Biosensors International

Biosensors gibt Rekorderträge aus Produktumsätzen für das 2. Quartal des Geschäftsjahrs sowie Halbjahresergebnisse bekannt

    Singapur, November 11 (ots/PRNewswire) -

    - Wirkstoff-beschichteter Stent kommt nach CE-Kennzeichnung in Europa auf den Markt

    Biosensors International Group, Ltd. (nachfolgend "Biosensors" oder "die Firma" genannt, Bloomberg: BIG SP), ein in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung innovativer medizinischer Geräte für Interventionskardiologie und Intensivpflege tätiges Unternehmen, gab heute bekannt, dass die guten Ergebnisse der europäischen Markteinführung ihres ersten Wirkstoff-beschichteten Stents (Drug-Eluting Stent = DES) zu einer erheblichen Steigerung der DES-Umsätze in dem am 30. September 2005 endenden 2. Quartal des Geschäftsjahres 2006 (Q2 FY 06) gegenüber dem Vergleichszeitraum im Geschäftsjahr 2005 geführt haben. Weiterhin gab die Firma bekannt, dass die geplante Forcierung ihres Forschungs- und Entwicklungsprogramms in diesem Zeitraum gut voran kam und dass die Ausgaben für F&E zusammen mit zusätzlichen geplanten Investitionen in diesem Bereich zu einem zeitgerechten Beginn klinischer Versuche mit den DES-Produkten der Firma in den kommenden Berichtszeiträumen führen wird.

    Der Chairman und CEO von Biosensors, Herr Yoh-Chie Lu, sagte, dass in diesem Quartal Rekorderträge zu verzeichnen waren, die durch verstärkte Umsätze mit DES Auftrieb erhielten. Die Firma verzeichnete ebenfalls in den sechs Monaten seit ihrer Börseneinführung im Mai grosse Fortschritte. Herr Lu fügte hinzu, "Seit der Börseneinführung hat unser erstes DES-Produkt die CE-Kennzeichnung erhalten, wir haben unser Vertriebsnetz durch die Verpflichtung wichtiger Vertriebspartner in den wichtigsten europäischen Märkten gestärkt und uns ein wichtiges US-Patent gesichert, welches eine proprietäre Plattform für unsere bioabbaubare Polymer-Technologie geschaffen hat; ferner konnten wir positive Resultate der 12-monatigen klinischen STEALTH Versuche mit unserem DES-System BioMatrix(TM) vermelden."

    Die Erträge aus allen Produktumsätzen im 2. Quartal des Geschäftsjahrs 2006 betrugen US$ 7,0 Millionen; dies ist eine 44-prozentige Steigerung gegenüber den Produktverkäufen in Höhe von US$ 4,9 Millionen für dasselbe Quartal des Geschäftsjahrs 2005. Dieses starke Ertragswachstum ist auf eine Steigerung der Umsätze mit der DES-Produktlinie der Firma innerhalb der letzten beiden Monate des Quartals nach einer erfolgreichen Produkteinführung in ausgewählten europäischen und asiatischen Ländern zurückzuführen, nachdem die Firma die CE-Kennzeichnung ihres ersten DES-Produkts im Juli dieses Jahres erhalten hatte. Die DES-Produktlinie der Firma trug US$ 1,9 Millionen an Produktumsätzen im Q2 FY 06 bei; dies ist eine Steigerung gegenüber US$ 251.000 im Q2 FY 05 und US$ 457.000 im Q1 FY 06. Die Firma hat mehr als 50 Distributoren vertraglich verpflichtet, hiervon ist bereits die Hälfte komplett geschult und aktiv im Vertrieb der Produktlinie tätig. Die Firma wird ihr Vertriebsnetz in Vorbereitung auf die Markteinführung von BioMatrix(TM), des zukünftigen Flagschiff-DES-Programms der Firma, weiter ausbauen.

    Der Umsatz mit traditionellen Produkten für die Interventionskardiologie einschliesslich reiner Metallstents und Einführkatheter wuchs ebenfalls von US$ 2,1 Millionen im Q2 FY 05 auf US$ 2,5 Millionen im Q2 FY 06. Der Umsatz mit Intensivpflegeprodukten einschliesslich Blutdruck-Messwandlern und Thermodilutionskathetern betrug im Q2 FY 06 US$ 2,7 Millionen verglichen mit US$ 2,6 Millionen im Q2 FY 05.

    Herr Lu sagte, "Die Umsätze mit unserer DES-Produktlinie nach ihrer Markteinführung in Europa haben unsere internen Erwartungen übertroffen und uns sehr viel Vertrauen in unsere Strategie für diese Produkte gegeben. Obwohl es zu früh ist, langfristige Schlüsse auf unseren letztendlichen Erfolg in diesen Märkten zu ziehen, melden unsere Vertriebspartner an Standorten in ganz Europa und Asien bereits frühe Erfolge und eine grosse Aufnahmebereitschaft für die Produktlinie. Wir planen, mit Axxion(TM) in den DES-Markt vorzudringen und so viele Marktanteile wie möglich zu gewinnen, um den Weg für die Markteinführung von BioMatrix(TM) vorzubereiten, von der wir glauben, dass das Programm die technologischen Vorteile bietet, die zu einem kontinuierlichen Gewinn an Marktanteilen beitragen können. Auf der Grundlage dieser Strategie erwarten wir, dass Axxion(TM) die Hauptwachstumslokomotive sein wird, bis wir die CE-Kennzeichnung für die BioMatrix(TM) Produktlinie erhalten."

    Die Firma hat ihr Flagschiff-DES-System BioMatrix(TM) zur CE-Kennzeichnung angemeldet und erwartet, die Genehmigung im ersten Kalenderhalbjahr 2006 zu bekommen. Das DES-System Axxion(TM) erhielt die  CE-Kennzeichnung im Juli 2005.

    Für Q2 FY 06 meldete die Firma einen Nettoverlust in Höhe von US$ 6,0 Millionen oder einen Verlust von 0,69 US Cent pro Aktie ausschliesslich und einschliesslich aller Umtauschrechte verglichen mit einem Nettoverlust in Höhe von US$ 3,5 Millionen oder einem Verlust von 0,52 US Cent pro Aktie ausschliesslich und einschliesslich aller Umtauschrechte für Q2 FY 05. Der gemeldete Verlust war primär auf gesteigerte Investitionen in Forschung und Entwicklung für Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten zur Markteinführung der DES-Produktlinie in Europa sowie auf fortgesetzte Planungsausgaben zur Vorbereitung der hauptsächlich auf die mit den BioMatrix(TM) Produkten verbundenen klinischen Versuche zurückzuführen. All diese Ausgaben bewegten sich im Rahmen interner Schätzungen.

    Weiterhin kommentierte Herr Lu die gesteigerten Investitionen in F&E und sagte, "Wir glauben, dass unsere bioabbaubare Polymertechnologie eine gangbare Lösung für die Sicherheitsfragen ist, mit denen der DES-Markt heutzutage konfrontiert wird. Dies stellt eine ausgezeichnete Ausgangslage dar; es bleibt jedoch noch viel zu tun. Wir tätigen kurzfristig Investitionen in die Durchführung notwendiger klinischer Versuche und bauen eine Infrastruktur auf, damit die potentielle langfristige Belohnung eventuell grösser ist, als wenn wir diese Investitionen nicht getätigt und die Firma nur mit dem Ziel einer zeitnahen Ertragskraft geführt hätten."

    Herr Lu fuhr fort und sagte, "Nach Informationen, die wir von Kunden aus aller Welt bekommen haben und die kürzlich durch verschiedene Präsentationen anlässlich der Transcatheter Cardiovascular Therapeutics (TCT) Konferenz in Washington DC bestätigt wurden, bewegt sich der Markt für DES deutlich in eine Richtung, die sich auf die Patientensicherheit konzentriert, da eine gewisse Besorgnis in Bezug auf Stents geäussert wurde, die mit dauerhaften Polymeren beschichtet sind. Viele Kardiologen warten auf ein DES-Produkt, bei welchem ein reiner Metallstent zurückbleibt, nachdem der Wirkstoff vollständig abgegeben wurde. Aufgrund unserer Technologie, unseres geistigen Eigentums und unserer wettbewerbsfähigen Position besitzen wir deutliche Vorteile in diesem Bereich. Um einen fairen Anteil an diesem US$ 6 Mrd. umfassenden Markt zu gewinnen, müssen wir energisch klinische Daten bei anerkannten Institutionen in der gesamten Welt sammeln. Wir haben damit angefangen, genau das zu tun."

    Erlöse aus Lizenzgebühren für das Quartal waren zu vernachlässigen, da die meisten Stufenzahlungen aus Lizenzverträgen in früheren Berichtszeiträumen eingegangen waren.

    Erträge aus Produktumsätzen für die erste Hälfte des am 30. September 2005 (1. Halbjahr des FY 06) endenden Geschäftsjahres 2006 beliefen sich auf US$ 12,9 Millionen; dies ist eine 30-prozentige Steigerung gegenüber US$ 9,9 Millionen für den Vergleichszeitraum des FY 05. DES-Produkte trugen mit US$ 2,4 Millionen im 1. Halbjahr des FY 06 zum Umsatz bei; der Umsatz im 1. Halbjahr des FY 05 betrug US$ 266.000. Der Erlös aus dem Umsatz traditioneller Produkte für die Interventionskardiologie stieg von US$ 4,5 Millionen im 1. Halbjahr des FY 05 auf US$ 5,3 Millionen in der ersten Hälfte des FY 06. Intensivpflegeprodukte trugen mit US$ 5,3 Millionen im 1. Halbjahr des FY 06 verglichen mit US$ 5,1 Millionen im Vergleichszeitraum des FY05 zum Umsatz bei.

    Für das 1. Halbjahr des FY 06 meldete die Firma einen Nettoverlust in Höhe von US$ 5,3 Millionen oder einen Verlust von 0,63 US Cent pro Aktie ausschliesslich und einschliesslich aller Umtauschrechte verglichen mit einem Nettogewinn in Höhe von US$ 1,3 Millionen oder einem Gewinn von 1,68 US Cent pro Aktie ausschliesslich aller Umtauschrechte bzw. einem Gewinn von 1,45 US Cent pro Aktie einschliesslich aller Umtauschrechte nach Steuern für den Vorjahreszeitraum, in welchem die Firma mehr als US$ 25 Millionen an nicht wiederkehrenden Lizenzgebühren einnahm.

    Die Bilanz per 30. September 2005 zeigte mit einer Gesamtsumme in Höhe von US$ 86,8 Millionen an flüssigen Mitteln und Zahlungsmittel-Äquivalenten sowie einem Betrag von insgesamt US$ 101,1 Millionen an den Aktionären zuzurechnendem Eigenkapital eine positive Entwicklung.

    Firmenprofil der Biosensors International Group, Ltd.

    Biosensors entwickelt, produziert und vermarktet innovative Medizinprodukte für Interventionskardiologie und Intensivpflege. Biosensors ist gut positioniert, sich zu einem führenden Unternehmen für Wirkstoff-beschichtete Stents zu entwickeln, einer kommenden Therapie, die gegenüber traditionellen Therapien wie der Verwendung reiner Metallstents oder Operationen am offenen Herzen rasch an Marktanteilen gewinnt. Biosensors verfügt über eine im eigenen Hause entwickelte Technologie zur Herstellung jeder einzelnen Komponente eines Wirkstoff-beschichteten Stentsystems einschliesslich eines Stents, eines Stent-Einführkatheters, eines bioabbaubaren Polymers und eines proprietären Anti-Restenose-Wirkstoffs. Die Firma arbeitet an zwei getrennten Programmen für Wirkstoff-beschichtete Stents (BioMatrix(TM) und Axxion(TM)) und hat an vier Lizenznehmer Teillizenzen ihrer Wirkstoff-beschichteten Stent-Technologie vergeben.

    Vorausschauende Erklärungen

    Bestimmte hierin gemachte Aussagen enthalten vorausschauende Erklärungen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Vorausschauende Erklärungen sind im Allgemeinen durch die Verwendung vorausschauender Ausdrücke wie "kann", "wird", "erwarten", "beabsichtigen", "schätzen", "voraussehen", "glauben", "vorhaben" oder "fortfahren" oder die Negation derselben oder ähnlicher Wörter zu erkennen. Alle vorausschauenden Erklärungen enthalten Risiken und Unwägbarkeiten einschliesslich, jedoch nicht beschränkt auf, Kundenakzeptanz und den Gewinn von Marktanteilen, den Mitbewerb von Unternehmen, die über grössere finanzielle Ressourcen verfügen, der Markteinführung neuer Produkte durch Mitbewerber, einer erfolgreichen Produktentwicklung, der Abhängigkeit von wichtigen Kunden, der Fähigkeit, parallel zum Wachstum von Biosensors qualifizierte Mitarbeiter einzustellen und zu halten sowie der globalen, wirtschaftlichen und politischen Bedingungen. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in den vorausschauenden Erklärungen besprochenen oder von diesen unausgesprochen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Die vorausschauenden Erklärungen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt dieser Pressenotiz. Biosensors ist weiterhin nicht verpflichtet, diese Erklärungen zu aktualisieren, um neue, veränderte oder unvorhergesehene Ereignisse oder Umstände wiederzugeben.

      Daten für Pressekontakte
      Biosensors International Group
        Ms Tina Lim, Executive, Corporate Communications
        Tel: +65-6213-5712
        eMail: tlc.lim@biosensors.com
      Investoren-Fragen richten Sie bitte an ir@biosensors.com.sg
      WeR1 Consultants Pte Ltd
        Mona Leong
        Senior Consultant
        Tel: +65-6737 4844 / Mobil: +65-9187-4449
        eMail: monaleong@wer1.net
      Allen & Caron Inc.
        Matt Clawson
        Executive Vice President, Investor Relations
        Tel: +1-949-474-4300
        eMail: matt@allencaron.com

ots Originaltext: Biosensors International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ms Tina Lim von Biosensors International, Tel. +65-6213-5712 oder per
eMail unter der Adresse tlc.lim@biosensors.com; oder Mona Leong von
WeR1 Consultants Pte Ltd für Biosensors International, Tel.
+65-6737-4844 oder +65-9187-4449 oder per eMail unter der Adresse
monaleong@wer1.net; oder Matt Clawson von Allen & Caron Inc. für
Biosensors International, Tel. +1-949-474-4300 oder per eMail unter
der Adresse matt@allencaron.com



Weitere Meldungen: Biosensors International

Das könnte Sie auch interessieren: