, durch die Unterstützung von Projekten wettmachen, die den Kohlenstoffausstoss neutralisieren. Das Programm, das vom europäischen Anbieter von Back-End-Technologie und -Lösungen für Billigflieger, Airsavings SA, betrieben wird, errechnet die Flugemissionen aufgrund der geflogenen Strecke, dem Treibstoffverbrauch, dem Ladegewicht, der Leistung und der Strahlenwirkung. Das Programm kalkuliert einen finanziellen Beitrag, der sich auf diese Koordinaten stützt und ausreicht, um den ausgestossenen Kohlenstoff zu neutralisieren. Die Beiträge gehen direkt an ActionCarbone, eine von Europa geförderte gemeinnützige Organisation, die Programme zur Kohlenstoffreduktion (Carbon-Offsetting) wie das Pflanzen von Bäumen oder die Einführung erneuerbarer Energien finanziert. ActionCarbone (www.actioncarbone.org) wird von der französischen Regierungsorganisation für Umwelt- und Energiewirtschaft ADEME (Agence de l'Environnement et de la Maîtrise de l'Energie) unterstützt und von der Nichtregierungsorganisation GoodPlanet betrieben, die sich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz einsetzt.

    Atlas Blue geht diesen Schritt genau zu Beginn des ersten Verpflichtungszeitraums der Europäischen Union im Rahmen des Kyoto-Protokolls (2008-2012), und obwohl Flugreisen nicht ausdrücklich erfasst werden, wird die Reduktion von Flugemissionen als integraler Bestandteil der zu erfüllenden Verpflichtungen angesehen, wie sie das Protokoll behandelt. Es zeugt ausserdem von gutem Geschäftssinn, dass Atlas Blue seinen Kunden ermöglicht, Carbon-Offsets zu erwerben. In zwei Jahren ist die Billigflugtochter von Royal Air Maroc (RAM) zur grössten E-Commerce-Fluglinie im südlichen Mittelmeerraum geworden, die viele europäische Städte einschliesslich Paris, Marseille, Brüssel, Madrid, Barcelona, Mailand, Amsterdam und London anfliegt. Aufgrund ihres Engagements für nachhaltige Entwicklung betreibt Atlas Blue eine junge A320-Flotte und hat damit nur die energieeffizientesten Flugzeuge im Einsatz. Billigfluglinien wie Atlas-Blue hinterlassen die geringsten Kohlenstoffrückstände und verzeichnen damit die ebenfalls geringsten Umwelteinwirkungen, da sie schon aufgrund ihres Geschäftsmodells Verschwendung vermeiden und neuere, effizientere Flugzeuge einsetzen.

    "Die Nachfrage nach einer effektiven Neutralisierung der klimaverändernden Auswirkungen des Flugverkehrs steht bei unseren Kunden sehr weit oben auf der Prioritätenliste", betonte der CEO von Airsavings SA, Raphael Bejar. Sein Unternehmen stellt die Buchungsplattformen zur Verfügung, die von vielen europäischen Billigfluglinien und infolge dessen auch von vielen Millionen Flugreisenden genutzt werden. Das Unternehmen entwickelt ebenfalls Modelle zur Ertragsgenerierung für diese Fluglinien, die sich auf die Steigerung der Rentabilität, des Wertes und die Verbesserung der Dienstleistung konzentrieren. "Reisende sind sehr um Ihre Kohlenstoffrückstände besorgt. Indem wir ihnen einen Weg aufzeigen, die Umwelteinwirkungen ihres Fluges deutlich zu verringern, können wir einerseits ihren Wünschen gerecht werden und andererseits der Erfahrung mit Atlas Blue einen positiven Wert hinzufügen."

    Das Programm von Atlas Blue ist die erste dynamische und ganzheitliche Carbon-Offset-Initiative; während andere Fluglinien in diesem Zusammenhang eine Pauschalgebühr anbieten, die sich auf Durchschnittswerte stützt, errechnet Atlas Blue die Beitragsanteile anhand der Strecken, wie sie von den GPS-Koordinaten bestimmt werden. Passagiere haben ebenfalls die Möglichkeit, sich gegen einen Beitrag zu entscheiden.

    Um ein Interview mit Atlas Blue zu vereinbaren oder weitere Informationen über die Spannbreite globaler Umweltinitiativen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Vanessa Horwell unter +1-305-776-8817 oder Vanessa@thinkinkpr.com.

@@start.t1@@      Weiterführende Seiten:
      Atlas Blue - www.Atlas-Blue.com
      Airsavings - www.Airsavings.net
      Artikel - The Greening of the Airline Industry; the Practice of Carbon
        Offsetting
      Website: http://www.Airsavings.net
                    http://www.Atlas-Blue.com
                    http://www.actioncarbone.org@@end@@

ots Originaltext: Airsavings
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Vanessa Horwell, ThinkInk Communications für Airsavings,
+1-305-776-8817, Vanessa@thinkinkpr.com



Das könnte Sie auch interessieren: