NewWest Gold Corporation

NewWest Gold Corporation weitet bekannte Mineralisierung im Southeast Pediment aus

    Lakewood, Colorado (ots/PRNewswire) -

    - Mehrfach-Unzen Abschnitt bei SEP06-104c berichtet

    NewWest Gold Corporation (TSX:NWG) ("NewWest") hat heute bekannt gegeben, dass drei ihrer 20, im Southeast Pediment gebohrten Löcher hochgradige Vorkommen bestätigen; ein Loch davon zeugt von bedeutender  Dicke an sich nahe der Oberfläche befindender Mineralisierung. Die  verkündeten Ergebnisse im Southeast Pediment stehen mit dem Phase II  Bohrungsprogramm und ihrem Sandman Projekt, das sich in Humboldt County in  Nevada befindet, in Zusammenhang. Das Southeast Pediment ist eines von vier  Vorkommen, das von Sandman ausgebeutet wird.

    Die Phase II Bohrung im Southeast Pediment besteht aus 20 Löchern, einschliesslich 10 Löchern mit umgekehrter Zirkulation (Reverse Circulation  - RC) und 10 Kernlöchern mit einer Gesamttiefe von 3.290 Metern (10.793 Fuss ). Zusätzlich zum Southeast Pediment ist das laufende Phase II Programm bei  Sandman darauf ausgerichtet, weitere 80 Löcher bei North Hill, Silica Ridge  und Abel Knoll zu bohren. Das geschätzte Budget für das gesamte Phase II  Programm bei Sandman beläuft sich auf 1,2 Mio. US-Dollar. Die Phase II  Ergebnisse für das Southeast Pediment, sowie eine Karte der  Bohrlochpositionen sind auf der News-Seite der Webseite von NewWest  (www.newwestgold.com) erhältlich.

    "Das Phase II Programm im Southeast Pediment hat seine Ziele klar erreicht und den Umfang und die Kontinuität der Mineralisierung entlang der  Andesit Schicht weiter ausdefiniert", sagte Steve Alfers, President und  Chief Executive Officer. "SEP06-104c mit 23 Metern (75 Fuss) an 1,047 Uz/t  Au, einschliesslich 3 Metern (10 Fuss) an 7,549 Uz/t Au ist besonders  aufregend und spricht für das Potential des Southeast Pediments. Das  Programm hat die bedeutende Dicke der Mineralisierung in der Tiefe, wie bei  Loch SEP06-112 gesehen, bestätigt, einschliesslich von 45 Metern (150 Fuss)  an 0,051 Uz/t Au bei einer Tiefe von 102 Metern (335 Fuss) beginnend. Schlussendlich sind die Ergebnisse aus dem Westen des Southeast Pediments  ermutigend, weil sie eine neue vieleckige Struktur als potentielles  Ausbeutungsziel identifizieren."

    Ziele des Phase II Bohrungsprogramms im Southeast Pediment

    Die Ziele für das Phase II Bohrungsprogramm im Southeast Pediment waren  die Grösse und die Kontinuität der Mineralisierungsabschnitte an den  Kontaktstellen der Andesit Schicht zu bestimmen, Kernproben für  metallurgische Tests zu erhalten, Anteile von früheren RC Löchern zu  bestätigen und die Mineralisierung am östlichen Rand des Westens der  Andesit Schicht im Southeast Pediment auszukundschaften.

    Ausgesuchte Probenergebnisse werden unten vorgestellt. Die Intervalle  sind die Mittelwerte der Brandproben Goldwerte, die einen "cut-off" Anteil  von ungefähr 0,010 Uz/t Au benutzen. Die Mineralisierung im Southeast  Pediment tritt in verschiedenen Richtungen auf (siehe "Cross Sections" auf  der Firmenwebseite); berichtete Abschnitte sind im Allgemeinen geringfügig  grösser als die wahre Dicke.

    Kern Verifizierung

    Die vier vertikalen Bohrlöcher SEP06-102c bis SEP06-105c wurden als  Zwillingslöcher zu den RC Löchern gebohrt und/oder verifizieren Anteilprognosen, die auf früheren Bohrungsdaten beruhen. Diese vier Löcher  haben eine Gesamttiefe von 200 Metern (655 Fuss).

    Die Kern Verifizierungslöcher SEP06-103c, SEP06-104c und SEP06-105c  bestätigen hochgradige Vorkommen und berichten im Fall von SEP06-104c mit 3  Metern (10 Fuss) an 7,549 Uz/t Au einen wesentlich höheren Anteil als der RC  Zwilling. Die Ergebnisse von SEP06-102c trafen eine Mineralisierung an, die  die Lokalisierung von mineralisierten Abschnitten, wie in benachbarten  Löchern angezeigt, unterstützen.

    Andesit Vorgabe

    Die sechs HQ Löcher SEP06-96c bis SEP06-101c wurden in die Andesit Schicht im Southeast Pediment Lager gebohrt. Die Ergebnisse der Löcher  SEP06- 96c bis SEP06-99c stimmen mit der in älteren Bohrungsdaten  angezeigten Mineralisierung überein. SEP06-100c und SEP06-101c, sowie acht  RC Löcher (SEP06-106 bis SEP-113) wurden gebohrt, um die Andesit Schicht  Richtung Norden und den "Down-Dip" Richtung Westen auszudehnen. Die  Gesamtkerntiefe der sechs Löcher beträgt 1.148 Meter (3.768 Fuss), die  Gesamt RC-Tiefe für die acht RC Löcher 1.588 Meter (5.210 Fuss).

    Die Bohrung ergab eine nord-südliche Schichtlänge von 244 Metern (800  Fuss). SEP06-109 und SEP06-113 definieren die nördliche Grenze der Schicht.  Mineralisierung, die im Zusammenhang mit der Schicht steht, wurde in allen  dieser Löcher, ausser in SEP06-100c, angetroffen.

    In SEP06-110 bis SEP06-112 wurde eine starke Mineralisierung im Andesit  angetroffen. Speziell das Loch SEP06-112 verfügt über 46 Meter (150 Fuss) an  durchgängiger Mineralisierung mit einem durchschnittlichen Anteil von 0,051  Uz/t Au zwischen 102 Metern (335 Fuss) und 148 Metern (485 Fuss). Dieser  Abschnitt beinhaltet 4,6 Meter (15 Fuss) an 0,188 Uz/t Au mit 1,5 Metern (5  Fuß) Höhe an 0,366 Uz/t Au. Das Loch SEP06-111 traf, zusätzlich zu den erfolgreichen Tests der tieferen Abschnitte, oberflächliche Mineralisierung  zwischen 9 Metern (30 Fuss) und 38 Metern (125 Fuss) an. Diese oberflächliche  Mineralisierung, die 7,6 Meter (25 Fuss) an 0,197 Uz/t Au mit 1,5 Metern (5  Fuß) Höhe an 0,428 Uz/t Au umfasst, dehnt die zuvor festgestellte  hochgradige Mineralisierung um 15 Meter (50 Fuss) nach Osten aus.

    Westliches Southeast Pediment

    SEP06-115 hat die westliche Southeast Pediment Schicht erfolgreich angetroffen. Dieses Loch wurde bis zu einer Gesamttiefe von etwa 213 Metern (700 Fuss) gebohrt. Niedriganteilige Mineralisierung tritt in beiden Löchern  SEP06-114 and SEP06-115 über dem Andesit Tuffstein auf und steht womöglich  mit einer neu entdeckten mehreckigen Verwerfung in Verbindung. Diese stark  anomale Mineralisierung tritt zu dem Entdeckungspotenzial der West-SEP  Anomalie hinzu.

    Experte

    Michael Gustin, Ph.D., von Mine Development Associates in Reno im US- Bundesstaat Nevada, ist der Experte von NewWest, wie in NI43-101 bestimmt.  Er hat die technischen Daten dieser Pressemeldung durchgesehen und bestätigt.

    Zukunftsweisende Aussagen

    Diese Pressemeldung beinhaltet bestimmte "zukunftsweisende Aussagen" im  Sinne der Kanadischen Sicherheitsgesetzgebung. Zukunftsweisende Aussagen  beinhalten Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die dazu führen  könnten, dass die wirklichen Ergebnisse, Leistung, Aussichten und  Möglichkeiten substantiell von denen, in genau dieser zukunftsweisenden  Information gemachten, abweichen. Die zukunftsweisenden Aussagen in dieser  Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf,  wirtschaftliche Leistung, Aussagen bezüglich möglicher Mineralisierungen  und Ausbeutung von Vorkommen, sowie zukünftige Pläne und Ziele der NewWest  Gold Corporation, einschliesslich Exploration in der Zukunft und Entwicklung . Jede Anzahl an wichtigen Faktoren könnte dazu führen, dass die wirklichen  Ergebnisse substanziell von diesen zukunftsweisenden Aussagen abweichen,  einschliesslich jener, die am 18. August 2006 in der Unternehmensprognose  ausgebreitet wurden, und zukünftiger Ergebnisse. Obwohl das Unternehmen der  Auffassung ist, dass die Annahmen und Faktoren, die diesen  zukunftsweisenden Aussagen zugrunde liegen, vernünftig sind, so sollte man  sich nicht unverhältnismässig auf diese Aussagen verlassen, die nur zum Tage dieser Pressemeldung anwendbar sind und es kann auch keine Rückversicherung  gegeben werden, dass solche Ereignisse in den genannten Zeitspannen, oder  überhaupt, auftreten. Das Unternehmen weist jede Intention oder  Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung irgendeiner  zukunftsweisenden Aussage von sich, weder als Ergebnis von neuer  Information, noch als zukünftige Ereignisse oder anderweitig.

    Über NewWest

    NewWest ist einer der grössten Besitzer der wertvollen Mineralienrechte  am Goldvorkommen in Nevada, das sich über ungefähr 252.100 Hektar (623.000  Morgen) erstreckt. NewWest verfügt über 19 Explorationsprojekte,  einschliesslich weit fortgeschrittener Projekte mit ausgemessenen und  belegten Ressourcen. Das Ziel von NewWest ist es, seine Projekte entlang  der Pipeline bis zur Produktion voran zu bringen.

ots Originaltext: NewWest Gold Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: NewWest Gold Corporation, Jennifer Van Dinter,
Director of Investor Relations, Tel: +1-(303)-425-7042, Fax:
+1-(303)-425-6634, info@newwestgold.com; NewWest Gold Corporation,
Stephen Alfers, President und Chief Executive Officer, Tel:
+1-(303)-425-7042, Fax: +1-(303)-425-6634



Weitere Meldungen: NewWest Gold Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: