asknet AG

EANS-News: asknet AG
Außerplanmäßige Rückstellung belastet Halbjahresergebnis


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

Utl.: +++ Zinsbescheid der Finanzbehörden wegen Formfehler bei
Umsatzsteuerabrechnungen mit Softwareherstellern +++ asknet prüft Rechtsweg und
wird Aussetzung der Vollziehung beantragen


Karlsruhe (euro adhoc) - 20. Juli 2011 - Die asknet AG, führender Anbieter von
globalen eCommerce-Lösungen für Softwarehersteller, gab heute bekannt, dass im
Zuge einer internen Revision der Abrechnungsmodalitäten mit Softwareherstellern
festgestellt worden ist, dass aus umsatzsteuerlicher Sicht formal fehlerhafte
Gutschriften elektronisch an einzelne Softwarehersteller versandt wurden. Die
asknet AG hat nach Bekanntwerden die Gutschriften umgehend korrigiert und den
Softwareherstellern physisch zugestellt. Im Zuge der Korrekturmaßnahmen wurde
der Sachverhalt den Finanzbehörden offengelegt. Die Finanzbehörden Karlsruhe
haben mit Bescheid vom 19. Juli 2011 Zinsen in Höhe von 763 TEUR geltend
gemacht. 

Die asknet AG prüft aktuell den Rechtsweg gegen den Zinsbescheid, da nach
Rechtssprechung des Europäischen Gerichtshofes Zinsen für entsprechende
Formfehler nicht zulässig sein sollten, und wird in diesem Zusammenhang eine
Aussetzung der Vollziehung bei der zuständigen Finanzbehörde beantragen.
Ungeachtet des voraussichtlichen Ausgangs des Verfahrens wird der Zinsbetrag
zunächst aufwandswirksam im Halbjahresabschluss berücksichtigt und wird somit
das Halbjahresergebnis belasten. 

Den Bericht zum ersten Halbjahr 2011 wird die Gesellschaft am 15. August 2011
veröffentlichen.


Über asknet
asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen
Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher
Instituts für Technologie - KIT (ehem. Universität Karlsruhe) hat sich das
Unternehmen zu einem der führenden unabhängigen weltweiten Anbieter für
Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten
Shop-Lösungen für Software-Hersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen
Portale für den Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten
Plattformen für Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2010
erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 72,7 Mio. EUR. Zu den
Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezial-Software
wie F-Secure, IS3, Nero, NetObjects, Norman oder Panda Security. Zudem versorgt
asknet rund 80% der deutschen Universitäten mit Software-Produkten.


Rückfragehinweis:
Madeleine Clark
Tel.: +49 (0)721-96 458-6116
E-Mail: Madeleine.Clark@asknet.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: asknet AG
             Vincenz-Priessnitz-Str. 3
             D-76131 Karlsruhe
Telefon:     +49 (0)721 96 458 6369
FAX:         +49 (0)721-96 45899
Email:    info@asknet.de
WWW:      http://www.asknet.de
Branche:     E-Commerce
ISIN:        DE0005173306
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München, Open Market
             (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: