The World Life Sciences Forum BioVision 2005

Das World Life Sciences Forum BioVision 2005 findet vom 11. - 15. April 2005 in Lyon, Frankreich, statt

    Lyon, Frankreich (ots/PRNewswire) -

    - Ein einmaliger Anlass

    Das World Life Sciences Forum BioVision ist eine einzigartige internationale Plattform. Vertreter aus aller Welt werden gleichmässig aus Gesellschaft, Wissenschaft und Industrie zusammengebracht für Diskussionen, Debatten und zur Erarbeitung von Vorschlägen bezüglich wichtiger internationaler Fragen im Hinblick auf die Zukunft von Gesundheit, Nahrungsmittel und die Umwelt.

    - Die Hauptthemen am Forum 2005: Gesundheit, Nahrungsmittel, Landwirtschaft und eine bessere Umwelt für alle

    Im Zentrum von BioVision werden der "BioVision Nobel Laureates Day" (Tag der Nobelpreisträger) stehen sowie die Parallelkonferenzen "Brain Research and New Technologies Thematic Plenary Session" (thematische Plenartagung über Gehirnforschung und neue Technologien), "Agriculture Ministers Plenary Session" (Plenartagung der Landwirtschaftsminister) und "Bio-Visionaries Closing Plenary Session" (abschliessende Plenartagung der Bio-Visionäre).

    Der "Nobel Laureates Day" findet am 12. April statt zum Anlass der 50-Jahre-Jubiläumsfeier des Impfstoffes gegen Kinderlähmung. Elf Nobelpreisträger werden die Herausforderungen in der Gesundheitspflege im 21. Jahrhundert diskutieren sowie neue Grenzen in der Medizin und Möglichkeiten, um medizinische Durchbrüche für alle zugänglich zu machen. Dieser Tag wird in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlichen Magazin "Nature" und den grössten internationalen Organisationen, die sich der Überwachung und der Bekämpfung von Seuchen und Pandemien verschrieben haben, organisiert.

    Die Parallelkonferenzen werden vom 13. - 15. April stattfinden. Diese Konferenzen beginnen mit einer einführenden Plenartagung. Sie werden mit Empfehlungen enden, die an grosse internationale Organisationen und andere Entscheidungsträger zur Diskussion weitergeleitet werden.

    Die Themen:

    - Gesundheit für alle?

@@start.t1@@      - Zahlen sich die Investitionen in neue Behandlungsmethoden jetzt
         oder in der Zukunft aus?
      - Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Impfstoffen: Was ist
         am entscheidendsten?
      - Bioethik: Wo ist der Kompromiss zwischen Prinzipien und Menschen?@@end@@

    - Landwirtschaft und Ernährung

      - Landwirtschaft: Unterhalt, Politik und Nachhaltigkeit
      - Nahrungsmittel für alle
      - Ernährung für 9 Milliarden Menschen im Jahr 2050

    - Bioindustrie und Umwelt

@@start.t2@@      - Industrielle Biotechnologie: Hoffnungen, Ängste und Herausforderungen
      - Klima und Gesundheit
      - Entwicklung von neuen Energiequellen@@end@@

    Die Tagung "Brain Research and New Technologies", die am 14. April stattfinden wird, wird führende Persönlichkeiten zusammenbringen, die Aufschluss geben werden über die vielfältigen Aspekte dieses faszinierenden Themas.

    Rund um die Hauptveranstaltungen von BioVision werden verschiedene separate Anlässe stattfinden, unter anderem BioVision.Nxt, ein Meeting der International Genetic Alliance of Parent & Patient Organisationen, Society and Life Sciences Day, Latin America - Europe and China - Europe Colloquia, Lyon Life Sciences Discovery Day.

    Für weitere Informationen: www.biovision.org

ots Originaltext: The World Life Sciences Forum BioVision 2005
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presseinformationen: Ruder Finn, Emilie Geoffroy, Tel.
+33-1-56-81-15-11, egeoffroy@ruderfinn.fr



Das könnte Sie auch interessieren: