TÜV Nord Gruppe

Virtuelles Engagement: TÜV NORD in Second Life
Kompetenz künftig auch auf 3D-Plattform im Internet erlebbar

    Hamburg, Hannover, Essen (ots) - Die TÜV NORD Gruppe schafft jetzt nicht nur eine Schnittstelle in die virtuelle Welt, sondern sie ergreift auch die Chance, ihr reales Engagement für den Klimaschutz auf den digitalen Raum auszuweiten. Dr. Guido Rettig, Vorsitzender des Vorstands, hat heute (Donnerstag, 11. Oktober) den Grundstein auf der 3D-Internetplattform Second Life gelegt. Mit diesem Schritt gehört die TÜV NORD Gruppe zur Speerspitze jener Unternehmen, die Second Life schon heute über die Markenwerbung hinaus als Entwicklungsraum nutzen, um neue Wege des Wissenstransfers zu beschreiten. Second Life gilt derzeit mit Abstand als die bekannteste 3D-Welt im Internet, die vollständig von ihren Benutzern selbst gestaltet und entwickelt wird. Immer mehr Unternehmen und Institutionen, darunter IBM, die Deutsche Post, renommierte internationale Hochschulen wie Princeton und MIT oder auch die Handelskammer Hamburg eröffneten Repräsentanzen in Second Life.

    Mit der ersten virtuellen TÜV-STATION bietet die TÜV NORD Gruppe den aktiven 3D-Pionieren in Second Life eine Plattform, um die TÜV NORD Gruppe der Zukunft auf ganz neue Art zu entdecken. Unter vielen Aspekten wird das breite Kompetenzfeld der Gruppe zum Klimaschutz in den Bereichen erneuerbare Energien gezeigt. Die TÜV NORD Gruppe präsentiert sich damit als Zukunfts-TÜV und trägt mit ihrer Expertise aktiv zur Gestaltung des künftigen Internets bei. Begleitet wird die TÜV NORD Gruppe bei Ihrem Auftritt von der Hamburger Agentur Büro X.


ots Originaltext: TÜV Nord Gruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
TÜV NORD Gruppe Konzern-Kommunikation
Jochen May Telefon 0511 986-1421, Fax -28991421
Tim Kreitlow Telefon 0511 986-1270, Fax -28999747
Mail: presse@tuev-nord.de
Web: www.tuev-nord.de/presse



Weitere Meldungen: TÜV Nord Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: