BKS Bank AG

EANS-Adhoc: BKS Bank AG /

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

27.10.2009

Ad-hoc-Meldung

Kapitalerhöhung der BKS Bank vollständig platziert

Klagenfurt, am 27. Oktober 2009 - Der Vorstand der BKS Bank  AG  hat heute  mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, im Zuge der Kapitalerhöhung  insgesamt 4.680.000 neue Stamm-Stückaktien   auszugeben  und  somit  das  Grundkapital  der Gesellschaft von EUR 56.160.000 auf EUR 65.520.000 zu erhöhen. Das  Angebot  zum Bezug neuer Stamm-Stückaktien ("Junge  Aktien")  endete  am  23.  Oktober   2009, sämtliche angebotenen  Jungen  Aktien  konnten  zur  Gänze  im Markt  platziert werden. Auf Basis des Ausgabe- und Bezugspreises von EUR 15,75 pro Junger  Aktie beträgt der Bruttoerlös aus der Kapitalerhöhung EUR 73.710.000.

Der Handel mit den Jungen Aktien startet im Amtlichen Handel  der   Wiener  Börse voraussichtlich am 30. Oktober 2009.  Die  Jungen   Aktien  verfügen  über  volle Dividendenberechtigung für das laufende Geschäftsjahr 2009.

Die Nachfrage für Junge Aktien der BKS Bank  stieß  bei  bestehenden Aktionären auf  reges  Interesse.  Im  Bezugsrechtsangebot  wurden   insgesamt  86,3  %  der Bezugsrechte ausgeübt. Die nicht  über   Bezugsrechte  erworbenen  Jungen  Aktien wurden    im    Rahmen    des   öffentlichen    Folgeangebots    von    privaten    und institutionellen Investoren in Österreich gezeichnet. Zahlreiche Anleger  -  vor allem private österreichische Investoren - wurden somit neue Aktionäre  der BKS Bank. Generaldirektor Dr. Heimo Penker ist über die  breite   Nachfrage  erfreut: "Das große Interesse an dieser Kapitalerhöhung zeigt,  dass  die  BKS  Bank  ein attraktives Investment ist und das Vertrauen der Anleger genießt."

Mit dem frischen Kapital wird die BKS Bank ihre Kernkapitalquote von 6,6 %  (zum 30. Juni 2009) auf rd. 8,2 % erhöhen. Damit verbessert das Finanzinstitut  seine Position im internationalen Wettbewerb.   Mit  den  Mitteln  aus  dem  Erlös  der Kapitalerhöhung  wird   insbesondere  das  weitere    Wachstum    im    Kerngeschäft forciert. Dazu zählt neben dem Ausbau des Kreditgeschäfts auch  die   Verstärkung des Filialnetzes im In- und Ausland.

Diese Ad-hoc-Meldung finden  Sie  auch  unter  www.bks.at  unter  dem Menüpunkt "Investor Relations" und "Veröffentlichungen".

Disclaimer: Diese Information stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der BKS Bank AG dar. Das Angebot von Stamm-Stückaktien der BKS Bank AG, das Gegenstand dieser Ad-Hoc Meldung ist, erfolgte ausschließlich durch und auf Grundlage des am 25.09.2009 veröffentlichten Prospekts in Österreich und hat am 23.10.2009 geendet.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: BKS Bank AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
BKS Bank AG
Abteilung Vorstandsbüro
St. Veiter Ring 43
A-9020 Klagenfurt
Mag. Herbert Titze,MBA
Tel.: (0)463 58 58/120
E-Mail: herbert.titze@bks.at

Branche: Banken
ISIN:      AT0000624705
WKN:        
Index:    Standard Market Auction
Börsen:  Wien / Equity Market



Weitere Meldungen: BKS Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: