Andritz AG

euro adhoc: Andritz AG
Sonstiges
Andritz liefert neue Hochleistungsfeuerverzinkungsanlage für voestalpine Stahl GmbH in Linz

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 13.07.2005 Graz, 13. Juli 2005. Im Rahmen des Projekts Linz 2010 wird Andritz Sundwig eine Hochleistungsfeuerverzinkungsanlage an die voestalpine Stahl GmbH, Linz, Österreich, liefern. Die Feuerverzinkungsanlage 4 wird Bänder bis 1.750 mm Breite, im Dickenbereich 0,4-2 mm produzieren. Die Produktqualität und die Produktionsleistung von 450.000 Jahrestonnen sind hauptsächlich auf die Fertigung neuer hochfester Stähle für die Automobilindustrie ausgerichtet. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für das 1. Quartal 2007 geplant. Zusätzlich wurde eine Option für die Lieferung einer weiteren nahezu baugleichen Anlage unterzeichnet. Andritz Sundwig in Hemer, Deutschland, übernimmt die Generalplanung und Koordinierung des Projekts sowie die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme der mechanischen Ausrüstung. Der thermische Anlagenteil inklusive Montage und Inbetriebnahme wird von Andritz Selas, Paris, Frankreich, geliefert. Der Gesamtauftrag im Wert von rund 65 MEUR umfasst auch die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer Bandinspektionslinie durch Andritz Sundwig sowie einer Salzsäureregenerationsanlage durch die Andritz AG in Wien. Die Vergabe dieses Großauftrags an Andritz bestätigt erneut die langjährige und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit beider Unternehmen. Über die Andritz-Gruppe Die börsennotierte Andritz-Gruppe ist einer der Weltmarktführer im Bereich hochentwickelter Produktionssysteme für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie und andere spezialisierte Industriezweige. Andritz beschäftigt weltweit rund 5.400 Mitarbeiter und entwickelt und erzeugt in 15 Produktionsstätten in Österreich, Deutschland, Finnland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, USA, Kanada und China seine Hightech-Produktionssysteme. Ende der Mitteilung euro adhoc 13.07.2005 07:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: DUMMY_WKN Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Dr. Michael Buchbauer Head of Investor Relations Tel.: +43 316 6902 2979 Fax: +43 316 6902 465 mailto:michael.buchbauer@andritz.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000730007 WKN: Börsen: Wiener Börse AG

Weitere Meldungen: Andritz AG

Das könnte Sie auch interessieren: