GEA Group AG

GEA Group nutzt unvermindert starkes Wachstumspotential

    Bochum (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    - Auftragseingang um 16,9 % und Umsatz um 23,5 % gesteigert     - Operatives EBIT um rund 52,4 % auf 159,9 Mio EUR verbessert

    Bochum, 02.08.2007 - Die GEA Group Aktiengesellschaft verzeichnete im 2. Quartal 2007 ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern ("EBIT") von 95,6 Mio EUR und übertraf damit das 2. Quartal 2006 (69,7 Mio EUR) um 37,0 Prozent. Die EBIT-Marge stieg von 6,7 auf 7,6 Prozent. Kumuliert konnte die GEA Group das EBIT von 104,9 Mio EUR um 52,4 Prozent auf 159,9 Mio EUR steigern. Die EBIT-Marge im ersten Halbjahr stieg von 5,6 Prozent in 2006 auf 6,9 Prozent in 2007.

    Der Auftragseingang im 2. Quartal 2007 lag bei 1.266 Mio EUR und stieg damit um 21,5 Prozent (Vorjahr 1.042 Mio EUR). Der kumulierte Auftragseingang des ersten Halbjahres 2007 in Höhe von 2.648 Mio EUR übertrifft den Vorjahreswert (2.265 Mio EUR) um 16,9 Prozent. Durch volle Auftragsbücher und die anhaltend hohe Nachfrage stieg der Konzernumsatz im 2. Quartal 2007 gegenüber der gleichen Periode des Vorjahres (1.033 Mio EUR) um 21,3 Prozent auf 1.253 Mio EUR. Kumuliert betrug der Zuwachs 23,5 Prozent, der Umsatz im ersten Halbjahr stieg von 1.870 Mio EUR auf 2.309 Mio EUR.

    Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) steigerte die GEA Group im 2. Quartal um 22,4 Mio EUR oder 38,1 Prozent auf 81,4 Mio EUR, kumuliert um 48,6 Mio EUR oder 57,4 Prozent auf 133,2 Mio EUR. Das verschlechterte Zinsergebnis ist auf höhere Zinssätze zurückzuführen. Die fortgeführten Geschäftsbereiche verbesserten das Ergebnis nach Steuern im 2. Quartal um 70,3 Prozent auf 61,3 Mio EUR (2006: 36,0 Mio EUR), kumuliert um 79,9 Prozent auf 93,0 Mio EUR, nach 51,7 Mio EUR im Vorjahr. Die nicht fortgeführten Geschäftsbereiche weisen ein Ergebnis nach Steuern von minus 33,1 Mio EUR im 2. Quartal (Vorjahr minus 50,6 Mio EUR) und kumuliert von minus 31,7 Mio EUR (Vorjahr minus 55,7 Mio EUR) aus. Insgesamt verbesserte sich das Konzernergebnis im 2. Quartal auf 28,2 Mio EUR nach minus 14,6 Mio EUR im Vorjahr und kumuliert auf 61,2 Mio EUR nach minus 4,0 Mio EUR im Vorjahr.

    Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet der Vorstand auf der Basis des sehr hohen Auftragseingangs 2006 in Höhe von 5,0 Mrd EUR einen weiteren Anstieg von etwa zehn Prozent, ein Umsatzwachstum von mehr als 15 Prozent und eine Margenverbesserung im Kerngeschäft von mehr als 60 Basispunkten. Damit wird das operative Ergebnis (EBIT) deutlich zunehmen. Für 2009 bestätigt der Vorstand das Ziel, die Marge der Kernsegmente auf 10 Prozent zu verbessern. Das organische Umsatzwachstum sollte 2008 und 2009 bei 5 - 10 Prozent pro Jahr liegen. Die GEA Group wird weiterhin in Ihren Kerntechnologien Wärmeaustausch sowie Stofftrennung eine aktive Akquisitionspolitik betreiben und den durch den Verkauf des Großanlagenbaus entstandenen finanziellen Freiraum nutzen. "Damit setzen wir auf weltweit langfristig wachsende und gleichzeitig wenig zyklische Märkte und Technologien. Besonders interessant stellen sich für uns die Bereiche Kühlgeräte für Gebäude und Fabriken und bei den Nahrungsmitteln der Bier- und Milchsektor dar. So steigt in Asien der Verbrauch an Milchprodukten deutlich, was zu einer wesentlich höheren Nachfrage am Weltmarkt führt. Besonders Magermilchpulver ist gefragt. Die Investitionstätigkeit in der asiatischen Region steigt nachhaltig an, jedoch sind die bedeutenden positiven Auswirkungen derzeit besonders in den klassischen Milch produzierenden Ländern zu spüren. Die GEA Group partizipiert als Gesamtkonzern mit ihren technologisch führenden Lösungen zwangsläufig von diesen Entwicklungen", so Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft.

    Kennzahlen für Q2 2007 (in Mio EUR)

                                            Q2 2007  Q2 2006  Q1-Q2 2007 Q1-Q2 2006

    Auftragseingang
Customized Systems              278,3      224,4          523,1      433,5
Process Equipment                410,3      341,0          810,8      688,1
Process Engineering            491,2      392,1        1.108,6      979,5
Sonstige                                86,5        84,7          205,2      164,2
Summe                                1.266,3  1.042,3        2.647,6  2.265,3

    Umsatz
Customized Systems              250,7    197,8          456,7        366,0
Process Equipment                390,5    338,0          696,0        610,1
Process Engineering            506,9    413,8          930,5        736,5
Sonstige                              105,0      83,7          225,6        157,5
Summe                                1.253,2 1.033,3        2.308,8    1.870,1

    EBIT
Customized Systems                17,8      12,4          27,0          19,1
Process Equipment                 46,7      35,5          78,9          55,4
Process Engineering              31,0      24,1          50,3          33,8
Sonstige                                 0,0      -2,2            3,7          -3,4
Summe                                    95,6      69,7         159,9         104,9
in % vom Umsatz                      7,6        6,7            6,9            5,6
Ergebnis vor Steuern            81,4      58,9         133,2          84,6
Konzernergebnis                    28,2    -14,6          61,2          -4,0
- dav. aus fortgef.GB 1)      61,3      36,0          93,0          51,7
- dav. aus n.fortgef.GB 2) -33,1    -50,6         -31,7         -55,7
Ergebnis je Aktie 3)            0,15    -0,08          0,33         -0,02
- dav. aus fortgef.GB 1)      0,33      0,19          0,49          0,27
- dav. aus n.fortgef.GB 2) -0,18    -0,27         -0,17         -0,30
Nettoposition (bereinigt)4)161,2    115,2         161,2         115,2
Investitionen 5)                 135,7      23,5         151,4          44,3
Mitarbeiter zum Stichtag  19.009  16.416        19.009        16.416
1) davon aus fortgeführten Geschäftsbereichen
2) davon aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen
3) einfach in EUR
4) Einschließlich Plant Engineering
5) inkl. Finanzierungsleasing

    Die GEA Group Aktiengesellschaft ist ein international operierender Technologiekonzern, der sich auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau konzentriert. Im Geschäftsjahr 2006 betrug der Konzernumsatz 4,3 Milliarden Euro. Zum 30.Juni 2007 beschäftigte das Unternehmen rund 19.000 Mitarbeiter. In 90 Prozent ihrer Geschäftsfelder zählt die GEA Group zu den Markt- und Technologieführern. Die GEA Group ist im deutschen MDAX (G1A, WKN 660200) notiert.


ots Originaltext: GEA Group AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Konzernkommunikation
Tel. +49-(0)234-980-1081
Fax  +49-(0)234-980-1087
www.geagroup.com



Weitere Meldungen: GEA Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: