hotels.com

Städtetrips für Sparfüchse unter 100 Euro
Die besten Hotelschnäppchen für die Herbstferien

Berlin (ots) - Der Sommerurlaub ist längst vergessen und die Erholung der dreiwöchigen Auszeit bereits vorüber? Was neben Souvenirs und unzähligen Fotos von den Ferien noch bleibt, sind ein paar spärliche Resttage auf dem Urlaubskonto und ein großes Minus im Jahresreisebudget. Um dennoch nicht auf einen Kurztrip verzichten zu müssen, präsentiert der original Hotel Price Index (HPI) von Hotels.com die Top Ten-Städtedestinationen mit den günstigsten Hotels in Europa und den stärksten Preisrückgängen im Vergleich zum Vorjahr. Platz 1: Riga, Lettland, 60 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 24 Prozent) Mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von nur 60 Euro pro Hotelzimmer und Nacht, ist die lettische Hauptstadt das ideale Städteziel für Schnäppchenjäger. Platz 2: Tallinn, Estland, 67 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 11 Prozent) Seit 1997 ist die Altstadt Tallinns mit Stadtmauer und Türmen Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Zentrum der Altstadt ist der Rathausplatz mit Rathaus, von dessen Aussichtsplattform man einen atemberaubenden Blick über die Umgebung hat. Platz 3: Prag, Tschechien, 70 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 21 Prozent) Längst kein touristischer Geheimtipp mehr, ist die "Goldene Stadt" mit Prager Burg, Karlsbrücke und Altstädter Ring immer eine Reise wert. Platz 4: Budapest, Ungarn, 71 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 23 Prozent) 1,7 Millionen Menschen wohnen in der Hauptstadt Ungarns, am Ufer der Donau, die im Stadtgebiet von neun Brücken überspannt wird, zu denen auch das Wahrzeichen Budapests, die Kettenbrücke gehört. Platz 5: Krakau, Polen, 73 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 19 Prozent) Rund 250 Kilometer von Polens Hauptstadt Warschau entfernt, ist Krakau Sitz der Jagiellonen-Universität, der zweitältesten Universität Mitteleuropas. Hier haben Persönlichkeiten wie Karol Wojtyla, der spätere Papst Johannes Paul II. oder Leo Sternbach studiert. Platz 6: Berlin, Deutschland, 76 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 14 Prozent) Dublin, Irland, 76 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 27 Prozent) Platz sechs teilen sich Berlin und Dublin, die durch die günstigen Übernachtungsraten für alle Urlauber erschwinglich und immer beliebte Reiseziele sind. Platz 7: Wien, Österreich, 86 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 25 Prozent) Lissabon, Portugal, 86 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 15 Prozent) Wer schon immer nach Wien wollte, hat Glück, denn eine Hotelübernachtung kostet dort jetzt satte 25 Prozent weniger, als noch vor einem Jahr. Für Besucher Lissabons sehr interessant ist die Baixa, der Stadtkern, dessen Altstadt mit mittelalterlichem Charme und Häusern mit Fliesenfassaden besticht. Platz 8: Madrid, Spanien, 88 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 24 Prozent) Marseille, Frankreich, 88 Euro pro Zimmer und Nacht (minus zwei Prozent) Madrid bietet seinen Besuchern viel Interessantes, wie die Puerta del Sol, mit dem Wappen der Stadt in Denkmalform: ein Braunbär, der sich an einem Erdbeerbaum hochzieht. Wahrzeichen Marseilles ist die Notre-Dame de la Garde, die "Bonne Mére", wie die Bewohner sie nennen. Platz 9: München, Deutschland, 90 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 17 Prozent) Damit hat die Münchner Schickeria sicherlich nicht gerechnet, galt die Isar-Metropole doch immer als sehr hochpreisig. Zurzeit sind die Hotels hier aber so günstig, wie seit Jahren nicht mehr. Platz 10: Sevilla, Spanien, 91 Euro pro Zimmer und Nacht (minus 19 Prozent) Der letzte Platz der Herbstreiseschnäppchen geht an Sevilla. Die Hauptstadt Andalusiens hat ihren Besuchern neben Sonne, Kultur und Geschichte einiges zu bieten. Weitere Infos zu Hotels.com sowie den HPI zum kostenlosen Download gibt's unter www.hotels.com . ots Originaltext: hotels.com Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Yvonne Bonanati Pressebüro Hotels.com D/A/CH public link GmbH Tel.: +49 (0)30 - 44 31 88 25 E-Mail: presse@hotels.com

Das könnte Sie auch interessieren: