Rochester Medical Corporation

Rochester Medical Corporation unterzeichnet Vereinbarungen mit Coloplast A/S und Mentor Corporation

    Stewartville, Minnesota (ots/PRNewswire) -

    Rochester Medical Corporation (Nasdaq: ROCM) gab heute bekannt, dass das Unternehmen definitive Vereinbarungen mit Coloplast A/S und Mentor Corporation zu bestimmten strategischen Transaktionen im Zusammenhang mit der Übernahme der Urologie-Geschäftseinheit der Mentor Corporation durch Coloplast A/S unterzeichnet hat.

    Entsprechend der Vereinbarungen wird Rochester Medical bestimmte Vermögensgegenstände von Coloplast und Mentor im Zusammenhang mit dem Vertrieb von MECs (Male External Catheters) in Grossbritannien (GB) erwerben. Zu den Vermögensgegenständen gehören die MEC-Marken Clear Advantage(R), Freedom(R), Freedom Plus(R) und Transfix(R). Sie umfassen ausserdem die Dispensing Appliance Contractor License von Mentor Medical GB und dessen Vertriebsbüros und die Lagereinrichtung in Lancing, England. Das kürzlich gegründete Unternehmen Rochester Medical, LTD übernimmt zum Abschlussdatum der Transaktion, die Rochester Medical für um den 1. Juni 2006 erwartet, die Inhaberschaft der Einrichtung und wird die Mitarbeiter bereitstellen. Rochester Medical wird für die übernommenen Anlagen 14,6 Mio. USD zahlen, wovon 9,3 Mio. USD bei Vertragsabschluss und 5,3 Mio. USD in gleichen Ratenzahlungen über fünf Jahre gezahlt werden.

    Des weiteren gab Rochester Medical heute bekannt, dass das Unternehmen ein Global Supply Agreement unterzeichnet hat, entsprechend dem Rochester Medical Silikon-MECs an Coloplast liefern wird, die weltweit ausser in GB unter den Coloplast-Marken verkauft werden. Coloplast wird Rochester Medical den entsprechenden Bedarf an Latex-MECs liefern, den Rochester Medical in GB unter den kürzlich übernommenen Freedom- und Freedom Plus-Marken vertreiben wird.

    Ausserdem gab Rochester Medical heute bekannt, dass das Unternehmen eine definitive Vereinbarung zur Übernahme bestimmter Betriebskapitalanlagen der Mentor Corporations Anoka, Minnesota Silicone Male External Catheter Manufacturing Facility unterzeichnet hat. Rochester Medical wird bestimmte Anlagen und Inventar für ca. 1,6 Mio. USD erwerben. Rochester Medical und Mentor haben sich auf die Beendigung der Patentlizenz geeinigt, die im Rahmen früherer Vereinbarungen zwischen den Parteien gewährt wurde, und Mentor wird das gesamte geistige Eigentum im Zusammenhang mit der Fertigung und dem Vertrieb von Silikon-MECs in der Anoka-Niederlassung an Rochester Medical weitergeben. Die bestehenden Vereinbarungen zwischen Rochester Medical und Mentor werden ungültig, und die Parteien werden einen Vergleich durchführen.

    Neben den obigen Vereinbarungen sind Rochester Medical und Coloplast einen gegenseitigen Lizenzvertrag im Zusammenhang mit bestimmten Patenten beider Unternehmen eingegangen. Die gegenseitige Lizenzierung soll künftige Verletzungsansprüche durch jede Partei verhindern.

    Die Übernahmevereinbarungen unterliegen den gängigen Abschlussbedingungen sowie dem Verkaufsabschluss der Urologie-Geschäftseinheit von Mentor an Coloplast. Rochester Medical erwartet, dass alle Transaktionen am oder um den 1. Juni 2006 abgeschlossen werden.

    Anthony J. Conway, CEO und President von Rochester Medical, kommentierte die heutige Ankündigung wie folgt: "Wir freuen uns sehr über die erzielten Vereinbarungen bei diesen strategischen Transaktionen. Wie ich bereits zuvor erklärt habe, glauben wir, dass diese Vereinbarungen den Verkauf, die Gewinnspanne und die Profite stärken und Rochester Medical auf eine neue Erfolgsebene erheben werden."

    Die unmittelbar vorhergehenden Aussagen enthalten zukunftsorientierte Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten, einschliesslich der Unsicherheit, ob die Transaktionen endgültig abgeschlossen werden sowie der Unsicherheit der geschätzten Erlöse und Profite, der Unsicherheit der Marktakzeptanz von neuen Produkteinführungen, der Unsicherheit des Aufbaus neuer strategischer Beziehungen, der Unsicherheit der zeitlichen Planung von Privatmarken-Verkaufserlösen (insbesondere internationale Kunden), der Prüfungs- und Beantwortungszeiten der FDA und anderer Aufsichtsbehörden, sowie andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in den SEC-Berichten und SEC-Einreichungen des Unternehmens, einschliesslich, aber ohne darauf beschränkt zu sein, des Abschnitts mit der Überschrift "Risk Factors" im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K (Teil II, Punkt 6) für das am 30. September 2005 beendete Jahr dargelegt werden.

    Die Rochester Medical Corporation entwickelt, produziert und vermarktet latexfreie medizinische Einwegkatheter und andere Produkte für die urologische Behandlung und Inkontinenztherapie. Die Produkte werden unter der eigenen Marke Rochester Medical(R) sowie im Rahmen verschiedener Privatmarkenverträge vermarktet.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Anthony J. Conway, President und Chief Executive Officer von Rochester Medical Corporation unter der Rufnummer +1-507-533-9600. Weitere Informationen über Rochester Medical sind erhältlich auf der Website des Unternehmens unter http://www.rocm.com .

    Website: http://www.rocm.com

ots Originaltext: Rochester Medical Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Anthony J. Conway, President und Chief Executive Officer von
Rochester Medical Corporation, +1-507-533-9600



Weitere Meldungen: Rochester Medical Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: