ATB Austria Antriebstechnik AG

euro adhoc: ATB Austria Antriebstechnik AG
Quartals- und Halbjahresbilanz / ATB Austria Antriebstechnik AG präsentiert 1. Quartal 2007

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 15.05.2007 Nach dem Start der Restrukturierungs- und Konsolidierungsprozesse und der Integration der neuen Tochtergesellschaften im vergangenen Jahr hat die an der Wiener Börse notierte ATB Austria Antriebstechnik AG (AT0000617832) in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres die gute konjunkturelle Situation in ihren Hauptmärkten genutzt und gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutliche Steigerungen bei Umsatz, Auftragseingang und Auftragsstand erzielt. Deutliche Steigerungen bei Umsatz, Auftragseingang und Auftragsstand So konnte die ATB Gruppe aufgrund ihres organischen Wachstums sowie der Erstkonsolidierung der im Mai 2006 mehrheitlich übernommenen Lindeteves- Jacoberg-Gruppe (LJ Gruppe) ihre Umsatzerlöse um 69,2 % von EUR 61,2 Mio. auf EUR 103,5 Mio. steigern. Mit EUR 56,6 Mio. (1. Qu. 06: EUR 31,2 Mio.) trug die Business Unit Serial Motors rund 55 % zum Gesamtumsatz bei. EUR 24,6 Mio. (1. Qu. 06: EUR 9,3 Mio.) oder 24 % steuerte die Business Unit Project Motors bei, weitere EUR 21,5 Mio. (1. Qu. 06: EUR 19,3 Mio.) oder 20 % die Business Unit Home Appliances. Rund 1 % des Gesamtumsatzes oder EUR 0,8 Mio. (1. Qu. 06: EUR 1,4 Mio.) entfielen auf die Business Unit New Businesses. Im Zuge der kontinuierlichen Erweiterung der ATB Gruppe kam es im laufenden Jahr zu einer kompletten Neuorientierung und -zuordnung sämtlicher Gesellschaften zu den einzelnen Geschäftsbereichen der ATB, die ab dem dritten Quartal 2006 als Serial Motors (vormals Industriemotoren), Project Motors (vormals Explosionsgeschützte Motoren), Home Appliances (vormals Haus und Garten) und New Businesses (vormals ATB Technologies GmbH) geführt werden. Aus diesem Grund sind die Umsätze der Business Units des Geschäftsjahres nur bedingt mit den Umsätzen der Vergleichsperiode des Vorjahres vergleichbar. Die ausgezeichnete Marktposition, die die sich die ATB Gruppe auf den internationalen Märkten erobert hat, spiegelt sich auch in einer deutlichen Verbesserung von Auftragseingang und Auftragsstand wider. So erhöhte sich der Auftragseingang in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 86,3 % von EUR 68,8 Mio. auf EUR 128,1 Mio. wobei sich alle Tochtergesellschaften entsprechend den Erwartungen entwickelt haben. Der Auftragsstand zum Stichtag 31. März 2007 hat sich sogar auf EUR 102,3 Mio. mehr als verdoppelt, sodass eine sehr gute Auslastung der Gesellschaft gewährleistet ist. EBITDA und EBIT mehr als verdoppelt Wie im vergangenen Jahr war die Entwicklung der Ertragskennzahlen der ATB Gruppe von den teilweise massiven Materialpreissteigerungen bei den Rohmaterialien geprägt. Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen konnte die ATB Gruppe aber ihre Profitabilität erhöhen. So konnte das EBITDA in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres von EUR 3,2 Mio. auf EUR 7,2 Mio. weit mehr als verdoppelt werden (plus 126,2 %), und auch das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um mehr als 100 % von EUR 1,3 Mio. auf EUR 2,9 Mio. Bereinigt um einen Einmaleffekt aus Personalrestrukturierungsmaßnahmen in Höhe von EUR 1,8 Mio. bei ATB Sever erreichte das EBIT sogar EUR 4,6 Mio. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verringerte sich um EUR 2,7 Mio. auf minus EUR 1,9 Mio. Dies war auf die Großakquisition der LJ Gruppe, die das Finanzergebnis im Vergleich zum Vorjahr belastete, zurückzuführen. Ausblick auf das Gesamtjahr 2006 "Die erfolgreiche Integration der bisher erworbenen Unternehmen und der mehrheitliche Einstieg in die LJ Gruppe sind die jüngste Meilensteine in der Erfolgsgeschichte der ATB Gruppe. Wir werden in den nächsten Monaten die begonnene Integration der LJ Gruppe zügig fortsetzen. Dadurch und durch die damit verbundene intensive Erschließung neuer Märkte in Fernost, England, Osteuropa und Australien sind wir optimistisch, die gesetzten Umsatz- und Ertragsziele für das Geschäftsjahr 2007 zu erreichen," zeigt sich der CEO der ATB Austria Antriebstechnik, Christian Schmidt, überzeugt von dem weiteren Wachstumskurs der Gesellschaft. Der detaillierte Bericht über das 1. Quartal 2007 ist unter http://www.atb- motors.com abrufbar. Disclaimer Bestimmte Aussagen in diesem Bericht enthalten "zukunftsgerichtete Aussagen", die Risiken und Unbestimmtheiten zur Folge haben. Diese zukunftsbezogenen Aussagen verwenden Ausdrücke wie "glaubt", "ist der Absicht", "nimmt an", "plant", "erwartet" und ähnliche Formulierungen und spiegeln Ansichten und Erwartungen der Geschäftsleitung wider. Die Aussagen in diesem Bericht beinhalten Risiken und Unsicherheiten, wodurch es zu wesentlichen Abweichungen von den zukunftsbezogenen Aussagen kommen kann. Der Leser sollte daher nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Dieser Bericht sollte nicht als rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Empfehlung betrachtet werden. Ende der Mitteilung euro adhoc 15.05.2007 07:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: ATB Austria Antriebstechnik AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Pressestelle A-TEC Industries AG Mag. Claudia Müller-Stralz Pleon Publico Public Relations & Lobbying Tel: +43-1-71786-107 E-Mail: claudia.mueller@pleon-publico.at Branche: Technologie ISIN: AT0000617832 WKN: Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: