Exsila

Genug! Tauschbörse schafft Schweizer Franken ab
Tauschen statt kaufen - die Revolution geht weiter

Zug (ots) - Als erste Tausch-Gemeinschaft der Schweiz revolutionierte Exsila den Tausch von Büchern, DVDs, CDs und Games übers Internet. Seit 2006 schlossen sich 100'000 Schweizer der Tauschbörse an und führten über 4 Millionen erfolgreiche Tauschaktionen durch. Damit ist Exsila Pionier und erfolgreiches Beispiel der sogenannten "Sharing Economy".

Mitglieder zwingen zum Umdenken

Seit 2011 gab es neben Exsila-Punkten auch den Handel in Schweizer Franken. Dieser Schritt wurde bis heute scharf kritisiert. Auf Druck der Mitglieder wird Exsila diese Änderung wieder rückgängig machen. Ab 16. November 2015 kann - wie anfänglich - nur noch in Punkten getauscht werden. Damit wird Exsila zur grössten reinen Tauschbörse der Schweiz.

Tauschen funktioniert

Die "Sharing Economy" setzt sich durch. Exsilaner tauschen untereinander was sonst in der Wegwerfgesellschaft im Müll landet. Der Katalog umfasst inzwischen 55'000 Bücher, 60'000 Filme und 100'000 weitere Artikel wie Spielzeug, Kleidung und Briefmarken. Täglich wird bis zu 1000-mal getauscht und jede Stunde werden ungefähr 50 neue Artikel hinzugefügt.

Über Exsila

Exsila ist die grösste Tauschbörse der Schweiz mit über 100'000 Mitgliedern. Im 2006 als Geheimtipp für Filmfreaks gestartet, werden heute zahlreiche weitere Artikel aus diversen Kategorien getauscht. Artikel können auf www.exsila.ch ohne Einstellgebühr zum Tausch angeboten werden. Für Neumitglieder gibt es als Willkommensgeschenk einen portofreien Artikel eines anderen Mitglieds.

Kontakt:

Exsila AG
Remo Uherek, CEO
Baarermattstrasse 10
6300 Zug
+41 41 763 32 44
remo.uherek@exsila.ch
www.exsila.ch



Weitere Meldungen: Exsila

Das könnte Sie auch interessieren: