Nordex SE

Nordex wächst zweistellig bei Umsatz und Gewinn

Umsatz auf 493 Mio. Euro erhöht / EBIT auf 23 Mio. Euro fast verdoppelt

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

Norderstedt (euro adhoc) - Hamburg, 13. November 2007. Auf Basis vorläufiger Zahlen hat der Nordex Konzern (ISIN: DE000A0D6554) seinen Umsatz in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2007 um 32 Prozent auf 493 Mio. Euro erhöht (Vorjahr: 373 Mio. Euro). Wesentliche Effekte gingen dabei von der  hohen Exportnachfrage aus. Das Neugeschäft stieg zum Bilanzstichtag um 60 Prozent auf 823 Mio. Euro (Vorjahr: 515 Mio. Euro) und lag damit über den Erwartungen. Der Bestand fester und bedingter Aufträge erhöhte sich um 148 Prozent auf rund 1,9 Mrd. Euro (Vorjahr: 763 Mio. Euro). Weitere Aufträge im Wert von 600 Mio. Euro waren vertraglich gesichert. Das entspricht einer Auftragsreichweite bis zum zweiten Halbjahr 2009. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich um 93 Prozent auf 23,3 Mio. Euro (Vorjahr: 12,1 Mio. Euro). Die Umsatzrendite stieg damit von 3,2 Prozent auf 4,7 Prozent. Hier wirkte sich vor allem die Abwicklung profitablerer Projekte aus.

Im dritten Quartal belief sich der Umsatz auf 171 Mio. Euro, die Umsatzrendite betrug 4,7% bei einem EBIT von 8 Mio. Euro. Damit lagen die Ergebnisse des dritten Quartals leicht unter den Erwartungen des Managements. Dies ist vor allem auf Projektverschiebungen zurückzuführen. Für das Gesamtjahr geht Nordex jedoch unverändert von einem Umsatz in Höhe von 760-770 Mio. Euro sowie einer Umsatzrendite von 6% aus. Das Ziel ist durch die Abwicklung der in den Vorquartalen verschobenen Projekte zu erreichen: die Errichtungsplanung für das vierte Quartal beläuft sich auf ein Geschäftsvolumen von rund 270 Mio. Euro.

"Im vierten Quartal laufen wir vor allem in der Projektabwicklung unter Volllast. Verschiebungen aus den Vormonaten müssen jetzt abgearbeitet werden. Ein Teil der Turbinen liegt bereits auf Lager. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir die Ziele für das Gesamtjahr erreichen können. Weitere Projektverzögerungen können wir jedoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht vollständig ausschließen," so Thomas Richterich, Vorstandschef der Nordex AG.

***

Der vollständige Zwischenbericht zum dritten Quartal wird veröffentlicht am Donnerstag, 15. November 2007 unter www.nordex-online.com.

Im Rahmen einer Telefonkonferenz am Donnerstag um 15:00 Uhr wird Thomas Richterich den Zwischenbericht erläutern und für Fragen zur Verfügung stehen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 13.11.2007 07:31:17
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Nordex AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Felix Losada
Tel.: +49 (0)40 50098 141
flosada@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE000A0D6554
WKN:        A0D655
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share, TecDAX, HDAX,
              Midcap Market Index
Börsen:  Börse Frankfurt / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: