Villeroy & Boch

EANS-Adhoc: Villeroy & Boch AG
Villeroy & Boch verabschiedet Maßnahmenpaket zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 20.03.2009 Wirtschaftliche Krise beschleunigt Handlungsbedarf - Konsolidierung von Standorten - Abbau von rund 900 Stellen weltweit - jährliches Einsparvolumen von ca. 50 Mio. Euro - Kosten für Maßnahmen belasten Ergebnis 2009 In der heutigen Aufsichtsratssitzung haben Vorstand und Aufsichtsrat von Villeroy & Boch ein umfangreiches Maßnahmenpaket für die europäischen Standorte verabschiedet, das die Effizienz und Produktivität des Unternehmens weiter steigern wird. Im Vordergrund des Programms stehen die Spezialisierung von Standorten, die Schaffung von Kompetenzzentren und die fortschreitende Automatisierung von Produktionsabläufen. Das Unternehmen plant außerdem, die weltweit 9.250 Stellen um circa 900 zu reduzieren. Erste Gespräche mit den jeweiligen Arbeitnehmervertretungen werden umgehend aufgenommen. Nach Abschluss aller Maßnahmen 2011 rechnet Villeroy & Boch mit einem jährlichen Einsparvolumen von circa 50 Mio. Euro. Im Geschäftsjahr 2009 werden die damit verbundenen Kosten in Höhe von circa 60 Mio. Euro allerdings das Ergebnis noch deutlich belasten. Für die Jahre 2009 und 2010 sind im Gesamtkonzern ausschließlich für dieses Programm Investitionen in Höhe von circa 25 Mio. Euro geplant. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Villeroy & Boch Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Philipp Schmidt Head of Investor Relations Telefon: +49 (0)6864-81-1520 E-Mail: schmidt.philipp@villeroy-boch.com Branche: Konsumgüter ISIN: DE0007657231 WKN: 765723 Index: Prime All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: