Vorarlberger Kraftwerke AG

EANS-Adhoc: Vorarlberger Kraftwerke AG
VKW zieht sich von der Börse zurück


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Strategische Unternehmensentscheidungen/Delisting
22.03.2013


Bregenz, 22.03.2013
Die Aufsichtsräte der Vorarlberger Illwerke AG und der Vorarlberger Kraftwerke
AG (VKW) haben in ihrer heutigen Sitzung den Grundsatzbeschluss gefasst, ein
sogenanntes Delisting durchzuführen und damit die Aktien der VKW dauerhaft von
der Wiener Börse zu nehmen.
"Die Aktien der VKW wurden schon bisher nur sehr eingeschränkt gehandelt",
erklärt Aufsichtsratsvorsitzender KR Bertl Widmer die Beweggründe des
Unternehmens, "nur etwa 1,6 Prozent der VKW-Aktien werden aktuell an der Börse
gehandelt." Dem gegenüber stehen hohe Kosten und ein nicht unbeträchtlicher
Aufwand, den die Börsennotierung mit sich bringt. So muss die VKW nach den
International Financial Reporting Standards (IFRS) berichten und diverse
Pflichten nach dem Börsegesetz erfüllen. Vorstand Dr. Christof Germann: " Dies
hat auch zu zwei getrennten Finanzbereichen für die VKW und die nicht
börsennotierte Vorarlberger Illwerke AG geführt. Mit dem Delisting können wir
die Bereiche zusammenlegen und dadurch Synergien nutzen."

Freiwilliges Übernahmeangebot der Vorarlberger Illwerke AG - kein Squeeze-out

"Die Illwerke werden den Kleinaktionären der VKW ein freiwilliges
Übernahmeangebot zum aktuellen Börsenkurs von 180 Euro je Stückaktie machen",
erklärt Dr. Christof Germann die weiteren Schritte, "es wird aber keinen
Squeeze-out geben, das heißt, wer dies wünscht, kann weiterhin Kleinaktionär
bleiben. Dies ist durchaus im Interesse des Unternehmens. Nur ein Handel über
die Börse wird nicht mehr möglich sein und die Aktien werden von Inhaberaktien
in Namensaktien umgewandelt." Nach dem Grundsatzbeschluss und der Genehmigung
des Übernahmeangebotes durch den Aufsichtsrat der Vorarlberger Illwerke AG in
seiner heutigen Sitzung wird die Angebotsunterlage für das freiwillige
Übernahmeangebot unverzüglich der Übernahmekommission angezeigt und in der Folge
veröffentlicht werden. Der endgültige Beschluss zum Delisting soll in der
Hauptversammlung der VKW am 27. Juni 2013 fallen.


Rückfragehinweis:
Dr. Christof Germann
Tel. +43 (0)5574 601-88208
Handy: +43 (0)699 159 88208

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Vorarlberger Kraftwerke AG
             Weidachstraße 6
             A-6900 Bregenz
Telefon:     0043/5574/601-0
FAX:         0043/5574/601-1710
Email:    unternehmen@vkw.at
WWW:      www.vkw.at
Branche:     Strom
ISIN:        AT0000824503
Indizes:     WBI
Börsen:      Geregelter Freiverkehr: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: