Energizer Holdings, Inc.

Energizer Holdings, Inc. gewinnt Prozess in Deutschland

    St. Louis (ots/PRNewswire) - Energizer Holdings, Inc. (NYSE: ENR) gab heute einen gerichtlichen Sieg der deutschen Schick-Tochter Wilkinson Sword GmbH bekannt. Das deutsche Gericht urteilte, dass das 4-Klingen-System QUATTRO von Wilkinson Sword nicht gegen das europäische Patent von Gillette auf progressive 3-Klingen-Rasiersysteme verstösst. Dieses Urteil folgt einer ähnlichen Entscheidung dieses Jahres von Richter Saris vom United States District Court of Massachusetts, in der der Antrag von Gillette auf eine einstweilige Verfügung in den Vereinigten Staaten abgelehnt wurde. Darüber hinaus hat das deutsche Gericht Gillette zur Erstattung der Energizer entstandenen Gerichtskosten verurteilt.

    "Wir sind sehr erfreut über die richterliche Entscheidung, dass QUATTRO das Patent von Gillette nicht verletzt", meinte Joe Lynch, President, Schick-Wilkinson Sword. "Gillette hat sehr aggressiv versucht, die Einführung und den Verkauf von QUATTRO weltweit zu behindern. Die Entscheidungen des deutschen und des US-amerikanischen Gerichts bestätigen die Meinung von Schick, dass die QUATTRO-Technologie zu keinem Zeitpunkt das Patent von Gillette verletzt hat. Schick-Wilkinson Sword ist stolz auf sein umfangreiches Patent-Portfolio und seine innovative Technologie, die in sämtlichen Produkten - einschliesslich QUATTRO - Anwendung findet."

    Energizer Holdings, Inc., mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist die Muttergesellschaft von Schick-Wilkinson Sword, dem weltweit zweitgrössten Hersteller von Nassrasurprodukten.

    Website: http://www.energizer.com

ots Originaltext: Energizer Holdings, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Jacqueline E. Burwitz, Vice President, Investor Relations bei
Energizer Holdings, Inc., Tel.: +1-314-985-2169; FCMN-Kontakt:
jacquelinee.burwitz@energizer.com



Weitere Meldungen: Energizer Holdings, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: