Whale and Dolphin Conservation Society

Mario Adorf gibt Walen eine Stimme! (mit Bild)

München (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Die internationale Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS erhält attraktive und renommierte Unterstützung bei ihren Bemühungen, Walfangaktivitäten weltweit zu beenden und Wale besser zu schützen. Mario Adorf, Schauspieler und Walhelfer, ist Protagonist des neuen aufrüttelnden Spots der WDCS, der im TV, Kino und im Internet einsetzbar ist. Die markante, fesselnde Erzählerstimme des bekannten Schauspielers trägt den Zuschauer durch die schonungslose und leider reale Geschichte von "Jenny". "Jenny" wurde von der Agentur denkwerk konzipiert und von der Filmproduktionsfirma Tango Film produziert. Alle Beteiligten stellten Ihre Leistung kostenfrei zur Verfügung. "Wale sind etwas Wunderbares, Faszinierendes. Es ist wichtig, das Schicksal dieser Tiere den Menschen näher zu bringen, und den Meeressäugern zu helfen", erläutert Mario Adorf seine Beweggründe, Walen eine - nämlich seine - Stimme zu geben. Anlass der Kampagne ist die Tatsache, dass bei der zwischen 21. und 25. Juni 2010 stattfindenden Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Marokko das seit dem Jahr 1986 bestehende Verbot des kommerziellen Walfangs fallen könnte. "Jennys Schicksal ist traurige Realität. Walfang ist grausam, entbehrt jeglicher Notwendigkeit und gehört beendet. Mit dem Spot rufen wir die Öffentlichkeit auf, aktiv zu werden und Politiker daran zu erinnern, die Interessen der Bevölkerung zu vertreten, die mit Sicherheit kein Interesse an der Legalisierung des Walfangs hat", sagt Nicolas Entrup, Geschäftsführer der WDCS. Der Spot motiviert den Zuseher, auf der Internet-Seite der WDCS www.walfang.org aktiver Walhelfer zu werden und einen E-Protest, der gleichzeitig als E-Petition fungiert, zu unterzeichnen. Der Protest wird gleichzeitig an Regierungen weltweit versandt. Die WDCS bittet die Medien um Unterstützung bei der Verbreitung des Spots "Jenny" via TV, Kino und im Online-Bereich mittels Freischaltung. JENNY ist unter www.walfang.org zu sehen. Pressekontakt: Für weitere Informationen und zur Bereitstellung des Spots, Online-Banner, sowie thematischen Film- und Bildmaterial, wenden Sie sich bitte an: Laura Döhring WDCS-Pressesprecherin T. + 49 (0) 89 6100 2395, E-Mail. laura.doehring@wdcs.org Nicolas Entrup Geschäftsführer der WDCS Deutschland/Österreich T. + 49 (0) 171 1423 117. E-Mail. nicolas.entrup@wdcs.org

Das könnte Sie auch interessieren: