AGRANA Beteiligungs-AG

euro adhoc: AGRANA Beteiligungs-AG
Geschäftszahlen/Bilanz
AGRANA - Frucht im Geschäftsjahr 2006|07 erstmals wichtigster Umsatz- und Ergebnisträger

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Jahresgeschäftsbericht/AGRANA

21.05.2007

Der AGRANA-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006|07 (1. März bis 28. Februar) sein dynamisches Wachstum fortgesetzt und Umsatz und Ergebnis weiter verbessert. Der Umsatz stieg um 28 % Prozent auf 1.915,8 (Vorjahr 1.499,6) mEUR, das Operative Ergebnis um 8 % auf 107,0 mEUR (nach 99,5 mEUR im Jahr 2005|06). Die Umsatzsteigerung basierte auf dem starken organischen Wachstum in den Segmenten Stärke und Frucht, der Geschäftsjahresanpassung der Fruchtgesellschaften vom Kalenderjahr auf das AGRANA-Geschäftsjahr mit der Einbeziehung von zwei zusätzlichen Monaten sowie auf Konsolidierungseffekten. Erstmals wurde Frucht mit einem Anteil am Konzernumsatz von 48 % zum größten Umsatzträger, gefolgt von Zucker mit 41 % und Stärke mit 11 %. Auch beim operativen Ergebnis lag das Segment Frucht mit 42 % Anteil erstmals voran, gefolgt von Zucker (31 %) und Stärke (27 %). Der Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 5. Juli 2007 eine Dividende in Vorjahreshöhe von 1,95 EUR je Aktie vorschlagen.

@@start.t2@@mEUR                                                  2006|07            2005|06            +/-
Umsatz                                                1.915,8            1.499,6         + 28 %
Operatives Ergebnis                              107,0                 99,5         +  8 %
Ergebnis aus Sondereinflüssen|
Restrukturierungsergebnis                      -1,2                -24,5
Ergebnis der Betriebstätigkeit            105,8                 75,0         + 41 %
Ergebnis vor Ertragsteuern                    93,5                 71,7         + 30 %
Konzernjahresüberschuss                         71,1                 64,7         + 10 %
  - davon Aktionäre der
      AGRANA Beteiligungs-AG                    68,9                 62,7
  - davon Minderheitenanteile                 2,2                  2,0
Ergebnis pro Aktie (in EUR)                  4,85                 4,42         + 10 %
Investitionen in Sachanlagen                157,4                 91,2         + 73 %
Mitarbeiter                                          8.223                8.130         +  1 %

Nach Segmenten stellen sich die Umsatzerlöse wie folgt dar:
Umsatzerlöse in mEUR                         2006|07            2005|06            +/-
Segment Zucker                                    804,6                 770,4         +  4 %
Segment Stärke                                    253,4                 232,5         +  9 %
Segment Frucht                                    914,6                 541,2         + 69 %
Umsätze zwischen den Segmenten         - 56,8                - 44,5
Umsatzerlöse AGRANA-Konzern            1.915,8              1.499,6         + 28 %

Ergebnis Geschäftsjahr 2006|07 Das Operative Ergebnis erhöhte sich trotz der Belastungen aus der Zuckermarktordnungs¬reform und der gestiegenen Energie- und Rohstoffkosten um 8% auf 107,0 (Vorjahr 99,5) mEUR. Aus der Errichtung der AGRANA Bioethanol-Anlage in Pischelsdorf/Niederösterreich resultierte ein Ergebnis aus Sondereinflüssen in Höhe von minus 1,2 mEUR, das zu einem Ergebnis der Betriebstätigkeit von 105,8 (Vorjahr 75,0) mEUR führte. Das Segment Frucht konnte die unter Vorjahr liegenden Zucker- und Stärkeergebnisse überkompensieren. Aufgrund höherer Zinsaufwendungen im Ausmaß von 7,0 mEUR vor allem infolge der Akquisitionen im Fruchtbereich und des Entfalls des at-equity-Ergebnisses der ehemaligen Atys-Gruppe verringerte sich das Finanzergebnis um 9,0 mEUR auf minus 12,3 (Vorjahr minus 3,3) mEUR. Die frühere Atys-Gruppe war im ersten Quartal 2005|06 als assoziiertes Unternehmen noch at-equity einbezogen.

Das Ergebnis vor Ertragsteuern erhöhte sich um 30 % auf 93,5 (Vorjahr 71,7) mEUR. Nach einem Ertragsteuersatz in Höhe von insgesamt 23,9 % (Vorjahr 9,8 %) erreichte der

Konzernjahresüberschuss vor Minderheiten 71,1 mEUR und lag damit um 10 % über dem Vorjahr von 64,7 mEUR. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich um fast 10 % auf 4,85 (Vorjahr 4,42) EUR.

Ausblick Insgesamt wird für 2007|08 mit einem Umsatz von knapp unter 1,9 Mrd. EUR gerechnet, der damit geringfügig unter dem des Jahres 2006|07 liegen wird. Gründe dafür sind unter anderem, dass der Fruchtbereich zwei Monate weniger (12 Monate an Stelle von 14 Monaten) beinhalten wird und im Zuckersegment geringere Mengen als im Vorjahr zur Vermarktung zur Verfügung stehen. Das organische Wachstum bei Frucht und Stärke wird diese Effekte nicht zur Gänze kompensieren können. Im folgenden Geschäftsjahr 2008|09 ist allerdings mit einem Sprung über die Zwei-Milliarden-Euro-Umsatzschwelle zu rechnen.

Diese Presseaussendung und der aktuelle Geschäftsbericht 2006|07 sind in Deutsch und Englisch auch auf www.agrana.com abrufbar.@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 21.05.2007 07:20:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: AGRANA Beteiligungs-AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG
Mag. Doris Schober
Investor Relations/Corporate Communications
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail:investor.relations@agrana.com

Branche: Nahrungsmittel
ISIN:      AT0000603709
WKN:        779535
Index:    ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: AGRANA Beteiligungs-AG

Das könnte Sie auch interessieren: