Atradius N.V.

Atradius N.V. mit Rekordergebnissen für 2006

    Amsterdam (ots/PRNewswire) - Atradius N.V., ein weltweit führender Kreditversicherer und Inkassodienstleister, meldete heute einen Anstieg des Nettogewinns aus fortlaufendem Geschäft auf 105,3 Millionen Euro im Jahr 2006. Dies entspricht einem Wachstum von 27,9 Prozent im Vergleich zu 82,3 Millionen Euro im Jahr 2005. Einschliesslich des Ergebnisses aus eingestellten Geschäftsfeldern stieg der Nettogewinn im Jahr 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 5,0 Prozent. Die Verbesserung erfolgte aufgrund eines Anstiegs der verdienten Bruttoprämien um 1,7 Prozent von 1,0588 Milliarden Euro im Jahr 2005 auf 1,0765 Milliarden im Jahr 2006 sowie aufgrund des Rückgangs der Nettobetriebsausgaben um 7,8 Prozent von 341,6 Millionen im Jahr 2005 auf 315,0 Millionen Euro im Jahr 2006.

    Die Zahlen 2006 im Überblick

    - Der Nettogewinn aus fortlaufendem Geschäft stieg um 27,9% auf 105,3 Millionen Euro (2005: 82,3 Millionen Euro).

    - Der Nettogewinn stieg um 5,0% auf 105,3 Millionen Euro (2005: 100,3 Millionen Euro).

    - Der Nettoüberschuss aus Kapitalanlagen verzeichnete einen Zuwachs von 20,9% auf 55,5 Millionen Euro (2005: 45,9 Millionen Euro).

    - Der Gesamtertrag nach Rückversicherung stieg um 2,6% auf 749,3 Millionen Euro (2005: 730,2 Millionen Euro).

    - Die Netto-Kostenquote verbesserte sich von 47,4% im Jahr 2005 auf 41,0%.

    - Die Netto-Schadenquote betrug 45,8% im Vergleich zu 43,9% im Jahr 2005.

    - Die Netto-Combined Ratio verbesserte sich von 91,3% im Jahr 2005 auf 86,8%.

    - Die Eigenkapitalrendite betrug im Durchschnitt pro Anteilseigner 16,3% verglichen mit 18,1% im Jahr 2005 (2005: 15,1% ohne Nettoergebnis aus eingestelltem Geschäft).

    Die Bilanz zum 31.12.2006 sowie die Gewinn- und Verlustrechnung 2006 finden Sie auf der Atradius-Website unter dem Link zu dieser Pressemitteilung: http://atradius.com/group/aboutus/inthemedia/010pressreleases.jsp

    Versicherungsgeschäft

    Die verdienten Bruttoprämien stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,7 Prozent. Die Einnahmen aus Kreditprüfungsgebühren stiegen um 2,4 Prozent. Die Erträge aus dem traditionellen Kreditversicherungsgeschäft verzeichneten einen Anstieg von 3,4% Prozent, der hauptsächlich in den Wachstumsmärkten in Osteuropa, den USA und Australien verdient wurde. Darüber hinaus trug das Geschäftsfeld "Special Products" mit strukturierten Produkten und Versicherung von Politischem Risiko mit 19 Millionen Euro zum Zuwachs des Versicherungsertrags bei. Der andauernde Erfolg bei der Entwicklung neuer Märkte sowie bei der Expansion wurde durch den Wettbewerbsdruck in den reifen Märkten teilweise aufgezehrt.

    Die Einnahmen aus dem Bürgschaftsgeschäft verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 10 Millionen Euro. Dies ist auf die Portfolio-Optimierung zurückzuführen, mit der das Geschäftsfeld wieder in die Gewinnzone gebracht wurde.

    Die Einnahmen aus verdienten Prämien im Rückversicherungsgeschäft mit Dritten gingen im Jahr 2006 zurück. Dies geht alleine auf eine Änderung der Annahmen zur Berechnung der verdienten Prämien zurück, die zu einer Verschiebung von knapp 25 Millionen Euro auf Folgejahre führt. Ohne diese Änderungen in der Rechnungslegung hätten die Versicherungserträge im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 3,9 Prozent verzeichnet.

    Peter Ingenlath, geschäftsführender CEO von Atradius, erläutert: "Unsere Entwicklung neuer und innovativer Kreditversicherungsprodukte, welche die Anforderungen unserer Kunden noch effektiver erfüllen, sowie der verbesserte Kundenservice treiben unser Wachstum voran. Daneben machen wir grosse Fortschritte in unserem Bürgschaftsgeschäft, wo wir uns darauf konzentrieren, das ertragreiche Geschäft in Italien, Frankreich und den nordischen Ländern zu halten und auszubauen."

    Servicegeschäft

    Der Service-Ertrag stieg von 48,9 Millionen Euro im Jahr 2005 um 12,5 Prozent auf 55,0 Millionen Euro im Jahr 2006. Dieser Zuwachs beruht vor allem auf einem Anstieg von 21,0 Prozent der Erträge aus dem Inkasso-Geschäft.

    Peter Ingenlath dazu: "Bedeutung und Wert unserer Inkasso- und Informationsdienste nehmen weiter zu. Wir sind eines von nur wenigen Unternehmen, die einen umfassenden internationalen Inkassodienst anbieten können. Dies trägt zum Ertragswachstum bei und ist Motor für unsere anhaltende Expansion. 2006 haben wir Inkassobüros in Polen und Australien eröffnet, und wir wollen 2007 neue Büros in Ungarn, Mexiko, Irland und Hongkong hinzufügen.

    Märkte

    Die Erträge verbesserten sich in allen Märkten ausser Deutschland und Belgien. In Deutschland wurde das Portfoliowachstum durch das positive Schadenumfeld aufgehoben, welches zu zusätzlichen Beitragsrückerstattungen führte. In Belgien sanken die Beiträge als Folge von Kündigungen und weniger Neugeschäft.

    Die Atradius-Märkte in den nordischen Ländern und Grossbritannien wuchsen im letzten Jahr um 8,6 Prozent bzw. 4,2 Prozent, da gute Produktangebote solides Neugeschäft und Kundenbindung zur Folge hatten. Erträge in Italien verzeichneten einen Zuwachs von 3,6 Prozent. Die meisten anderen südeuropäischen Märkte brachten 2006 jedoch nur geringes Wachstum. Die osteuropäischen Märkte verbesserten sich im Schnitt um mehr als 80 Prozent. Australien (18%) und die NAFTA-Region (16%) konnten ebenfalls ein starkes Ertragswachstum verzeichnen, da Atradius seine regionale Präsenz ausweitete und die Markenbildung und Produktwiedererkennung in diesen Märkten verbesserte. Die Geschäftseinheit Global, die multinationale Unternehmen mit Kreditversicherungslösungen in verschiedenen Ländern unterstützt, wuchs 2006 um 24 Prozent und profitierte von Atradius-Neueröffnungen in neuen und aufstrebenden Märkten.

    Geographische Ausweitung

    2006 eröffnete Atradius neue Büros in Hongkong und China, schloss eine Kooperationsvereinbarung mit der China Continent Insurance Company, erweiterte sein Joint Venture mit Tokio Marine und Nichido Fire Insurance Company in Japan und startete Geschäftsaktivitäten in Brasilien. Anfang 2007 eröffnete ein Büro in Singapur. Darüber hinaus haben die Aktionäre von Atradius sich auf die Bedingungen des Zusammenschlusses von Atradius und Crédito y Caución geeinigt. Dieser Zusammenschluss steht unter dem Genehmigungsvorbehalt verschiedener Aufsichts- und Kartellbehörden und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

    Peter Ingenlath fügt hinzu: "Die Expansion in neue und weniger entwickelte Kreditversicherungsmärkte bietet attraktive Wachstumschancen, weil wir sowohl mit lokalen Tochtergesellschaften von Kunden aus unseren Kernmärkten also auch mit Unternehmen vor Ort Geschäfte machen können."

    Ausblick

    Peter Ingenlath schlussfolgert: "Wir sehen Anzeichen einer Verschlechterung des Geschäftsumfelds in einigen unserer Märkte. Daher erwarten wir eine schrittweise Verschlechterung des Kreditumfelds im Laufe des Jahres, was aufgrund der aktuellen Preisentwicklungen die Gewinnspannen beeinträchtigen wird.

    Wie im Jahr 2006 ist unser Hauptziel im Jahr 2007 ein stabiles Risikoportfolio zu halten, während wir gleichzeitig den Umsatz steigern. Dies möchten wir erreichen, indem wir die Erträge in unseren Kernmärkten sowie in unseren kleineren und aufstrebenden Märkten ausbauen. Dafür werden wir unsere geographische Expansion nutzen und weiter entsprechende Produktaktualisierungen auf den Markt bringen. Ausserdem stützen wir unser Wachstum auf den weiteren Ausbau der Kreditversicherungs- und Inkassodienste in neuen Märkten wie der Türkei, Brasilien, Russland, Indien und China auf weiteres Wachstum in den USA und Kanada und auf den vorgesehenen Zusammenschluss mit Crédito y Caución. Wir freuen uns auf das Inkrafttreten dieses Zusammenschlusses vor Jahresende. Dies wird unsere Präsenz in Spanien und Portugal wesentlich verstärken und unsere Geschäftschancen in ganz Südamerika verbessern."

    Über Atradius:

    Atradius ist ein führender Kreditversicherer mit einem Gesamtumsatz von  1,3 Milliarden EUR und einem Marktanteil am weltweiten  Kreditversicherungsmarkt von 24 Prozent. Die Unternehmensgruppe versichert  jährlich Handelstransaktionen im Wert von 400 Milliarden EUR gegen Zahlungsausfallrisiken und bietet Produkte und Dienstleistungen rund um Risikotransfer, Finanzierung und Forderungsmanagement. Mit 3.500 Mitarbeitern und mehr als 90 Büros in 40 Ländern hat Atradius Zugang zu Informationen über die Bonität von 45 Millionen Unternehmen weltweit und trifft täglich über 12.000 Kreditlimitentscheidungen. Atradius hat ein "A"-Rating von Standard & Poor's (outlook stable) und ein "A2"-Rating von Moody's (outlook stable).

ots Originaltext: Atradius N.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: Atradius Corporate Communications, Andrea
Riedle, Pressesprecherin, Tel.: +49-221-2044-1433, E-Mail:
andrea.riedle@atradius.com



Weitere Meldungen: Atradius N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: