Intransa, Inc.

Intransa bietet Skalierfähigkeit von IBM-Speicher-Subsystemen und schliesst Tests im Rahmen des IBM-Programms TotalStorage Proven(TM) ab

    San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Intransa, der globale Marktführer auf dem Gebiet netzwerkzentrierter Enterprise-IP-Speichersysteme, gab heute bekannt, dass für die StorControl(R)-Managementplattform des Unternehmens Interoperatibilitätstests mit IBMs Speicher-Subsystem TotalStorage DS 300 iSCSI erfolgreich abgeschlossen wurden und die Plattform nun als IBM TotalStorage Proven zertifiziert ist.

    Das IBM-Programm TotalStorage Proven baut auf IBMs bereits umfangreiche Interoperabilitätsbemühungen zur Entwicklung und Bereitstellung von Produkten und Lösungen auf, die mit Produkten von Drittanbietern harmonisieren.

    "Dieses Programm bietet Intransa vorgetestete Lösungen und Konfigurationen", so Peter Wang, Gründer, Vizepräsident und CTO, Intransa, Inc. "Unsere Teilnahme am Programm belegt, dass sich sowohl Intransa als auch IBM auf die Erfüllung von Kundenbedürfnisen konzentrieren, indem sie grössere Interoperabilität fördern."

    Durch die Zertifizierung der nahtlosen Integration des DS300-Speicher-Subsystems auf Einsteigerniveau mit Intransas patentierter Speicher-Clusteringtechnologie StorControl können IBM-Kunden jetzt ihren Speicher im weltweit ersten netzwerkzentrierten, Buy-as-you-grow-Speichernetzwerk poolen. Kunden können DS300-Systeme - ursprünglich begrenzt skalierbare Lösungen für geringe Belastung - heute über die gesamte Bandbreite an Speicherlösungen einsetzen, angefangen von kleinen Workgroup-Umgebungen bis hin zu Clustern leistungsstarker, missionskritischer Umgebungen in grossen Unternehmen.

    StorControls branchenweit führende On-Demand-Virtualisierungstechnologien geben Kunden die Möglichkeit, mehrere DS300s nicht mehr als separate, voneinander isolierte Speicher-Subsysteme zu verwalten. IBM und Intransa sind die branchenweit ersten Unternehmen, die eine Zertifizierung der Management-Interoperabilität von iSCSI-Subsystemen bieten. Kunden der Unternehmen können nun aus einer netzwerkzentrierten Perspektive arbeiten und ihre Speicherlösungen als nur einen Pool von iSCSI-Ressourcen verwalten, der sich entsprechend Anwendungsleistung und Skalieranforderungen bereitstellen lässt.

    "Durch den Nachweis der Interoperabilität mit anderen iSCSI-Geräten belegt Intransa die Verpflichtung des Unternehmens zu offenen Standards und wahrhaft offenen Speicherlösungen auf Basis bezahlbarer IP-Technologie", so Wang. Er fügte hinzu: "Die StorControl-Managementplattform virtualisiert nun mehrere Speicher-Subsysteme in nur einen nahtlos integrierten Speicherpool, den IT-Administratoren problemlos skaliert zur Verfügung stellen können, um Anwendungsanforderungen kosteneffizient erfüllen."

    "Dies stellt einen weiteren Meilenstein in der zunehmenden Marktakzeptanz von iSCSI-SANs dar", meinte Tony Asaro, Senior Analyst der Enterprise Strategy Group. "iSCSI hat nun das erste Stadium der Marktakzeptanz überschritten und bewegt sich auf breite Akzeptanz zu. Uns sind Tausende Implementierungen bekannt, und Intransa ist einer der führenden Anbieter von Speicherlösungen, die den Erfolg von iSCSI-SANs stützen. Die Zertifizierung der Interoperabilität ist für Kunden vorteilhaft, da sie überzeugende Intransa-Technologie mit IBM, einem der weltweit grössten Anbieter von Speichersystemen, vereint."

    "Wir freuen uns über Intransas Speicher-Clusteringtechnologie auf iSCSI-Basis und die Fähigkeit des Unternehmens, mehrere iSCSI-Subsysteme für IBMs Diskplattform DS300 zu virtualisieren und es so unseren Kunden zu ermöglichen, eine Vielfalt an Enterprise-Speicherbedürfnissen zu erfüllen", kommentierte Alex Yost, Director of High Volume Systems, xSeries.

    Das IBM-Programm TotalStorage Proven unterstützt die Fähigkeit unabhängiger Hardware- und Softwareanbieter, auf führenden Speicherplattformen hochwertige Lösungen mit neuesten Technologien zu entwickeln und die Konzeptionszeiten für Lösungen zu reduzieren, wenn mehrere Komponenten bereits vorgetestet sind.

    Näheres über Intransa

    Intransa, ein im kalifornischen San Jose niedergelassenes Unternehmen, ist ein Innovator im Umfeld intelligenter IP-Speicherlösungen auf Enterprise-Ebene, welche die Implementierung skalierbarer Netzwerk-Speicherlösungen radikal vereinfachen. Intransas Produkte stützen sich auf fortschrittliche Technologie, welche die Kosten- und Leistungsvorteile des Ethernet und die weite Verfügbarkeit von IP-Netzwerken strategisch nutzt. Die Produkte des Unternehmens ermöglichen eine neue Generation an Lösungen für die Speicherung, Bereitstellung und Verwaltung von Informationen über IP-Netzwerke. Nähere Informationen finden Sie unter www.intransa.com.

      Kontakt:
      Paul Klinkby-Silver
      General Manager, EMEA
      +44-20-7152-4022
      pr@intransa.com

    Website: http://www.intransa.com

ots Originaltext: Intransa
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Paul Klinkby-Silver, General Manager, EMEA, Intransa,
+44-20-7152-4022 oder pr@intransa.com



Weitere Meldungen: Intransa, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: