Schaffner Holding AG

Schaffner Gruppe konzentriert sich auf das globale Komponentengeschäft

Luterbach (ots) - Die Schaffner Gruppe (SWX Swiss Exchange: SAHN) wird sich auf das globale Geschäft mit Komponenten und Modulen zur Sicherstellung einer einwandfreien Funktion von elektrischen und elektronischen Geräten konzentrieren. Alle Ressourcen werden konsequent auf den langfristig rentablen Komponentenbereich ausgerichtet, der bisher durchschnittlich zwei Drittel zum Gruppenumsatz beitrug und Potenzial für kontinuierliches internes und externes Wachstum sowie nachhaltige Ertragssteigerungen hat. Nach Abwägung aller Optionen hat sich der Verwaltungsrat der Schaffner Holding AG entschieden, für den Bereich Testsystems einen passenden industriellen Käufer zu suchen. Ein neuer Besitzer soll die erfolgreiche Weiterentwicklung der von der Schaffner Gruppe in den vergangenen Jahren restrukturierten und neu ausgerichteten Testsystems-Aktivitäten gewährleisten. Von den rund 2000 Vollzeitstellen der Gruppe entfallen rund 10 Prozent auf den Bereich Testsystems, rund 10 Stellen davon befinden sich in der Schweiz. Die wichtigsten weiteren Standorte des Bereichs Testsystems befinden sich in Deutschland, Grossbritannien, China, Japan und den USA. Margen im dritten Quartal stabilisiert Im dritten Quartal 2004/2005 betrug der Nettoumsatz der Schaffner Gruppe CHF 41,8 Mio. (Q3 2003/2004: CHF 43,1 Mio.). Der konsolidierte Auftragseingang entsprach CHF 42,4 Mio. (CHF 45,7 Mio.). Components erzielte einen Nettoumsatz von CHF 30,3 Mio. (CHF 32,5 Mio.), der Auftragseingang betrug CHF 30,7 Mio. (CHF 31,4 Mio.). Testsystems erarbeitete einen Umsatz von CHF 11,5 Mio. (CHF 10,6 Mio.) sowie einen Auftragseingang von CHF 11,7 Mio. (CHF 14,4 Mio.) im dritten Quartal. Nach neun Monaten lag der kumulierte Nettoumsatz der Gruppe mit CHF 121,1 Mio. (2003/2004: CHF 129,3 Mio.) hauptsächlich als Folge der zurückhaltenden Marktsituation 6,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Auftragseingang war entsprechend mit CHF 130,8 Mio. (CHF 139,4 Mio.) um 6,2 Prozent rückläufig. Das Book-to-Bill-Ratio nach drei Quartalen betrug 1,08. Components erzielte einen Neunmonatsumsatz von CHF 88,8 Mio. (CHF 92,1 Mio.) bei einem Auftragseingang von CHF 97,2 Mio. (CHF 99,5 Mio.). Der Umsatz von Testsystems betrug CHF 32,3 Mio. (CHF 37,2 Mio.) bei einem Auftragseingang von CHF 33,6 Mio. (CHF 39,9 Mio.) nach neun Monaten. In den letzten drei Monaten wurden Strukturen und Kosten konsequent weiter dem veränderten Nachfrageverhalten angepasst. Die Margen im Komponentengeschäft wurden stabilisiert und im Produktbereich Testsystems sogar leicht ausgebaut. Kosten für Verkauf des Instrumentengeschäfts primär im Geschäftsjahr 2004/2005 Verwaltungsrat und Management treiben den Verkauf des Geschäftsbereichs Testsystems intensiv voran. Aus heutiger Sicht ist zu erwarten, dass ein wesentlicher Teil der ausserordentlichen Kosten aus dem Verkauf bereits im laufenden Geschäftsjahr anfallen und den Abschluss 2004/2005 beeinflussen dürfte. Diese Medieninformation ist verfügbar unter www.schaffner.ch ots Originaltext: Schaffner Holding AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Fritz Gantert President & Chief Executive Officer Tel. +41/32/681'66'02 E-Mail: fgantert@schaffner.com Dr. Martin Zwyssig Executive Vice President & Chief Financial Officer Tel. +41/32/681'66'08 E-Mail: mzwyssig@schaffner.com Schaffner Holding AG, CH-4542 Luterbach Tel. +41/32/681'66'26 Fax +41/32/681'66'30 Internet: http://www.schaffner.ch

Das könnte Sie auch interessieren: