Martek Biosciences Corporation

Omega-Fettsäuren DHA und AA sind das Hauptthema bei der Asienkonferenz über die Ernährung von Kindern

Peking (ots/PRNewswire) - Die Forschungsergebnisse, die diese Woche beim dritten Asienkongress über die Ernährung von Kindern in Peking, China, vorgestellt werden, befürworten sehr die Zufuhr von Fettsäuren während der Schwangerschaft, im Säuglingsalter und in der frühen Kindheit. Besonders im Mittelpunkt stehen die Omega-3-Fettsäure Docosahexaen (DHA), ein bedeutendes Strukturfett im Gehirn und in der Netzhaut des Auges, und die Omega-6-Fettsäure Arachidon (AA), die reichlich im Gehirn vorhanden ist und für Wachstum und Immunsystem benötigt wird. Dr. med. Berthold Koletzko vom Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München wird neue Empfehlungen der Expertengruppe Perinatal Lipid Nutrition Group (PeriLip) vorstellen, die belegen, dass schwangere und stillende Frauen mindestens 200 mg DHA pro Tag konsumieren sollten. Dieses Expertenkomitee fand heraus, dass Frauen, die bei ihrer Ernährung auf eine höhere Einnahme von DHA Omega-3 achteten, gesündere Schwangerschaften hatten, dass ihre Kinder ein höheres Geburtsgewicht aufwiesen und dass die Anzahl an Frühgeburten geringer war. Die Zufuhr von DHA war auch mit einer besseren Entwicklung des Kindes verbunden, wie beispielsweise einer besseren Entwicklung des Gehirns und der Augen. Dr. Dr. med. Alexandre Lapillonne vom Saint Vincent de Paul Hospital und der Paris Descartes Universität in Paris wird Forschungsergebnisse vorstellen, die eine positive Verbindung zwischen der Entwicklung der kindlichen Sehkraft und der Zufuhr von DHA/AA-Fettsäuren nachweisen. Die Forschungsergebnisse befürworten die diätische Zufuhr von DHA für stillende Frauen und die Aufnahme von DHA/AA in die Kinderernährung. Die Forschungsergebnisse empfehlen einen DHA-Wert in der Kinderernährung von mindestens 0,2 % der gesamten Fettsäuren und eine Aufnahme von der Fettsäure AA, deren Wert mindestens gleich der zugeführten DHA-Fettsäure ist. "Die Öffentlichkeit ist sich der Rolle der Omega-Fettsäuren in der Entwicklung von Kindern nicht bewusst genug", sagt Professor Lapillone. "Doch wie die Vorträge dieser Konferenz zeigen, gibt es qualitativ hochwertige Forschungsergebnisse. Gesundheitsexperten sollten Frauen über die optimale Zufuhr von DHA und AA während der Schwangerschaft, der Stillzeit und der Kleinkindzeit informieren und Mütter sollten sicherstellen, dass sie die Vorteile dieser Fettsäuren für sich selbst und für ihre Kinder nutzen." Dr. Alan Ryan von Martek Biosciences wird Forschungsergebnisse über den Einfluss der Einnahme von DHA-Ergänzungsmitteln bei gesunden 4-jährigen Kindern vorstellen, die gezeigt haben, dass höhere DHA-Blutwerte mit besseren Ergebnissen bei kognitiven Tests mit diesen Kindern verbunden waren. Daher wird empfohlen, dass DHA in höherer Dosis in die Ernährung von Kindern einfliessen sollten. DHA Omega-3 findet man in fetthaltigem Fisch. Verschiedene Expertengremien empfehlen, dass Frauen und Kinder die Aufnahme von fetthaltigem Fisch einschränken sollten. DHA findet man auch in anderen Nahrungsmitteln, darunter Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel, die mit der DHA von Algen verstärkt werden. DHA wird auch vielen Kindernahrungsmitteln beigefügt. AA findet man reichlich in der Ernährung von Erwachsenen und wird auch vielen Kindernahrungsmitteln beigefügt. Martek's life'sDHA(TM) aus Mikroalgen wird aus einer umweltverträglichen, vegetarischen Quelle gewonnen und ist frei von Meeresschadstoffen. Martek Biosciences Corporation (Nasdaq: MATK) ist führend in der Innovation und Entwicklung von DHA-Omega-3-Produkten, die Gesundheit und Wohlbefinden in jedem Lebensalter fördern. Die Firma stellt life'sDHA(TM) zur Anwendung in Lebensmitteln, Getränken, Kindernahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln her und life'sARA(TM) zur Anwendung in Kindernahrungsmitteln. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.martek.com. Kontakt: Cassie France-Kelly +1-443-542-2116 media@martek.com Webseite: http://www.martekbio.com ots Originaltext: Martek Biosciences Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Cassie France-Kelly von Martek Biosciences Corporation, +1-443-542-2116, media@martek.com

Das könnte Sie auch interessieren: