Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum gibt Reserven zum Jahresende 2007, Ressourcen und durchschnittliche Erdölproduktion 2007 bekannt

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) -

    - Im Jahr 2007 liegt der Reserve-Replacement-Ratio bei 302 Prozent und der Reserve-Life-Index bei 9,7 Jahren

    - Per Jahresende 2007 bestätigtes Plus wahrscheinlicher Erdölreserven von 26 Prozent auf 446,7 Mrd. Barrel gestiegen

    - Per Jahresende 2007 zuverlässige Schätzung künftiger Erdölressourcen 2.246 Mrd. Barrel (MMbbl) (nicht zuverlässig 738 MMbbl)

    - Per Jahresende 2007 Kontingent-Gas-Ressourcen von 2.415 Mrd. Kubikfuss  (Bcf) und 77,2 MMbbl an Liquiden

    Addax Petroleum Corporation ("Addax Petroleum" oder der "Konzern") (TSX:AXC und LSE:AXC), gab heute bekannt, dass der Vorstand den Reserven-Report (der "NSAI Report"), den Netherland, Sewell & Associates Inc. ("NSAI"), unabhängige Erdöl- und Erdgas-Reservoir-Ingenieure, der alle Erdölreserven und bestimmte Ressourcen des Konzerns bewertet, akzeptiert hat. Per 31. Dezember 2007, schätzt NSAI die bestätigten Brutto-Working-Interests plus wahrscheinliche Reserven des Unternehmens auf 446,7 MMbbl, was einem Anstieg um rund 26 Prozent gegenüber den Schätzungen der NSAI zum Ende des Vorjahres entspricht. Darüber hinaus produzierte das Unternehmen durchschnittlich 125.940 Milliarden Barrel Erdöl pro Tag (bbl/d) im Jahr 2007, was einem Anstieg von rund 40 Prozent gegenüber 2006 entspricht und nur unwesentlich unter der erwarteten Produktionsmenge für 2007 von 127.000 bbl/d liegt. In der durchschnittlichen Erdölproduktion für 2007 sind auch 104.510 bbl/d aus nigerianischer Produktion und 21.430 bbl/d aus Gabun enthalten.

    Diese Pressemitteilung fällt zusammen mit der Einreichung eines Reports wesentlicher Änderungen durch das Unternehmen zusammen, der über die Website des Unternehmens unter http://www.addaxpetroleum.com sowie auf der Sedar-Website unter http://www.sedar.com eingesehen werden kann. Die Reserveschätzungen in dieser Pressemitteilung basieren auf Prognosen von Preisen und Kosten. Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich Zahlen mit "USD"- bzw. "Dollar"-Angabe auf die Währung der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Der Kommentar des CEO

    In seinem heutigen Kommentar sagte Jean Claude Gandur, Präsident und Chief Executive Officer von Addax Petroleum: "Ich bin erfreut, dass ich sehr gute operative Ergebnisse für 2007 verkünden kann. Unsere Produktionsleistung war herausragend, wir schafften 40 Prozent Zuwachs gegenüber 2006. Das starke Anwachsen der Produktion hat uns, zusammen mit der günstigen Ölpreisentwicklung, ermöglicht, weiter in die Vergrösserung unserer Reserven und in unsere Ressourcenbasis zu investieren. Ich bin überzeugt, dass wir unsere Investitionen wohl platziert haben und dass wir ein ordentliches Wachstum unserer Reserven in all unseren operativen Bereichen erzielt haben. Das ist auch in der Bekanntgabe unserer Reserven nachzulesen. Der Anstieg der Produktion und die Vergrösserung der Reserven wurden durch die Vergrösserung unserer künftigen Ölressourcen und unserer Kontingent-Gas-Ressourcen ergänzt und ausgeglichen und bieten die Plattform für kontinuierliches Wachstum in der Zukunft. Ich bin überzeugt, dass unser Erfolg in 2007 durch Anstieg der Produktion und Erweiterung der Reserven- und Ressourcenbasis wichtige Errungenschaften sind, die Addax Petroleum für seine Aktionäre und Interessengruppen erzielt hat."

    Der NSAI Report

    Der NSAI Report wurde für den Konzern unter Leitung des Addax Petroleum Technical and Reserves Committee vorbereitet. Dabei wurden die im Canadian Oil and Gas Evaluation Handbook ausgeführten Annahmen, Methoden und Richtlinien in Übereinstimmung mit National Instrument 51-101 eingesetzt. Über die Erdölreserven in den Lizenzgebieten des Konzerns hinaus berücksichtigt der NSAI Report auch die künftigen Erdölressourcen (Prospective oil resources) für die Lizenzgebiete des Konzerns in Westafrika und die Kontingent-Gas-Ressourcen für die nigerianischen Lizenzgebiete des Konzerns.

    Highlights ausgewählte Erdölreserven

    Zu den Highlights der im NSAI Report ausgewiesenen Erdölreserven und der Produktion des Konzerns im Jahre 2007 im Vergleich zu den Ergebnis des Vorjahres 2006 gehören die folgenden:

    - Bestätigte Brutto-Working-Interests (Brutto-Bearbeitungsbeteiligung) plus wahrscheinliche Reserven stiegen um rund 26 Prozent von 353,7 MMbbl per 31. Dezember 2006 auf 446,7 MMbbl per 31. Dezember 2007. Der Konzern führte im Jahr 2007 keinerlei Akquisitionen oder Verkäufe von Reserven durch. Die Zugänge an Reserven des Jahres 2007 sind primär auf die operativen Aktivitäten des Konzerns zurückzuführen, darunter die Erweiterungen und neu entdeckten Reserven sowie die günstigen Wirtschaftsfaktoren.

    - In Nigeria stiegen bestätigte Brutto-Working-Interests plus wahrscheinliche Reserven um rund 22 Prozent von 215,4 MMbbl per 31. Dezember 2006 auf 262,7 MMbbl per 31. Dezember 2007 und die durchschnittliche Erdölproduktion 2007 erreichte 104.510 bbl/d.

    - In Gabun stiegen bestätigte Brutto-Working-Interests plus wahrscheinliche Reserven um rund 11 Prozent von 98,2 MMbbl per 31. Dezember 2006 auf 109,4 MMbbl per 31. Dezember 2007 und die durchschnittliche Erdölproduktion 2007 erreichte 21.430 bbl/d.

    - In der Region Kurdistan im Irak stiegen bestätigte Brutto-Working-Interests plus wahrscheinliche Reserven um rund 86 Prozent von 40,1 MMbbl per 31. Dezember 2006 auf 74,6 MMbbl per 31. Dezember 2007, wobei alle Zahlen das Gebiet von Taq Taq betreffen. Im Verlauf des Jahres wurde kein Erdöl im Gebiet von Taq Taq produziert.

    - Der Gesamt-Reserves-Replacement-Ratio des Konzerns wurde im Jahr 2007 mit 302 Prozent ausgewiesen. Der Reserves-Replacement-Ratio berechnet sich durch Division der Zugänge an bestätigten Brutto-Working-Interests plus wahrscheinliche Reserven von 139,0 MMbbl (vor Abzug der Erdölproduktion 2007 von 46,0 MMbbl) durch die Erdölproduktion 2007.

    - Der Reserve Life Index des Konzerns für 2007, der auf der bestätigten Zunahme der wahrscheinlichen Reserven per 31. Dezember 2007 und der durchschnittlichen Erdölproduktion 2007 beruht, sank leicht von 10,8 Jahren im Jahr 2006 auf 9,7 im Jahr 2007. Der Reserve Life Index 2007 berechnet sich durch Division der Brutto-Working-Interests plus wahrscheinlicher Reserven von 446,7 MMbbl per 31. Dezember 2007 durch die Produktion 2007 von 46,0 MMbbl. Im Dezember 2007 erreichte die Erdölproduktion des Konzerns durchschnittlich 143,600 bbl/Tag und beinhaltete auch die durchschnittliche Tagesproduktion in Nigeria von 117.200 bbl/Tag und in Gabun von 26.400 bbl/Tag.

    - Die Gesamtsumme der bestätigten Brutto-Working-Interests plus wahrscheinlicher plus möglicher Reserven stieg um 21 Prozent von 480,4 MMbbl per 31. Dezember 2006 auf 580,3 MMbbl per 31. Dezember 2007.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Daten über die Reserven des Konzerns per 31. Dezember 2007 zusammen:

@@start.t1@@                                  Erdölreserven und künftige Nettoertragserwartungen
                 basierend auf den Prognosen für Preise und Kosten per
                 31. Dezember 2007
        ------------------------------------------------------------------------
                                                                                                          Geschätzte
                                                                                                            NPV10% an
                                                                                                          künftigen
                                                                                                      Nettoerträgen
                                                Brutto-Working-Interest Reserven      Nach Steuer
                                              ---------------------------------      -----------
                                                                                      bestätigte
                                                                                        plus
                                                                  bestät.        wahrsch.            bestät.
                                                                    plus            plus                  plus
                                                 bestätigt  wahrsch.      mögliche          wahrsch.
                                              ---------------------------------      -----------
                                                 (MMbbl)      (MMbbl)        (MMbbl)         (Mio. USD)
        Nigeria                                154,2         262,7          348,7                  3,659
        Gabun                                    79,1         109,4          128,2                  2,099
        Region Kurdistan (Irak)         -              74,6          103,4                      640
        Summe                                  233,3         446,7          580,3                  6,398
      Die folgende Tabelle vergleicht die Änderungen des bestätigten
      Brutto-Working-Interests plus wahrscheinlicher Reserven:
                                      Vergleich der Konzernreserven
                                  anhand der Prognosen für Preise und Kosten
        ------------------------------------------------------------------------
                                                                  Bestätigte Brutto-Working-Interests
                                                                            plus wahrscheinliche Reserven
                                                                          ------------------------------
                                                                                                (MMbbl)
        Schätzung per 31. Dezember 2006                                        353,7
        Akquisitionen abzgl. Verkäufe                                              0,0
        Neufunde und Erweiterungen                                                 40,8
        Technische Überprüfungen                                                    66,0
        Wirtschaftsfaktoren                                                            32,2
        Produktion                                                                         (46,0)
        Schätzung per 31. Dezember 2007                                        446,7
        Ausgewählte Highlights künftiger Erdölressourcen@@end@@

    Die folgende Auflistung vergleicht die Highlights der im NSAI Report ausgewiesenen künftigen Erdölressourcen mit den Ergebnissen aus dem Jahr 2006:

    - Die künftigen Erdölressourcen wurden für den grössten Teil der Lizenzgebiete des Unternehmens in Westafrika ausgewiesen, darunter auch der kürzlich erworbene JDZ Block 1. Nicht ausgewiesen wurden in dem Report die künftigen Erdölressourcen für das Lizenzgebiet Taq Taq in der Region Kurdistan (Irak) und den Grossteil der Lizenzgebiete des Konzerns vor der Küste Gabuns. In beiden Fällen war die Datenerhebung und -prüfung am Jahresende 2007 noch nicht ausreichend fortgeschritten, um künftige Ressourcen ausmachen zu können.

    - Die Summe der Brutto-Working-Interests ergab als bestmögliche, zuverlässige Schätzung Erdölressourcen von 2.246 MMbbl per 31. Dezember 2007. Die unzuverlässige Schätzung der Erdölressourcen stiege von 670 MMbbl per 31. Dezember 2006 um rund 10 Prozent auf 738 MMbbl per 31. Dezember 2007.

    - Von den künftigen, unzuverlässigen Erdölressourcen Ende des Jahres 2007 sind 476 MMbbl bzw. 64 Prozent dem Deep Water Gulf of Guinea Portfolio, 210 MMbbl bzw. 28 Prozent den Onshore- und den Flachwasser-Offshore-Gebieten in Nigeria und Kamerun sowie 51 MMbbl bzw. 8 Prozent den zum grössten Teil Offshore-Lizenzgebieten in Gabun zuzuschreiben.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Daten über ausgewählte künftige Erdölressourcen des Konzerns per 31. Dezember 2007 zusammen:

@@start.t2@@                          Schätzungen des Konzerns zu künftigen Erdöl-
                         Ressourcen in Westafrika per 31. Dezember 2007
        ------------------------------------------------------------------------
                                                                                              Optimale Schätzung
                                                                                  künftiger Erdölressourcen
                                                                                  -------------------------
                                                                                    zuverlässig            nicht
                                                                                                         zuverlässig
                                                                                          (MMbbl)         (MMbbl)
        Flachwasser- u. Onshore Nigeria
          OML123                                                                            401            110
          OML124                                                                              82              16
          OML126                                                                            250              37
          OML137                                                                              74              15
          Zwischensumme                                                                 807            178
        Flachwasser Kamerun
          Ngosso                                                                            100              32
          Zwischensumme                                                                 100              32
        Tiefwasser Golf von Guinea
          JDZ (1, 2, 3 & 4)                                                          727            313
          OPL291, Nigeria                                                              477            163
          Zwischensumme                                                              1.204            476
        Gabun
          Onshore                                                                            31                8
          Offshore                                                                         105              43
          Zwischensumme                                                                 136              51
        ------------------------------------------------------------------------
        Summe                                                                              2.246            738
        ------------------------------------------------------------------------
        ------------------------------------------------------------------------@@end@@

    Die Summen könnten beim Zusammenrechnen nicht aufgehen, da gerundet wurde.

    Highlights ausgewählter Kontingent-Gas-Ressourcen

    Die folgende Auflistung vergleicht die Highlights der im NSAI Report ausgewiesenen Contigentgas-Ressourcen mit den Ergebnissen aus dem Jahr 2006:

    - Die ausgewiesenen Kontingent-Gas-Ressourcen sind auf die produzierenden Lizenzgebiete des Konzerns in den Flachwasser- und Onshore-Lizenzgebieten in Nigeria beschränkt. Sie sind nach Kategorien sortiert, da die Vermarktungsrechte der Gasressourcen und die Rechte des Konzerns zur Produktion der Gasressourcen noch ausgehandelt werden müssen. Der Konzern erarbeitet derzeit kommerzielle Entwicklungsvorschläge für diese Kontingent-Gas-Ressourcen.

    - Die bestmögliche Schätzung der Brutto-Working-Interests der Kontingent-Gas-Ressourcen stieg um rund 71 Prozent von 1.412 Bcf per 31. Dezember 2006 auf 2.415 Bcf per 31. Dezember 2007. Die optimale Schätzung der Liquide in Zusammenhang mit den Kontingent-Gas-Ressourcen stieg um rund 106 Prozent von 37,4 Bcf per 31. Dezember 2006 auf 77,2 Bcf per 31. Dezember 2007.

    - Die grössten Zugänge sind in OML137 zu verzeichnen, wo 926 Bcf bzw. 25,3 MMbbl aufgrund der erfolgreichen Explorationsmassnahmen des Konzerns in 2007 hinzukamen.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Daten der Kontingent-Gas-Ressourcen per 31. Dezember 2007 zusammen, einschliesslich der zugehörigen Gasliquidmengen:

@@start.t3@@                              Schätzungen des Konzerns zu Kontingent-Gas-
                            Ressourcen in Nigeria per 31. Dezember 2007
        ------------------------------------------------------------------------
                                    Kontingent-Gas-Ressourcen(1)  Zugehörige Gasliquide(2)
                                                    (Bcf)                                      (MMbbl)
        ------------------------------------------------------------------------
        OML123                                 1.000                                          27,9
        OML124                                    381                                          22,2
        OML126                                    106                                            1,8
        OML137                                    926                                          25,3
        Okwok                                         2                                            0,0
        ------------------------------------------------------------------------
        Total                                  2.415                                          77,2
        ------------------------------------------------------------------------
        ------------------------------------------------------------------------@@end@@

    (1) nach den Abzug der Kraftstoffe für die Anlage und Extraktion von Gasliquiden

    (2) einschliesslich LPG und C5+

    Unternehmensprofil Addax Petroleum

    Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gas-Explorations- und Förderunternehmen, das sich strategisch auf Westafrika und den Nahen Osten spezialisiert hat. Addax Petroleum ist eines der grössten unabhängigen Ölförderunternehmen in Westafrika und hat seine Rohölfördermenge von durchschnittlich 8.800 Barrel pro Tag im Jahr 1998 auf durchschnittlich ca. 126.000 Barrel pro Tag im Jahr 2007 anheben können. Weitere Informationen zu Addax Petroleum stehen unter http://www.addaxpetroleum.com bzw. unter http://www.sedar.com zur Verfügung.

    Rechtshinweis - Zukunftsweisende Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsweisende Aussagen unter den geltenden Wertpapiergesetzesregelungen. Solche Aussagen lassen sich im Allgemeinen an der verwendeten Terminologie erkennen, etwa an Wörtern wie "vorhersehen", "glauben", "versuchen", "erwarten", "planen", "schätzen", "Budget", "Ausblick", "kann", "wird", "soll", "könnte", "würde" oder anderen ähnlichen Wörtern. Zu zukunftsweisenden Aussagen zählen unter anderem Verweise auf Geschäftsstrategie und -ziele, zukünftige Kapitalausgaben und andere Aufwendungen, Schätzungen zu Reserven und Ressourcen, Bohrungspläne, Bau- und Reparaturarbeiten, die Einreichung von Entwicklungsplänen, seismische Aktivität, Produktionsmengen und daraus entstehende Wachstumsquellen, Projektentwicklungspläne und -ergebnisse, Ergebnisse von Erkundungsaktivitäten und Termine bis zu denen bestimmte Gebiete entwickelt oder betriebsbereit sein können, fällige Förderungsabgaben , Finanzierungs- und Kapitalaktivitäten, Eventualverbindlichkeiten, Umweltschutzangelegenheiten sowie behördliche Genehmigungen und der Abschluss laufender Verhandlungen. Naturgemäss verlangen solche zukunftsweisenden Aussagen von Addax Petroleum, Annahmen zu machen, die möglicherweise nicht eintreten oder die möglicherweise nicht exakt sind. Diese zukunftsweisenden Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitätsniveaus und Leistungen erheblich von denen abweichen, die in solchen Informationen angegeben oder implizit enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Ungenauigkeit der Schätzungen von Reserven und Ressourcen; tatsächliche Förderung der Reserven; Erdöl- und Erdgaspreise; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; Industriekapazität; Konkurrenzaktivitäten anderer Unternehmen; Ölpreisschwankungen; Raffinations- und Vermarktungsmargen; die Fähigkeit zur Produktion und zum Transport von Rohöl und Erdgas für die Märkte; die Fähigkeit, Erdgas unter seinen Production Sharing Agreements zu vermarkten und zu verkaufen; die Auswirkungen von Wetter und Klima; die Ergebnisse der Erkundungs- und Entwicklungsbohrungen und ähnlicher Aktivitäten; Schwankungen bei Zinsen und Devisenkursen; die Fähigkeit der Lieferanten zur Erfüllung der Abmachungen; Massnahmen von Regierungsbehörden, einschliesslich Steuererhöhungen; Entscheidungen oder Genehmigungen von Verwaltungsgerichten; Änderungen von Umweltschutz- und anderen Vorschriften; mit Öl- und Gasbetriebstätigkeiten verbundene Risiken, sowohl im Inland, als auch international; internationale politische Ereignisse; erwartete Renditen sowie andere Faktoren, von denen viele ausserhalb der Kontrolle von Addax Petroleum liegen. Die Produktion kann besonders durch Faktoren wie Erkundungserfolg, Zeitplanung und Erfolg des Anfangs, Anlagenzuverlässigkeit, Lagerstättenleistung und natürliche Rückgangswerte, Wasseraufnahme und Bohrungsfortschritt beeinträchtigt werden. Kapitalaufwendungen können durch Kostendruck im Zusammenhang mit neuen Kapitalprojekten beeinträchtigt werden, darunter auch Arbeitskräfte- und Materialangebot, Projektmanagement, Bohranlagenpreise und -verfügbarkeit sowie Seismikkosten. Diese Faktoren werden in ihren Einzelheiten in den Dokumenten erläutert, die Addax Petroleum bei den Kanadischen Provinzwertpapierkommissionen eingereicht hat.

    Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die oben stehende Liste wichtiger Faktoren der Beeinträchtigung zukunftsweisender Informationen nicht erschöpfend ist. Ausserdem wird die in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsweisende Information zum Datum dieser Pressemitteilung gegeben, und sofern geltendes Recht es nicht anders verlangt, sieht sich Addax Petroleum nicht verpflichtet, irgendeine hier enthaltene zukunftsweisende Information öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, egal ob in Folge von neuer Information, zukünftigen Ereignissen oder Sonstigem. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsweisenden Informationen sind ausdrücklich durch diese vorbehaltlichen Aussagen qualifiziert.

ots Originaltext: Addax Petroleum Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie von: Herr Patrick Spollen,
Investor Relations, Tel. +41(0)22-702-95-47, E-Mail
patrick.spollen@addaxpetroleum.com; Herr Craig Kelly, Investor
Relations, Tel. +41(0)22-702-95-68, E-Mail
craig.kelly@addaxpetroleum.com; Frau Marie-Gabrielle Cajoly, Press
Relations, Tel. +41(0)22-702-94-44, E-Mail
marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com; Nick Cowling, Press
Relations, Tel. +1-416-934-8011, E-Mail nick.cowling@cossette.com;
Herr James Henderson, Press Relations, Tel. +44(0)20-7743-6673,
E-Mail james.henderson@pelhampr.com; Herr Alisdair Haythornthwaite,
Press Relations, Tel. +44(0)20-7743-6676, E-Mail
alisdair.haythornthwaite@pelhampr.com



Das könnte Sie auch interessieren: