Nimbuzz

Nimbuzz jetzt mit Handyanrufen zu GTalk und MSN
Live Messenger

    Rotterdam, Niederlande (ots/PRNewswire) - Nimbuzz hat heute seine neue Handy- und PC-Software mit Sprachunterstützung auf den Markt gebracht. Sie unterstützt mehr als 500 Handymodelle und Windows XP/2000 für den PC-

    Client. Darüber hinaus ist Nimbuzz nun auch für alle Nutzer von internetfähigen Mobiltelefonen verfügbar, die die Software nicht direkt auf ihre Geräte laden können oder wollen. Stattdessen nutzen sie einfach ihren Handybrowser.

    Nimbuzz steht zum kostenlosen Download bereit. Keine monatlichen Gebühren. Kein Gesprächsguthaben erforderlich. Nimbuzz-Anwender zahlen einfach den niedrigsten Tarif ihres Mobilfunkproviders für normale Ortgespräche. Der neue Nimbuzz-Dienst ist in 35 Ländern verfügbar.

    Nimbuzz ist jetzt "mobil" verbunden mit Google Talk und MSN / Windows Live Messenger für Chat und Sprachnachrichten. Das bedeutet, dass Nimbuzz-Anwender ihre Freunde auf diesen Messaging-Plattformen über deren PC zum günstigsten Ortstarif ihres Handyproviders anrufen können. Sie chatten mit ihnen über ihr Handy, also ohne weitere Kosten.

    Mit Nimbuzz können Sie zudem von Ihrem Handy Gespräche zu ausländischen Handynummern führen - und zwar zum jeweils günstigsten Ortstarif. Die einzige Voraussetzung hierfür ist, dass auf beiden Handys die Nimbuzz-Software installiert ist. Mit Nimbuzz sparen Sie also die hohen Roaming-Gebühren, die die Provider berechnen!

    Die Software beinhaltet viele zusätzliche Features: Anrufe von Handy zu Handy (ebenfalls zum normalen Tarif), kostenlose (Gruppen)-Textnachrichten und die Möglichkeit zu Konferenzanrufen mit bis zu 5 Freunden (Nimbuzz, GTalk oder MSN LiveMessenger). Gesprächsteilnehmer, die über das Handy verbunden sind, zahlen ihren normalen Mobilfunk-Ortstarif, Gesprächsteilnehmer, die über den PC verbunden sind, zahlen gar nichts.

    "Diese Version ist ein grosser Schritt vorwärts zu unserem nächsten Ziel: die Verbindung aller grossen VoIP-Communities im Internet mit dem Handy zum Chatten, Telefonieren und für verschiedene Messaging-Dienste", sagte Evert Jaap Lugt (CEO). "Nimbuzz testet momentan die Konnektivität zu Yahoo!, AIM, ICQ und Skype, warten Sie's ab!"

    Informationen zu Nimbuzz

    Nimbuzz wurde 2004 in den Niederlanden gegründet. Das Technologieunternehmen konzentriert sich auf Voice-over-IP- und Telekommunikationsanwendungen. Finanzierung erfolgt durch Mangrove Capital Partners, dem Unternehmen, das weltweite Anerkennung bekam für sein frühzeitiges Investment in Skype.

    Das Kernfeature ist der Nimbuzz Voice-, Chat- und Messaging-Service, der die Kommunikationslücke zwischen Handyanwendern und Instant Messaging-Anwender zu über 500 Millionen internetfähigen Handys schliesst, die bereits weltweit genutzt werden.

    Redaktionshinweis

    Hochauflösendes Bild unter http://www.nimbuzz.com/en/company/press-releases/

ots Originaltext: Nimbuzz
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
KONTAKT: Ir. Evert Jaap Lugt, CEO, Nimbuzz BV, +31653222072,
lugt@nimbuzz.com, www.Nimbuzz.com



Weitere Meldungen: Nimbuzz

Das könnte Sie auch interessieren: