BWT Aktiengesellschaft

euro adhoc: BWT Aktiengesellschaft
Quartals- und Halbjahresbilanz
BWT setzt Umsatz- und Ergebniswachstum fort

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

11.08.2006

Die BWT - Best Water Technology-Unternehmensgruppe - hat auch im 2. Quartal 2006 ihren Wachstumskurs bestätigt. Der Umsatz stieg insgesamt im 1. Halbjahr um 9,0% und das EBIT um 7,8%, wobei in dieser Rechnung die Vorjahreszahlen zur besseren Vergleichbarkeit um das abgespaltene Geschäftssegment "AST - Aqua Systems Technologies" bereinigt wurden.

Im ersten Halbjahr 2006 hat die BWT Gruppe einen konsolidierten Umsatz von 174,2 Mio. EUR erzielt und damit den vergleichbaren Vorjahreswert (ohne AST-Segment) um 9,0% übertroffen. Der Gesamtumsatz inklusive AST-Segment lag im Vorjahr bei 245,9 Mio. EUR. Im zweiten Quartal hat die Gruppe einen Gesamtumsatz von 91,6 Mio. EUR erreicht, um 9,7% mehr als im Vorjahr (ohne AST 83,5 Mio. EUR)

@@start.t2@@Segment, Umsatz in Mio. EUR        1 - 6 / 2006      1 - 6 / 2005      + / - %
Austria / Germany                                 71,276                65,897         +8,2%
France / Benelux                                  46,389                45,457         +2,1%
Scandinavia                                          20,320                17,630        +15,3%
Italy / Spain                                        16,166                14,874         +8,7%
Switzerland / Others                            20,073                15,991        +25,5%
Subtotal BWT exkl. AST                        174,224              159,849         +9,0%
Aqua Systems Technologies (AST) *)              -                86,088      -100,0%
BWT Gruppe                                          174,224              245,937        -29,2%
*) per 31.10.2005 abgespalten und im Rahmen der "CHRIST WATER TECHNOLOGY" als
eigenständige Unternehmensgruppe an der Wiener Börse eingeführt
Nach dem den Erwartungen entsprechenden schwachen ersten Quartal im Segment
Austria / Germany hat sich diese Region im zweiten Quartal vor allem durch ein
gutes Haustechnik- und Servicegeschäft um 15,7% verbessert und liegt damit
kumuliert um 8,2% über dem Vorjahr. Das Segment France / Benelux lag im zweiten
Quartal um 4,7% unter dem Vojahr, die kumulierte Steigerung betrug 2,1%.
Erfreuliche Zuwachsraten von mehr als 15% sowohl im zweiten Quartal wie auch
kumuliert in den ersten sechs Monaten wurden von der für den skandinavischen
Markt zuständigen HOH Gruppe erzielt, insbesondere die HOH Dänemark und HOH
Birger Christensen in Norwegen haben dazu beigetragen. Die italienischen und
spanischen Tochtergesellschaften der BWT Gruppe haben im zweiten Quartal ein
Wachstum von 6,8% und im ersten Halbjahr von 8,7% erreicht. Die im Segment
Switzerland / Others zusammengefassten BWT-Aktivitäten in der Schweiz, Osteuropa
und außerhalb Europas steigerten ihren Umsatz um 23,6% im Quartal bzw. 25,5%
kumuliert.
Das Service- und Ersatzteilgeschäft betrug im 1. Halbjahr 36,3 Mio. EUR (20,8%
des Gruppenumsatzes - VJ: 32,5 Mio. EUR bzw. 20,3%). Das Wachstum lag in diesem
strategisch für die BWT besonders wichtigen Dienstleistungsbereich mit 11,8%
weiterhin über dem Gesamtumsatzwachstum.
Das EBIT (Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit) der BWT Gruppe hat sich in den
ersten sechs Monaten 2006 auf 18,4 Mio. EUR erhöht, die EBIT-Marge betrug 10,6%
vom Umsatz. Die Steigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert (ohne AST)
lag damit bei 7,8%. Hervorzuheben ist besondere die Entwicklung in Skandinavien,
wo die HOH Gruppe das EBIT von 0,6 Mio. EUR auf 2,6 Mio. EUR gesteigert hat.
Eine Margenverbesserung bei gleichzeitig in Summe sinkenden Personal- und
sonstigen betrieblichen Kosten hat zu dieser erfreulichen Verbesserung geführt.
Der Rückgang des EBIT in Austria / Germany hervorgerufen vor allem durch stark
gestiegene Rohstoffkosten bzw. in France / Benelux durch das
unterdurchschnittliche Umsatzwachstum, konnte durch die positive
Ertragsentwicklung in Italien / Spanien bzw. in Osteuropa nur teilweise
kompensiert werden.
Segment, EBIT in Mio. EUR                      1 - 6 / 2006        1 - 6 / 2005      + / - %
Austria / Germany                                 6,948                  7,708         -9,9%
France / Benelux                                  4,276                  4,928        -13,2%
Scandinavia                                          2,551                  0,560      +355,5%
Italy / Spain                                        2,679                  2,183        +22,7%
Others                                                  1,972                  1,718        +14,8%
Subtotal BWT exkl. AST                        18,426                 17,097         +7,8%
Aqua Systems Technologies (AST) *)            -                  0,622              -
BWT Gruppe                                          18,426                 17,719         +4,0%
*) per 31.10.2005 abgespalten und im Rahmen der "CHRIST WATER TECHNOLOGY" als
eigenständige Unternehmensgruppe an der Wiener Börse eingeführt
Das Finanzergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht wesentlich verändert,
das Ergebnis vor Steuern lag mit 18,3 Mio. EUR um 7,8% über dem vergleichbaren
Vorjahreswert. Das Ergebnis nach Steuern ist auf 13,3 Mio. EUR oder 7,6% vom
Umsatz gestiegen (VJ ohne AST: 12,2 Mio. EUR, inkl. AST: 12,4 Mio. EUR). Das
Ergebnis je Aktie lag bei 0,74 EUR, um 8,9% höher als im ersten Halbjahr des
Vorjahres (0,68 EUR).@@end@@

Durch die Verbesserung des Konzernergebnisses hat sich der Cash Flow aus dem Ergebnis auf 17,3 Mio. EUR erhöht. Der Cash Flow aus der operativen Tätigkeit betrug im 1. Halbjahr 2006 1,3 Mio. EUR, im Vergleichszeitraum des Vorjahres war hier ein Cash-Abgang von 1,0 Mio. EUR zu verzeichnen. Die Eigenkapitalausstattung der Gruppe wurde trotz höherer Dividendenzahlung mit 38,7% gegenüber 37,7% zum Ende des Vorjahres verbessert.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat die BWT Gruppe insgesamt 4,5 Mio. EUR in das Anlagevermögen investiert.

Die BWT Gruppe beschäftigt zum Ende des ersten Halbjahres insgesamt 2.179 Personen (Vorjahr: 2.016).

Ausblick

Die nach der Abspaltung der CHRIST klare Fokussierung auf die Wasseraufbereitung in der Haus-, Gebäude- und Gewerbetechnik und den Ausbau der Marktführerschaft in Europa sowie des internationalen Geschäftes vor allem in Osteuropa und Asien sind die strategischen Zielsetzungen der BWT. Dabei ist es erklärtes Ziel, den Bekanntheitsgrad der Marke "BWT" bei der Masse der Endverbraucher weiter zu erhöhen, was vor allem durch den Ausbau des sogenannten "Point-of-use"-Programmes (d.s. Geräte, die unmittelbar bei der Wasserentnahmestelle zum Einsatz kommen) erreicht werden kann.

Basierend auf dieser Strategie, eines unverändert freundlichen wirtschaftlichen Umfeldes und der über den Erwartungen des Vorstandes liegenden Ergebnisse in den ersten sechs Monaten rechnet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr mit einem konsolidierten Konzernumsatz von mehr als 340 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss von mehr als 20 Mio. EUR.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 11.08.2006 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: BWT Aktiengesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
BWT Aktiengesellschaft
Ralf Burchert
ralf.burchert@bwt.at
Tel.: +43 (0)6232/5010-1113

Branche: Wasser
ISIN:      AT0000737705
WKN:        884042
Index:    ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: BWT Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: