IT-Strategie-Forum

IT soll kein Bremsklotz für Veränderungen sein

Ein Dokument

    - Hinweis: Bildmaterial sowie eine Grafik im pdf-Format
        stehen unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100011323
        zum kostenlosen Download bereit -
                                  
    Freienbach (ots) - Am Dienstag fand das fünfte IT-
Strategie-Forum am Zürichsee statt. Bei der von der Schweizer
Beratungsfirma Boydak Management Consulting organisierten Tagung
diskutierten Top-Manager international führender Grossunternehmen
über die Rolle der IT bei Transformationsvorhaben in Unternehmen. Die
rund achtzig technologieinteressierten Führungskräfte aus dem
deutschsprachigen Raum waren sich einig, dass der IT eine
Schlüsselrolle bei der erfolgreichen Umsetzung von
Veränderungsprozessen zukommt.

    Das mittlerweile zum fünften Mal von der Schweizer Beratungsfirma Boydak Management Consulting organisierte IT-Strategie-Forum am Zürichsee hat auch in diesem Jahr Führungskräfte namhafter Grossunternehmen wie BMW, Siemens, Credit Suisse, Novartis und Swiss Re zur Diskussion zusammengebracht.

    Die Mehrheit der Teilnehmer sehen die IT als wichtigen Schlüsselfaktor bei grösseren Veränderungsvorhaben wie M&A, Turnarounds und Reorganisationen. Auch Franz Herrlein, COO und Konzernvorstand der Dresdner Bank, betonte: "IT ist heute immer ein integraler, kritischer Teil grosser Business Transformationen." Ihrer zentralen Bedeutung wird die IT jedoch nicht immer gerecht. Eine Befragung der anwesenden Manager ergab, dass mehr als die Hälfte die IT weniger als "Enabler", sondern vielmehr als "Bremsklotz" bei Veränderungsprozessen wahrnehmen. In der Diskussion wurde deutlich, dass die IT nicht als Sonderfall sondern als Bestandteil des Gesamterfolgs oder -misserfolgs einer Transformation zu bewerten ist. Die Manager forderten deshalb eine frühzeitige und ausreichende Einbeziehung der IT, was bislang nicht immer der Fall ist. So sind beispielsweise 63 Prozent der Führungskräfte der Meinung, dass die IT häufig zu spät oder unzureichend im Rahmen von M&A-Transaktionen eingebunden werde. Zudem sehen die Manager den weiteren Ausbau von Management-Fähigkeiten als wichtig an. "Künftig steigen vor allem die Anforderungen in punkto Leadership- und Transformations-Fähigkeiten", sagte Günter Pfeiffer, Personalchef der Swisscom. Auch Martin Strobel, CEO der Basler Versicherungen Schweiz, schlug in dieselbe Kerbe: "Die Bedeutung des technisch geprägten IT-Chefs sinkt, wohingegen die des business-orientierten COO weiter zunimmt."

    Am Tagungsende resümierte Selçuk Boydak, Initiator des IT-Strategie-Forums, dass die IT in Zukunft nicht mehr als Bremsklotz wahrgenommen wird, wenn es ihr gelingt, sich im Rahmen grosser Veränderungsvorhaben konsequent an den Bedürfnissen des Business zu orientieren.

    Weitere Informationen: www.it-strategie-forum.ch

ots Originaltext: IT-Strategie-Forum
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Katharina Fulterer
Boydak Management Consulting AG
Kantonsstrasse 56
8807 Freienbach
Tel.:        +41/55/415'00'76
E-Mail:    presse@boydak.biz
Internet: www.boydak.biz



Das könnte Sie auch interessieren: