Maccabi Healthcare Services

Die führende israelische HMO, "Maccabi Healthcare Services", stellt HMOs auf der ganzen Welt ihr medizinisches Informations- und Managementsystem zur Verfügung

    Himss Konferenz, New Orleans, Louisiana (ots/PRNewswire) -

    - Weltbank finanziert Bulgariens Entscheidung zugunsten Maccabi und anderen Unternehmen

    Die führende israelische HMO (Gesundheitserhaltungsorganisation) "Maccabi

    Healthcare Services" stellt ihre technologiebasierte Wissensdatenbank "Health Value Added (HVA) Knowledge Base", mit der im Moment jährlich mehr als 30

    Millionen Patient HMO-Interaktionen bei 1,7 Millionen Mitgliedern abgewickelt werden, nun auch anderen HMOs weltweit zur Verfügung. Durch die Wissensdatenbank können HMOs die Vorteile der HIT (Informationstechnologie für das Gesundheitswesen) nutzen und damit, auf einem so noch nie da gewesenem Niveau, Qualität an medizinischer Versorgung, Kostendämmung und Erbringung sonstiger Leistungen bereitstellen.

    Mit der "HVA Knowledge Base" können HMOs alle medizinischen Daten der Patienten, einschliesslich aller Patient HMO-Interaktionen, erfassen, analysieren und zugänglich machen, und dadurch die Qualität der medizinischen Versorgung messen, die Wirtschaftlichkeit verbessern und die Patientenzufriedenheit steigern. Das Gesundheitspersonal der HMO kann die Patientinformationen in Echtzeit bearbeiten und einsehen, wobei deren Vertraulichkeit stets gewahrt bleibt. Das HMO Management seinerseits kann Makrodaten analysieren, um die Unternehmenseffizienz zu steigern und Trends im medizinischen Bereich auszumachen.

    Die Lösung; in Form eines flexiblen und praktischen Informationsdienstes angeboten. Kundenorganisationen haben die Wahl, ob sie Maccabis integrierte IT-Plattform verwenden, oder die Prinzipien und Funktionsweise der Plattform auf ihr eigenes IT System übertragen wollen.

    Weltbank finanziert Bulgariens Entscheidung zugunsten Maccabi

    Unter allen renommierten internationalen IT-Unternehmen machte Maccabi das Rennen und nimmt eine wichtige Rolle im Konsortium ein, das für den Aufbau eines neuen medizinischen Infortmations- und Verwaltungssystems für das bulgarische Gesundheitswesen zuständig ist. Das 3,5 Millionen Euro teure Projekt wurde gemäss den Ordnungen der Weltbank verwaltet, welche auch die Finanzierung übernommen hat. Wenn die Umsetzung des neuen Systems abgeschlosssen ist, kann es 8 Millionen Menschen versorgen.

    "Wir sind ein Gesundheitsdienstleister, kein Technologieunternehmen, und

    kennen deshalb die Bedürfnisse der HMOs nur zu gut", so Ofer Carmel, CEO der Maccabi Group Holdings. "Auf unserem System basiert die medizinische Versorgung von knapp 2 Millionen Israeli, deren Gesundheitsausgaben pro Person nur 2/3 der Ausgaben ausmacht, die in Ländern wie Schweden oder Frankreich für einen Patienten ausgegeben werden. Verglichen mit den USA beläuft es sich sogar nur auf 1/3 ihrer Kosten. Dennoch ist die Lebenserwartung in Israel genauso hoch und oft sogar höher, die Kinder- und Erwachsenensterblichkeitsrate vergleichbar oder niedriger, und der prozentuale Anteil der Kosten für das Gesundheitswesen am BIP geringer. Er beträgt im Vergleich zur USA nur 60% ihrer Ausgaben".

    Durch die sichere und in Echtzeit erfolgende Einspeisung und Übertragung der Daten, stehen die Patienteninformationen von allen Ärzten sofort für Diagnoseleistungszentren, Apotheken und Behandlungszentren zur Verfügung. Das HMO Management kann die Häufigkeit von Krankheiten, die Sterblichkeitsrate und andere Faktoren analysieren, und so Behandlungsergebnisse, sowie medizinische Entwicklungen erkennen und die Leistungfähigkeit des Personals und die Patientenzufriedenheit einschätzen. Mitglieder der HMO können ihre passwortgeschützte persönliche Akte jederzeit einsehen.

ots Originaltext: Maccabi Healthcare Services
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Ido Hadari, +972-50-8801333, Hadari_i@mac.org.il.
Wendy Simmons, +1-718-522-9873, wendy@vendeloo.com



Das könnte Sie auch interessieren: