Staatskanzlei Glarus

Hochwasser - Aktuelle Lage: Unwetter im Kanton Glarus

    Glarus (ots) - Die Situation am Löntsch in Netstal hat sich verschäft, so dass die Wohnhäuser entlang dieses Baches von der Kantonsstrasse bis zur Linthmündung evakuiert werden mussten. Weiter mussten in Riedern und in Ennetbühls Evakuationen vorgenommen werden. Betroffen sind rund 80 Personen.

    Verkehrssituation

    Folgende Strecken bleiben weiterhin gesperrt:

    Schwanden - Elm

    Riedern/Staldengarten - Klöntal/Rhodannenberg

    Wie bereits berichtet, ist ab Mittwoch, 24. August  2005, 0800 Uhr eine Luftbrücke von Schwanden nach Engi eingerichtet.

    Die Autobahn A3 kann durch den Kerenzerbergtunnel mit Behinderungen einstreifig wieder befahren werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Glarus
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hannes Murer
Spielhof 12
Postfach 635
8750 Glarus
Tel.         +41/(0)55/645'67'84
Fax.         +41/(0)55/645'67'41
Mobile:    +41/(0)79/436'88'40
E-Mail:    Hannes.Murer@gl.ch
Internet: www.gl.ch/kapo



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Glarus

Das könnte Sie auch interessieren: