Staatskanzlei Luzern

Integrationsförderung - wie weiter?

    Luzern (ots) - Das neue Ausländergesetz verstärkt die Integrationspolitik. Der Bundesrat hat Ende August 45 Integrationsmassnahmen aus zwölf Bundesämtern beschlossen. Das nächste Jahr bringt ein neues Schwerpunktprogramm der Integrationsförderung des Bundes. Dieses legt das Hauptgewicht auf Sprache und Bildung. Die kantonale Integrationsförderung wurde neu mit den andern Bereichen Kind und Familie, Jugend, Alter, Behinderung und Gleichstellung von Frau und Mann in der Fachstelle Gesellschaftsfragen zusammengefasst. Diese Fachstelle ist eine Abteilung der Dienststelle Soziales und Gesellschaft im Gesundheits- und Sozialdepartement.

    Die Fachstelle Gesellschaftsfragen führt eine Plattform Integration durch zum Thema "Integrationsförderung - wie weiter? Die Neuorganisation der Integrationsförderung bei Bund und Kanton aufgrund des neuen Ausländergesetzes". Der Anlass findet am Mittwoch, 19. September 2007, von 17.00 bis 19.30 Uhr im Paulusheim, Moosmattstrasse 4, Luzern statt.

    Folgende Themen werden aufgegriffen:

    - Die Integrationspolitik des Bundes in der Folge des neuen
        Ausländergesetzes (Katja Dannecker, Chefin Sektion Integration  

        des Bundesamtes für Migration)
    - Integrationsförderung im Kanton Luzern: Bilanz der letzten vier
        Jahre und Ausschreibung der Integrationsprojekte 2008 (Hansjörg
        Vogel, kantonaler Integrationsbeauftragter)
    - Austausch zu den Chancen der neuen Integrationsförderung
        (Grossgruppenmoderation)

    Walter Bachmann, Departementssekretär des Gesundheits- und Sozialdepartements hält das Grusswort.

    Es haben sich 140 Personen angemeldet. Die Medien sind freundlich eingeladen, dem Anlass beizuwohnen.

    Die Plattform Integration wird ein- bis zweimal jährlich organisiert von der Fachgruppe Integration (kantonale Fachstelle Gesellschaftsfragen, Integrationsbeauftragte der Stadt Luzern, FABIA, Caritas Luzern, CIFL-ENAIP, ECAP, HSA, SAH Zentralschweiz). Die Plattform Integration dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Vermittlungspersonen und Fachleuten aus der Migrationsbevölkerung und aus Institutionen.

ots Originaltext:
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dienststelle Soziales und Gesellschaft, Fachstelle
Gesellschaftsfragen, Bereich Integration (Hansjörg Vogel)
Rösslimattstrasse 37
6002 Luzern
Tel.:    +41/41/228'61'77
E-Mail: hansjoerg.vogel@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: