BENE AG

euro adhoc: BENE AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Deutliche Umsatz- und überproportionale Ergebnisverbesserung im ersten Quartal 2008/09.

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Quartalsbericht

24.06.2008

•          Konzernumsatz um 9,6 % auf EUR 59,7 Mio. verbessert
•          EBIT um 35,2 % auf EUR 3,3 Mio. gesteigert
•          Rentabilität im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen
•          Anhaltend rege Projektaktivität

Wien / Waidhofen/Ybbs, 24.Juni 2008. Mit einer deutlichen Umsatzsteigerung und einer überproportionalen Ergebnisverbesserung erhöhte die an der Wiener Börse notierte Bene AG (ISIN AT00000BENE6) im ersten Quartal 2008/09 ihre Profitabilität und baute ihre Position weiter aus.

So setzte der international tätige Spezialist für Büro- und Arbeitswelten mit einer Umsatzsteigerung um 9,6 % auf EUR 59,7 Mio. (Q1 2007/08: EUR 54,5 Mio.) auch im ersten Quartal 2008/09 seinen Wachstumskurs nachhaltig fort. In Österreich verbesserte die Bene Gruppe den Umsatz in den ersten drei Monaten noch einmal um 18,8 % auf EUR 19,7 Mio. (Q1 2007/08: EUR 16,5 Mio.). Auch in Deutschland stieg der Umsatz im Periodenvergleich um 16,0 % von EUR 13,7 Mio. auf EUR 15,9 Mio. Nach einem außergewöhnlich guten ersten Quartal des Vorjahres reduzierte sich der Umsatz in Großbritannien (UK) aufgrund eines etwas verhaltenen Investitionsklimas und der Phasenverschiebung bei einigen Projekten um 22,5 % auf EUR 6,8 Mio. (Q1 2007/08: EUR 8,8 Mio.). Der Umsatzrückgang im Segment Russland auf EUR 3,4 Mio. (Q1 2007/08: EUR 6,8 Mio.) lässt sich ebenfalls auf zeitlich verschobene Projektrealisierungen zurückführen. Eine eindrucksvolle Verbesserung erzielte die Bene Gruppe im Segment "Sonstige Märkte" mit einer Erhöhung des Umsatzes um 60,8 %. auf EUR 14,0 Mio. zu (Q1 2007/08: EUR 8,7 Mio.).

Noch besser als der Umsatz entwickelten sich die Ertragskennzahlen und damit die Profitabilität der Bene Gruppe: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg im ersten Quartal des laufenden Jahres um 35,2 % auf EUR 3,3 Mio. (Q1 2007/08: EUR 2,5 Mio.). Damit verbesserte die Bene Gruppe ihre EBIT-Marge im ersten Quartal gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutlich von 4,5 % auf 5,6 %.

Das Finanzergebnis der Bene Gruppe reduzierte sich aufgrund der im Vergleich zum Vorjahresquartal höheren Auszahlungen im investiven Bereich geringfügig um EUR 0,25 Mio. auf EUR -0,15 Mio. Insgesamt konnte das EBT von EUR 2,6 Mio. um 24,2 % auf EUR 3,2 Mio. erhöht und die EBT-Marge von 4,7 % auf 5,3 % gesteigert werden.

Die positive Geschäftsentwicklung im ersten Quartal führte zu einer temporären Ausweitung des Working Capital auf EUR 39,4 Mio. zum Stichtag 30. April 2008 (31.01.2008: EUR 34,2 Mio.). Die Eigenkapitalquote zum gleichen Stichtag betrug 46,8 % (31.01.2008: 48,7 %). Ein guter Teil der Investitionen der Bene Gruppe in der Höhe von insgesamt EUR 4,0 Mio. (Q1 2007/08: EUR 2,2 Mio.) im ersten Quartal 2008/09 stammt dabei aus dem Ausbau und der Modernisierung des Produktionsstandortes sowie aus der Adaption und Modernisierung der Vertriebsstandorte.

Zum Stichtag 30. April 2008 beschäftigte die Bene Gruppe weltweit 1.457 Mitarbeiter, das entspricht einer Steigerung um 4,7 % im Vorjahresvergleich.

Nach dem soliden ersten Quartal 2008/09 sieht der Vorstand der Bene Gruppe auch dem Geschäftsverlauf des restlichen Jahres durchaus positiv entgegen und ist optimistisch, auch im Gesamtjahr den Umsatz zu steigern und zugleich auch das Ergebnis weiter zu verbessern.

Hinweis. Dieser Bericht enthält unter anderem Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen, die basierend auf derzeit zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurden. Diese Aussagen, welche die gegenwärtige Einschätzung des Vorstandes hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln, sind nicht als Garantien zukünftiger Leistung zu verstehen und beinhalten schwer vorhersehbare Risken und Unsicherheiten. Verschiedenste Ursachen könnten dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder Umstände grundlegend von den in den Aussagen getroffenen Annahmen abweichen.

Der umfassende Quartalsbericht ist unter www.bene.com abrufbar.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: BENE AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Investor Relations
Mag. Gerald Strohmaier, MBA
Head of Finance & Investor Relations
BENE AG
A-3340 Waidhofen/Ybbs
Schwarzwiesenstraße 3
Tel. +43-7442-500-3372

Branche: Möbel
ISIN:      AT00000BENE6
WKN:        
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: BENE AG

Das könnte Sie auch interessieren: