Heilsarmee / Armée du Salut

Heilsarmee unter neuer Leitung: Linda Bond ist in London zur 19. Generalin gewählt worden

    Bern (ots) - An der Spitze der weltweiten Heilsarmee steht seit gestern Abend eine Frau: Die Kanadierin Linda Bond ist von den leitenden Mitgliedern der Heilsarmee zur Nachfolgerin des am 2. April altershalber zurücktretenden Generals Shaw Clifton gewählt worden. Die Heilsarmee Schweiz äussert sich über die Wahl sehr erfreut.

    "Wir freuen uns ausserordentlich über die Wahl Linda Bonds und wünschen ihr in diesem wichtigen Amt viel Kraft und Gottes Segen", sagte im Anschluss an die Wahl Chefsekretär Franz Boschung, CEO der Heilsarmee Schweiz-Österreich-Ungarn. "Die Rolle der Frau war schon in der frühen Heilsarmee sehr fortschrittlich. Der Entscheid des Hohen Rates in London bestätigt dies", ergänzt Kommunikationsleiter Martin Künzi. Mit Kommissärin Bond wird zum drittenmal eine Frau die Organisation leiten.

    Die 64-jährige Kommissärin Linda Bond kann auf 42 Jahre Leitungserfahrung zurückgreifen. Sie leitet seit 2008 das Heilsarmee-Territorium Australien Ost. Als 19. Generalin wird sie an der Spitze von mehr als einer Million Salutisten in 123 Ländern stehen. Die Heilsarmee beschäftigt weltweit mehr als 100'000 Angestellte, die insgesamt 175 Sprachen sprechen.

    "Durch und durch Salutistin"

    Nach Bekanntgabe ihrer Wahl bedankte sich Kommissärin Bond beim Hohen Rat für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Dann sagte sie: "Ich glaube wahrhaftig, dass Erlösung einzig durch Jesus Christus gefunden werden kann - so wie es die Bibel sagt" und fügte bei: "Ich bin durch und durch Salutistin. Und ich liebe den Herrn von ganzem Herzen."  Wenn sie bedenke, welche Verantwortung nun auf sie zukomme, empfinde sie grosse Demut.

    Für die Schweizer Salutisten ist Linda Bond keine Unbekannte. Im Jahr 2006 war sie in Zürich am Auffahrtskongress der Schweizer Heilsarmee aufgetreten und hat bei den Anwesenden einen bleibenden, guten Eindruck hinterlassen.

    Heilsarmee nutzt soziale Medien

    Erstmals hat der Hohe Rat, bestehend aus 109 leitenden Mitgliedern der Heilsarmee, seine Informationen über soziale Medien verbreitet. Tausende Interessierte nutzten Plattformen wie Facebook, Twitter und Flickr, um sich auf den neusten Stand der Generalswahl 2011 zu bringen. Der Eröffnungsgottesdienst des 17. Hohen Rates war per Webcast im Internet übertragen worden. Die Website mit der Übertragung wurde in der Zeit zwischen dem 21. und 31. Januar 20'000 Mal aufgerufen.

    ... with the licence to save!

    "My name is Bond, General Bond, with the licence to save!" Diesen und ähnliche Sätze wird die neue Generalin noch häufig zu hören bekommen - und so lautete auch einer der ersten Einträge auf der Facebook-Freundesseite der Heilsarmee Schweiz. Allein am gestrigen Wahltag wurde diese über 1000 Mal aufgerufen.

ots Originaltext: Heilsarmee / Armée du Salut
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Heilsarmee Schweiz
Hauptquartier
Laupenstrasse 5
Postfach 6575
3001 Bern
Tel.: +41/31/388'05'91
Fax:  +41/31/388'05'95

Leiter Marketing & Kommunikation
Martin Künzi
Tel.      +41/31/388'05'45
E-Mail: martin_kuenzi(at)swi.salvationarmy.org



Weitere Meldungen: Heilsarmee / Armée du Salut

Das könnte Sie auch interessieren: