Bentley Motors Ltd.

Der neue Bentley Mulsanne feiert seine Weltpremiere auf dem Pebble Beach Concours d'Elegance in Kalifornien

    Monterey, USA / Crewe, England (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Heute enthüllte Bentley Motors im kalifornischen Monterey auf dem renommierten Pebble Beach Concours d'Elegance den Mulsanne, die   komplett neue Grand Touring Limousine des Unternehmens.

    Die Inspiration für den Mulsanne lieferte der 8-Liter aus dem Jahre 1930, das Meisterstück von Firmengründer W.O. Bentley. Und das bestens erhaltene Firmenfahrzeug von W.O. selbst teilte sich in Pebble Beach das Podium mit dem neuen Mulsanne . Diese Meisterleistung des frühen Automobilbaus repräsentierte den letzten großen Bentley, den Bentley-Ingenieure von Grund auf entworfen, konstruiert und gebaut hatten - bis jetzt.

    Fast 80 Jahre später zollt der neue Bentley Mulsanne dieser glanzvollen Vergangenheit Respekt und ist gleichzeitig ein äußerst moderner Ausdruck von luxuriösem Fahrerlebnis und Grand Touring. Der Mulsanne, der komplett am Bentley Unternehmenssitz im englischen Crewe konzipiert, entworfen und konstruiert wurde, wird  im nächsten Jahr in einer hochmodernen Fertigungsstätte auf dem Firmengelände  in Produktion gehen.

    Zur Vorstellung des Bentley Mulsanne in Pebble Beach, wo sich Bentley als "Featured Marque" präsentierte, sagte Dr. Franz-Josef Paefgen, Vorstandsvorsitzender von Bentley Motors: "Wir haben unsere Ingenieure vor die Herausforderung gestellt, einen großen neuen Bentley zu kreieren, der mit dem weltweit exklusivsten Fahrerlebnis den Gipfel des britischen Luxusautomobilbaus darstellen würde. Sie haben sich dieser Herausforderung mit wahrer Leidenschaft gestellt. Das Ergebnis ist ein luxuriöser Grand Tourer, der die Standards bei Komfort, müheloser Leistungsentfaltung und Handwerkskunst  neu definiert - genau die Qualitäten, für die Bentley so berühmt ist."

    Die Bentley-Designer, angeführt von Dirk van Braeckel, haben ein Flagschiff geschaffen, das die seit langem mit einem Bentley assozierten klassisch sportlichen Designelemente aufnimmt und sie auf eine äußerst zeitgemäße Art interpretiert . "Schon für die allerersten handgefertigten Skizzen im Styling Studio ließen wir uns durch die Tradition der Bentley Grand Touring Limousinen inspirieren, bestrebt diese Geschichte für eine neue Generation von Bentley-Enthusiasten weiter zu entwickeln."

    Die Rückkehr des Namens Mulsanne zu einem Automobil, das  das legendäre "geflügelte B" Emblem der Marke Bentley trägt, unterstreicht die sportliche Herkunft des Unternehmens. Dieses sportliche Erbe ist nirgendwo besser wiedergegeben als auf der berühmten Rennstrecke in Le Mans, wo Bentley nicht weniger als sechs Triumphe feierte. Wenige Orte haben eine stärkere oder emotionalere Bindung zur Marke Bentley als die berühmte Mulsanne-Corner.

    Der neben dem Mulsanne in Kaliforniern ausgestellte Bentley 8-Liter wurde zum erstenmal 1930 auf der London Motor Show gezeigt. Es war das zweite gebaute Fahrzeuge der Modellreihe und für zwei Jahre W.O. Bentleys Firmenwagen. Mit Geschwindigkeiten jenseits von 160 km/h (100 mph), ist der 8-Liter ein Beweis für W.O. Bentleys Ehrgeiz und Können ein großes luxuriöses Automobil  zu bauen, das zur damaligen Zeit in der Lage war, die Fahrzeuge aller führenden Hersteller hinter sich zu lassen. In den Jahren 1930 und 1931 wurden insgesamt 100 Fahrzeuge gebaut.

    "Die atemberaubende Leistung und Qualität des 8 Liters war vielleicht das beste Beispiel eines "puren" großen Bentleys. Jedes technische Detail trug W.O. Bentleys Handschrift, und er war der anschauliche Beweis für ein kompromisslos gebautes Fahrzeug" sagt Dr. Ulrich Eichhorn, Vorstand für Technik und Entwicklung bei Bentley Motors. "Der neue Bentley Mulsanne ist nach genau den gleichen Prinzipien entwickelt, es ist also  angemessen, dass sich diese beiden Bentleys aus verschiedenen Epochen die gleiche Bühne teilen."

    Der Bentley Mulsanne wird ab Mitte 2010 in den Verkauf kommen und auf der nächsten IAA in Frankfurt (15. bis 27. September 2009) zu sehen sein. Zu diesem Zeitpunkt wird Bentley Motors weitere Fahrzeuginformationen zur Verfügung stellen.


ots Originaltext: Bentley Motors Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Bentley Motors Media Website: www.bentleymedia.com

Benita von Maltzahn,
Head of Marketing & Communications - Europe & UK
Tel:        +49 (0) 30 2092 1520
Mobile:  +49 (0) 171 871 44 89
Fax:        +49 (0) 30 2092 1505
E-Mail:  benita.maltzahn@bentley.co.uk

Annette Koch, PR Manager Germany & Europe East
Tel:        +49 (0)30 2092 1516
Mobile:  +49 (0) 151 14 29 85 36
Fax:        +49 (0)30 2092 1505
E-Mail:  annette.koch@bentley.co.uk

Sabine Braunschweig, PR Manager Europe West & Europe Central
Tel:        +49 (0)30 2092 1523
Mobile:  +49 (0) 171 87 86 323
Fax:        +49 (0)30 2092 1505
E-Mail:  sabine.braunschweig@bentley.co.uk