Roche & Synosis Therapeutics

Roche und Synosis Therapeutics geben Partnerschaft zur Untersuchung des Potenzials von fünf Präparaten für das zentrale Nervensystem bekannt

    Basel, Schweiz und San Francisco (ots/PRNewswire) - Roche und Synosis Therapeutics gaben heute eine neue Partnerschaft bekannt, die zur Entwicklung von Therapeutika für Schizophrenie, kognitive Störungen, Parkinson, Drogenabhängigkeit und Schmerzen führen könnte.

    Die breitangelegte Partnerschaft konzentriert sich auf fünf Wirkstoffkandidaten, die Synosis von Roche übernehmen wird. Darunter befinden sich vier Moleküle aus der Phase 1, die auf das zentrale Nervensystem (ZNS) abzielen. Roche hatte die Entwicklung dieser Präparate im Rahmen einer vorangegangenen Prioritätenumschichtung eingestellt. Das Abkommen sieht vor, dass Synosis die klinische Entwicklung und in bestimmten Fällen auch die Vermarktung der Wirkstoffkandidaten für verschiedene Indikationen übernimmt. Roche behält das Einstiegsrecht für zwei ausgewählte Programme. Finanzielle Einzelheiten zum Vertrag wurden nicht bekannt gegeben.

    "Durch die Partnerschaft mit Synosis geben wir diesen potenziellen Medikamenten die besten Erfolgschancen und erweitern auf einem wichtigen therapeutischen Feld und auf kreative Weise unsere Innovationsbasis", sagte Peter Hug, weltweit verantwortlich für Pharma-Partnerschaften bei Roche. "Der Bedarf an neuen Behandlungsmöglichkeiten bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems wie Schizophrenie und Parkinson ist wirklich sehr gross und wir sind über das Potenzial dieser Partnerschaft hocherfreut".

    Dr. Ian Massey, Chief Executive Officer von Synosis Therapeutics, sagte dazu: "Roche kann auf langjährige und hervorragende Forschungsergebnisse im ZNS-Bereich zurückblicken. Indem wir unsere jeweiligen Erkenntnisse zu den Möglichkeiten dieser Programme und Synosis Schwerpunkt der translationalen Medizin zusammenführen, werden wir ihr ganzes therapeutisches Potenzial ausloten können".

    Brad Bolzon, Geschäftsführer von Versant Ventures und einer der Gründungsinvestoren, sagte:

    "Im Gegensatz zu herkömmlichen Lizenzabkommen, beweist dieser Vertrag, dass Risikokapitalgeber und Pharmaunternehmen Partnerschaften durchaus zu einem ganzen Portfolio vielversprechender, in der klinischen Phase befindlicher Wirkstoffkandidaten eingehen können. Diese Investition wird dazu dienen, den potenziellen Wert dieser Präparate für neue Indikationen freizusetzen".

    Vertragsbedingungen

    Der Vertrag sieht vor, dass Synosis die Verantwortung für die klinische Entwicklung der fünf Wirkstoffkandidaten übernimmt. Roche erhält bei Erreichen vorher vereinbarter Meilensteine das Einstiegsrecht für potenzielle Arzneimittel aus zwei Programmen. Synosis erhält alle Vermarktungsrechte für drei vorbestimmte Programme und kann die entsprechenden Arzneimittel entweder allein oder zusammen mit einem Partner auf den Markt bringen. Die finanziellen Bedingungen wurden nicht bekannt gegeben.

    Informationen zu Synosis Therapeutics

    Synosis Therapeutics ist ein in privater Hand befindliches Unternehmen zur Entwicklung neuer Wirkstoffen, insbesondere für die Behandlung von Störungen des zentralen Nervensystems. Zusammengenommen kann das Leitungsteam des Unternehmens auf eine über 180-jährige Erfahrung in der Wirkstoffentwicklung, u.a. in leitenden Positionen bei Roche und Novartis, zurückblicken. Synosis verfügt über Niederlassungen in Basel (Schweiz), während sich der Firmenhauptsitz in South San Francisco, im US-Bundesstaat Kalifornien, befindet. Das Unternehmen ist eine Ausgründung von EuroVentures Inc., einem zu hundert Prozent zu Versant Ventures gehörenden Firmeninkubator. Synosis Therapeutics hat über Versant Ventures (Menlo Park, CA, USA), Abingworth Management (London), 5AM Ventures (Menlo Park, CA, USA) und Novo A/S (Kopenhagen, Dänemark) ein Kapital von 32,5 Mio. USD aufbringen können. Weitere Informationen finden Sie auf der Website unter www.synosis.com

    Informationen zu Roche als Partner

    Roche ist für rund 80 Unternehmen weltweit ein wertvoller Partner. In den letzten zwei Jahren war Roche in Bezug auf die Zahl der zu klinischen Präparaten gezeichneten Verträge in der Pharmabranche führend. Im Jahre 2006 ist Roche neun Partnerschaften eingegangen, um Arzneimittel zum Nutzen und besten Wohle der Patienten entwickeln zu können. Partnerschaften tragen dazu bei, Roches Position in den Bereichen Onkologie, Virologie, Transplantationen und der medizinischen Grundversorgung kontinuierlich auszubauen. Durch die einzigartige Mischung aus Zusammenarbeit und Unabhängigkeit ist Roches Partnerschaftskultur sehr Innovation-fördernd.

    Informationen zu Roche

    Roche, mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der weltweit führenden, forschungsorientierten Gesundheitskonzerne in den Bereichen Pharmaka und Diagnostika. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, trägt das Unternehmen auf breiter Basis zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität der Menschen bei. Roche ist einer der weltweit bedeutendsten Anbieter von Diagnostika, der grösste Hersteller von Krebs- und Transplantationsmedikamenten und nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein. Im Jahre 2005 erzielte die Pharmaabteilung einen Umsatz von 27,3 Milliarden Schweizer Franken und die Abteilung für Diagnostika verzeichnete Umsätze in Höhe von 8,2 Milliarden Schweizer Franken. Roche beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter in 150 Ländern und unterhält Forschungs- und Entwicklungskooperationen sowie strategische Allianzen mit zahlreichen Partnern. So hält Roche z.B. Mehrheitsbeteiligungen an Genentech und Chugai. Weitergehende Informationen zum Roche Konzern sind im Internet verfügbar (www.roche.com).

ots Originaltext: Roche & Synosis Therapeutics
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Roche, Amanda Gett, Tel.: +41-61-687-5269, E-Mail:
amanda.gett@roche.com. Synosis Therapeutics, in Europa: Julie Walters
von Media Speak, Tel.: +44-(0)-1494-753-990, Mobiltelefon:
+44-(0)-775-3626967, E-Mail: julie.walters@mediaspeak.com. In den
USA: Michele Parisi von Media Speak, Tel.: +1-925-864-5028, E-Mail:
michele.parisi@mediaspeak.com.



Das könnte Sie auch interessieren: