Raptor Pharmaceuticals Corp.

Raptor Pharmaceuticals Corp. kündigt Vorträge auf zwei demnächst stattfindenden Konferenzen an

Novato, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Raptor Pharmaceuticals Corp. (OTC Bulletin Board: RPTP) kündigte heute an, dass leitende Angestellte des Unternehmens auf zwei demnächst stattfindenden Konferenzen für Investoren aus dem Gesundheitsbereich einen Unternehmensüberblick geben und Neuigkeiten bezüglich der klinischen Pipeline präsentieren werden: (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071022/NYM074LOGO ) -- Das 7. jährliche BIO Investor Forum wird vom 29. bis 31. Oktober 2008 im Palace Hotel in San Francisco (Kalifornien) stattfinden. Die Präsentation von Raptor ist für Mittwoch, den 29. Oktober, um 16:45 ET (13:45 PT) im Stadtteil Telegraph Hill angesetzt. Eine Live-Audioübertragung des Vortrags wird im Internet unter http://www.corporate-ir.net/ireye/confLobby.zhtml?ticker=RAPTOR &item_id= 1996013 abrufbar sein. -- Die 10. jährliche Gesundheitskonferenz von Rodman & Renshaw wird vom 10. bis 12. November 2008 im New York Palace Hotel in New York stattfinden. Die Präsentation von Raptor ist für Dienstag, den 11. November um 9:30 ET (6:30 PT) im Konferenzsaal Holmes II im 4. Stock angesetzt. Eine Live-Audioübertragung der Präsentation wird im Internet unter http://www.wsw.com/webcast/rrshq14/rptp.ob abrufbar sein. Beide Webcasts werden 30 Tage lang auf der Website von Raptor unter www.raptorpharma.com in der Rubrik "Investor Relations" ("Anlegerbeziehungen") abrufbar sein. Für weitere Informationen über das BIO Investor Forum besuchen Sie bitte: http://investorforum.bio.org/opencms/bif/2008/ Für weitere Informationen über die 10. jährliche Gesundheitskonferenz von Rodman & Renshaw besuchen Sie bitte die Website: http://www.rodmanandrenshaw.com/conferences Informationen zu Raptor Pharmaceuticals Corp. Raptor Pharmaceuticals Corp. ("Raptor") ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen, das gezielte Wirkstoffplattformen und hochentwickelte Wirkstoff-Darreichungsformen einsetzt, um Patienten durch Verbesserung bestehender Therapeutika schneller Zugang zu neuen Behandlungsoptionen zu ermöglichen. Raptor legt sein Hauptaugenmerk dabei auf unterversorgte Patientengruppen, da das Unternehmen der Ansicht ist, dass Medikamente für diese Gruppen von grösster Bedeutung sind. Raptor ist mit der klinischen Entwicklung seines firmeneigenen Wirkstoffkandidaten Cysteamin mit zeitverzögerter Abgabe ("DR Cysteamin") zur Behandlung von nephropathischer Cystinose, nichtalkoholischer Steatohepatitis ("NASH"), Chorea Huntington und der Batten-Krankheit sowie mit der Entwicklung seines Wirkstoffkandidaten Convivia(TM) zur Behandlung von Aldehyd-Dehydrogenase-Mangel ("ALDH2") befasst. Im Rahmen der präklinischen Programme des Unternehmens entwickelt Raptor mithilfe biotechnologischer Verfahren neue Wirkstoffkandidaten und gezielte Wirkstoff-Plattformen, die vom humanen Rezeptor-assoziierten Protein ("RAP") und verwandten Proteinen abgeleitet sind und gegen Krebs, neurodegenerative Erkrankungen und Infektionskrankheiten eingesetzt werden sollen. Zu diesen präklinischen Programmen zählen HepTide(TM), WntTide(TM) und NeuroTrans(TM). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.raptorpharma.com. ZUKUNFTSWEISENDE AUSSAGEN Das vorliegende Dokument enthält zukunftsweisende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Diese Aussagen beziehen sich auf künftige Ereignisse, Betriebsergebnisse oder das finanzielle Abschneiden, u. a. Folgendes: die Fähigkeit von Raptor, seine Wirkstoffkandidaten für präklinische und klinische Zwecke weiterzuentwickeln. Bei diesen Aussagen handelt es sich nur um Vorhersagen, die bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsweisenden Aussagen abweichen. Zu den Umständen, die die zukunftsweisenden Aussagen des Unternehmens wesentlich beeinflussen oder deren Erfüllung verhindern könnten, zählen u. a., dass das Unternehmen bei der Produktentwicklung oder dem Erwerb von Produkten erfolglos ist; dass die Verfahren des Unternehmens im Zuge der weiteren Entwicklung nicht bestätigt werden und die Methoden von der Wissenschaft nicht anerkannt werden; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, wichtige Mitarbeiter, deren Wissen wesentlich für die Produktentwicklung des Unternehmens ist, einzustellen und zu halten; dass unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten hinsichtlich der Verfahren des Unternehmens auftreten; dass die Patente des Unternehmens keinen ausreichenden Schutz für wesentliche Aspekte der Technologie bieten; dass die Konkurrenz bessere Technologien entwickelt; dass die Produkte des Unternehmens weniger wirksam als erhofft oder schlimmstenfalls sogar schädlich sind und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, bei Bedarf ausreichende Finanzmittel für die Entwicklung bzw. für die laufende Betriebstätigkeit zu beschaffen. Darüber hinaus besteht das Risiko, dass sich aus den Produkten des Unternehmens keine nützlichen Produkte entwickeln lassen bzw. dass sie, falls sie sich als nützlich erweisen, dennoch keine Marktzulassung erhalten. Leser sollten zukunftsweisenden Aussagen, die im Übrigen nur für den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gelten, kein übermässiges Vertrauen schenken. Einige dieser Risiken, Unwägbarkeiten und Umstände werden in den regelmässig bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, "SEC") eingereichten Unterlagen des Unternehmens eingehender erläutert. Das Unternehmen empfiehlt Lesern ausdrücklich, diese Unterlagen zu lesen und zu berücksichtigen, einschliesslich des Antrags auf Börsenzulassung (Registration Statement) des Unternehmens auf Formblatt S-1 in seiner am 7. August 2008 für gültig erklärten Fassung, des bei der SEC am 14. November 2007 eingereichten Jahresberichts des Unternehmens auf Formblatt 10-KSB sowie das Formblatt 10-QSB, das am 9. Juli 2008 bei der SEC eingereicht wurde. All diese Unterlagen stehen kostenlos auf der SEC-Website unter http://www.sec.gov zur Verfügung. Nachfolgende, schriftliche und mündliche zukunftsweisende Aussagen des Unternehmens oder Beauftragter des Unternehmens werden ausdrücklich in ihrer Gesamtheit durch die Warnungen, die in den vom Unternehmen bei der SEC eingereichten Berichten dargelegt sind, abgedeckt. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsweisende Aussagen zu aktualisieren und lehnt ausdrücklich jegliche Verpflichtung hierzu ab. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: The Ruth Group Sara Ephraim (Investoren) +1-646-536-7002 sephraim@theruthgroup.com Janine McCargo (Medien) +1-646-536-7033 jmccargo@theruthgroup.com Website: http://www.raptorpharma.com ots Originaltext: Raptor Pharmaceuticals Corp. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Investoren, Sara Ephraim, +1-646-536-7002, sephraim@theruthgroup.com, oder Medien, Janine McCargo, +1-646-536-7033, jmccargo@theruthgroup.com, beide von der Ruth Group / Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20071022/NYM074LOGO, AP-Archiv: http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: