Amira Pharmaceuticals

Amira Pharmaceuticals gibt Ernennung seines ersten Chief Executive Officers bekannt

San Diego, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Amira Pharmaceuticals, ein im Bereich kleiner Moleküle arbeitendes Pharmaunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Verbindungen zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Eikosanoid-Signalweg spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass das Unternehmen Robert F. Baltera Jr. mit sofortiger Wirkung zum ersten Chief Executive Officer ernannt hat. Baltera ist eine in der Pharmabranche gereifte Führungspersönlichkeit und hat in den letzten 17 Jahren beim Biotechnologie-Vorreiter Amgen eine Fülle von Geschäftsführungs- und Produktmanagement-Erfahrungen sammeln können. "Bob Baltera bringt eingehende Erfahrung in der Geschäftsführung mit, was eine perfekte Ergänzung zur wissenschaftlichen Fachkompetenz des Gründungsteams von Amira darstellt", sagte Peppi Prasit, PhD., Chief Scientific Officer und einer der Gründer von Amira. "Mit seinen unternehmerischen Fähigkeiten steigen unsere Möglichkeiten, hochwertige therapeutische Verbindungen für die Zukunft auf den Markt zu bringen." Bevor er CEO von Amira wurde, hatte Baltera eine Reihe leitender Führungspositionen bei Amgen inne, zuletzt als Vice Präsident der Unternehmens- und Auftragsfertigung. Nach seiner wissenschaftlichen Ausbildung kam Baltera am Anfang seiner Karriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter zu Amgen, wechselte jedoch schnell zur betrieblichen Seite des Geschäfts und war in den Bereichen Finanzen, Produktentwicklung und Geschäftsabwicklung tätig. Er nutzte diese vielseitige Erfahrung erfolgreich und war als Gruppenleiter für die Zulassung von Kineret(TM) gegen rheumatoider Arthritis, einem der Höhepunkte seiner zahlreichen Errungenschaften bei Amgen, verantwortlich. "Es ist sehr spannend jetzt, wo die führende Verbindung des Unternehmens sich in der ersten klinischen Untersuchung befindet und bereits stichhaltige erste Ergebnisse liefert, zu Amira zu kommen", sagte Baltera. "Ich freue mich, gemeinsam mit dem Amira-Team das Hauptziel der Arbeit bei Amira, nämlich die Entwicklung neuer und innovativer Therapien für notleidende Patienten, vorantreiben zu können." Baltera hat sein Studium an der Anderson School der UCLA mit einem Master of Business Administration abgeschlossen. Den Titel eines Bachelors in Mikrobiologie und eines Masters in Genetik erhielt er von der Pennsylvania State University. Informationen zu Amira Das im Bereich kleiner Moleküle arbeitende Pharmaunternehmen Amira Pharmaceuticals wurde im Jahre 2005 gegründet, ist in San Diego ansässig und hat sich auf die Entdeckung und frühe Entwicklung von Verbindungen zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Eikosanoid-Signalweg spezialisiert. Das Unternehmen kombiniert die Disziplin eines grossen Pharmaunternehmens mit der Erfindungsgabe und Energie eines Kleinunternehmens und schafft so die Voraussetzungen für effiziente und kostengünstige Entscheidungen für vorklinische und klinische Programme. Die wissenschaftlichen Gründer arbeiten bereits seit über zehn Jahre erfolgreich zusammen und haben Entscheidendes zur Entdeckung einer Reihe entzündungshemmende Mittel, u.a. Singulair(R), beigetragen. Die "Drug Hunter" bei Amira setzen ihre erfolgreichen Erfahrungen jetzt aktiv ein, um hochwertige Verbindungen für die Zukunft zu entwickeln. Im Januar 2006 zeichnete Amira eine Kooperationsvereinbarung mit Roche, um eine Forschungsallianz aufzubauen und um eine Lizenzoption für zwei in der klinischen Entwicklung befindliche Verbindungen von Roche zu erhalten. Amira hat die Option bisher noch nicht ausgeübt. Amira hat bis zum heutigen Tage 40 Mio. USD von Investoren wie z.B. Novo A/S (Kopenhagen, Dänemark), Avalon Ventures (San Diego, Kalifornien), Prospect Ventures (Palo Alto, Kalifornien) und Versant Ventures (Menlo Park, Kalifornien) aufbringen können. Weitergehende Informationen finden Sie auf der Website unter http://www.amirapharm.com Ansprechpartner bei Amira Pharmaceuticals In Europa: Julie Walters von Media Speak Tel.: +44-(0)1494-753-990 Mobiltelefon: +44-(0)775-362-6967 E-Mail: julie.walters@mediaspeak.com In den USA: Michele Parisi von Media Speak Tel.: +1-925-429-1850 Mobiltelefon: +1-925-864-5028 E-Mail: michele.parisi@mediaspeak.com ots Originaltext: Amira Pharmaceuticals Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner bei Amira Pharmaceuticals: In Europa: Julie Walters von Media Speak, Tel.: +44-(0)1494-753-990, Mobil: +44-(0)775-362-6967, E-Mail: julie.walters@mediaspeak.com. In den USA: Michele Parisi von Media Speak, Tel.: +1-925-429-1850, Mobil: +1-925-864-5028, E-Mail: michele.parisi@mediaspeak.com

Das könnte Sie auch interessieren: