THE BIOGRAPHY CHANNEL

Die Überlebenden von München 1972

München (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
  abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Anlässlich des 40. Jahrestags der Anschläge während der Olympischen Spiele 1972 hat THE BIOGRAPHY CHANNEL[TM] sieben israelische Überlebende erstmals wieder als Team für Dreharbeiten nach München gebracht. Ihre Geschichten erzählt der Sender in der Dokumentation "Der elfte Tag - Die Überlebenden von München 1972", die am 7. Juli um 20 Uhr als TV-Premiere auf BIO läuft.

Am 5. September 1972 schockierte die Nachricht von der Geiselnahme eines Teils der israelischen Olympiamannschaft durch Terroristen die Welt. Im Olympischen Dorf und während eines späteren Feuergefechts in Fürstenfeldbruck kamen elf Geiseln, ein deutscher Polizeibeamter und fünf der Attentäter ums Leben. THE BIOGRAPHY CHANNEL erzählt erstmals ausführlich die Geschichte derer, die den Anschlag am elften Tag der Olympischen Spiele hautnah miterlebten und ihm nur knapp entkamen. Zu Dreharbeiten brachte der Sender dazu sieben ehemalige Sportler erstmals wieder geschlossen als Team nach München. Sie berichten von den dramatischen Stunden vor vierzig Jahren und wie sie ihre Flucht, die Trauerfeier, die Rückkehr nach Israel und die Jahre danach erlebten. Die Dokumentation "Der elfte Tag - Die Überlebenden von München 1972" zeigt BIO am 7. Juli 2012 um 20 Uhr als TV-Premiere.

Die Terroristen überfielen nachts das Quartier der männlichen Olympiateilnehmer aus Israel in der Connollystraße 31 und nahmen zunächst zwölf Geiseln. Gad Tsabary, der als Ringer nach München gekommen war, befand sich bereits in der Gewalt der Geiselnehmer, konnte jedoch später entkommen. Die übrigen neun in der Connollystraße untergebrachten Athleten sowie ein Begleiter flohen aus dem Gebäude und mussten ohnmächtig das gewaltsame Ende der Geiselnahme und die Ermordung ihrer Teammitglieder verfolgen. Bei ihrer Rückkehr nach Israel wurden sie nicht nur freundlich aufgenommen, sondern hatten mit Vorwürfen zu kämpfen, dass sie überlebt hatten. Dies sowie die Angst um die persönliche Sicherheit führten dazu, dass sie sich großteils aus dem Sport und der Öffentlichkeit zurückzogen.

40 Jahre nach den dramatischen Ereignissen suchte das Team um Emanuel Rotstein, Autor und Produzent von THE BIOGRAPHY CHANNEL die Männer, deren olympischer Traum in der Nacht des 5. September 1972 ein jähes Ende fand. Für einige war die Reise zu den Dreharbeiten von BIO die erstmalige Rückkehr nach München. "Ihre Geschichte hat bisher noch niemand detailliert erzählt", erklärte Emanuel Rotstein. "Wir geben unseren Protagonisten Zeit und Raum, ihre persönliche Geschichte zu erzählen. Informativ, authentisch und emotional. Nur so kann und wird Pay-TV eine ernsthafte Alternative zu Öffentlich-Rechtlichen und Privaten Fernsehstationen", ergänzt Dr. Andreas Weinek, Senderchef von THE BIOGRAPHY CHANNEL. Mit der Dokumentation "Der elfte Tag - Die Überlebenden von München 1972" setzt BIO, unter anderem zu empfangen über Sky, seine deutschen Eigenproduktionen fort. Allein 2011 hatte der Sender mehr als 22 Programme für den deutschsprachigen Markt selbst produziert und ausgestrahlt.

"Der elfte Tag - Die Überlebenden von München 1972" stellt die Geschichte und die dramatischen Erfahrungen der Überlebenden in den Mittelpunkt und erzählt die Ereignisse aus deren Perspektive. Ergänzt durch seltenes Archivmaterial und Privataufnahmen der israelischen Teammitglieder zeichnet die Dokumentation ein intimes Bild derjenigen, die den Schrecken am eigenen Leib erlebten: Dan Alon, Henry Hershkovitz, Prof. Dr. Shaul Paul Ladany, Avraham Melamed, Zelig Shtorch, Gad Tsabary, Yehuda Weinstain (in alphabetischer Reihenfolge).

Kontakt:

Sebastian Wilhelmi
Director Marketing & Communications
Tel.: 089/38199-730
E-Mail: sebastian.wilhelmi@nbcuni.com
thebiographychannel.de


Das könnte Sie auch interessieren: