Genopole

"New perspectives in GMP[*] biomanufacturing" ist die erste von Genopole veranstaltete Fachkonferenz zur Bioproduktion

Evry, Frankreich (ots/PRNewswire) - - Am 24. Oktober 2006, im Génocentre in Evry bei Paris Genopole veranstaltet am 24. Oktober gemeinsam mit Eurobio 2006 die erste internationale, ausschliesslich der Bioproduktion gewidmete Fachkonferenz. Bei dieser Veranstaltung werden auf dem nahe Paris gelegenen Genopole-Campus Bioproduktionsfachleute aus aller Welt zusammenkommen, um sich über den Stand der Innovationen bei der GMP-Produktion von therapeutischen Biomolekülen zu informieren. Für Genopole beginnt damit eine neue Etappe der industriellen Entwicklung. So wird 2007 ein Produktionszentrum für rekombinante Proteine und monoklonale Antikörper mit GMP-Status in Zusammenarbeit mit der Firma MAbgène** und synergetisch mit der Produktionseinheit für Trägerviren von Généthon eröffnet werden. Auf Biomedikamente spezialisierte Unternehmen haben im Jahre 2005 einen Umsatz von 51,6 Mrd. Euro machen können. Insgesamt stellen innovative Behandlungen schwerer Erkrankungen, wie z.B. Krebs, über 5 % des Pharmaumsatzes dar. Für das Jahr 2011 wird der biopharmazeutische Markt weltweit auf 114 Mrd. USD geschätzt und wird 14 % des gesamten, globalen Pharmamarktes ausmachen. 80 bis 140 neue Moleküle könnten bis dahin auf den Markt kommen, was weltweit eine Vervierfachung der Produktionskapazität für Biomedikamente erfordern würde. Doch bietet Frankreich Biotechnologieunternehmen und der Pharmabranche nur wenig Möglichkeiten, interessante Moleküle zu produzieren. Das Zentrum, das aus der Zusammenarbeit von Genopole und MAbgène** hervorgeht, wird Firmen und Pharmaunternehmen bei Bedarf mit vorklinischen und klinischen Mengen für die Phasen I und II kurzfristig zu attraktiven Preisen und unter Einhaltung der anspruchsvollen BPF/GMP-Normen versorgen können. Zur zeit werden mehrere Projekte untersucht, um die Wertschöpfungskette im Vorfeld der Produktion bzw. danach zu ergänzen, das technologische Angebot zu erweitern und sich anderen Bereichen gegenüber zu öffnen (Kosmetik, Feinchemie, usw.). Mit der Inbetriebnahme des Bioproduktionszentrums für therapeutische Moleküle wird Genopole sich in Frankreich und auch auf internationaler Ebene als Hochburg der Bioproduktion positionieren können. Die internationale Fachkonferenz "New perspectives in GMP biomanufacturing" ist die erste Ausgabe dieser grossangelegten Veranstaltung und steht allen französischen und internationalen Teilnehmern offen, die an der Produktion therapeutischer Moleküle interessiert sind,. (Programm und Anmeldung: www.genopole.fr/bioproduction/) ** MAbgène ist ein im Bereich der Bioproduktion anerkanntes Unternehmen. Es ist in Alès ansässig und verfügt bereits über eine Pilotanlage und ein GMP-konformes Produktionszentrum. www.mabgene.com Genopole ist ein in Evry gelegener Biopark von 87 000 m2 und umfasst 23 Forschungslabors (darunter 2 nationale Zentren) in den Bereichen Genomik, Post-Genomik und verwandte wissenschaftliche Gebiete sowie 57 innovative Biotechnologieunternehmen. www.genopole.fr [*] GMP: Good Manufacturing Practices (WHO-Richtlinien zur Herstellung und Qualitätssicherung von Arzneimitteln) Partnerunternehmen: Industrie et Technologies, BioWorld Europe, Biotech Info Pressestelle Genopole: Bénédicte Robert Tel.: +33-1-60-87-83-10 E-Mail: benedicte.robert@genopole.fr Anmeldung: Catherine Meignen Tel.: +33-1-60-87-83-02 E-Mail: catherine.meignen@genopole.fr ots Originaltext: Genopole Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressestelle Genopole: Bénédicte Robert, Tel.: +33-1-60-87-83-10, E-Mail: benedicte.robert@genopole.fr. Anmeldung: Catherine Meignen, Tel.: +33-1-60-87-83-02, E-Mail: catherine.meignen@genopole.fr

Das könnte Sie auch interessieren: