Eurail Group G.I.E.

Eurail Group vermeldet positive InterRail-Umsatzergebnisse für 2011

Utrecht, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die Eurail Group G.I.E., ein Unternehmen zur Vermarktung und Verwaltung des InterRail Pass, vermeldet das fünfte Jahr in Folge positive Ganzjahres-Umsatzergebnisse. Über 248.000 Europäer haben Europa 2011 per Bahn erkundet und sind dabei mit dem InterRail Pass gereist.

Gegenüber 2010 ist der Monatsumsatz dabei einem ähnlichen Muster wie 2010 gefolgt, aber insbesondere April und Mai waren sehr positive Umsatzmonate mit Zuwächsen von 11% bzw. 14%. Während der Absatz traditionellerweise über die europäischen Bahnunternehmen erfolgt, hat der Online-Absatz des InterRail Pass in den vergangenen Jahren einen regelrechten Höhenflug erlebt und macht bereits 25% des Gesamtumsatzes aus.

Der InterRail Global Pass, gültig für Reisen in 30 europäischen Ländern, bleibt bei jugendlichen Reisenden unter 26 Jahren dabei die beliebteste Option. Flexibilität beim Reisen ist sehr gefragt, und das Angebot von 5 Reisetagen innerhalb von 22 Tagen mit dem InterRail Global Pass bleibt dabei das populärste Produkt bei Reisenden, die nicht jeden Tag ihres Urlaubs mit Reisen verbringen möchten.

Auch der InterRail One Country Pass hatte erhebliche Absatzzuwächse in Höhe von 5,5% zu verzeichnen. Italien und Deutschland sind beim Reisen mit einem InterRail One Country Pass nach wie vor die beliebtesten Reiseziele und erzielen einen gemeinsamen Marktanteil von 62%. Reisende, die einen solchen Pass kaufen, sind daran interessiert, ein bestimmtes Land gründlich kennenzulernen.

"Die Eurail Group G.I.E. fühlt sich ermutigt, trotz des schwierigen derzeitigen europäischen Wirtschaftsklimas anhaltende Zuwächse beim InterRail Pass zu beobachten", so René de Groot, Geschäftsführer der Eurail Group. "Während das Wachstum beim InterRail Global Pass moderat geblieben ist, konnten wir im vergangenen Jahr dennoch zusätzliche 5.000 Reisende begrüssen. Dies bestätigt einmal mehr, dass der InterRail Pass nach wie vor zur Erkundung Europas hervorragend geeignet ist. Wir sind daher zuversichtlich, dass der InterRail-Absatz in den kommenden Jahren weiterhin steigen wird und noch mehr Europäer den echten Geldwert dieses Passes entdecken werden", so de Groot weiter.

Hinweis an die Redaktion:

Die Bahnunternehmen der folgenden Länder nehmen am InterRail Pass-Angebot teil: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, die Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Montenegro, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Serbien, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Schweiz, Schweden, Tschechien, die Türkei und Ungarn.

Unternehmenswebsite und Pressebereich der Eurail Group G.I.E.: http://www.eurailgroup.org

Kontakt:

Ansprechpartner Presse: Ana Dias e Seixas & Ellie Kingswell,
E-Mail: pressinfo@eurailgroup.org, Tel.: +31(0)30-7516-500,
Eurail-Fotobibliothek: http://eurail.informationstore.net


Das könnte Sie auch interessieren: