curasan AG

curasan AG: Weitere internationale Zulassungen für Knochenaufbaumaterial Cerasorb® M

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Produkte

Kleinostheim (euro adhoc) - Die curasan AG, Kleinostheim, hat durch die soeben erhaltenen Medizinprodukte-Zulassungen für ihr synthetisches Knochenaufbaumaterial Cerasorb® M in Süd-Korea, Brasilien und Mexiko nun Zugang zu drei weiteren wichtigen Märkten für dieses Produkt.

"Wir freuen uns besonders, dass wir die langwierigen und komplexen Verfahren erfolgreich abgeschlossen haben", erklärt der Vorstandsvorsitzende Hans Dieter Rössler. "Unsere lokalen Vertriebspartner waren mit Prämarketingmaßnahmen aktiv und konnten erreichen, dass erste Meinungsbildner bereits im nächsten Jahr  als Referenten und Kursleiter zur Verfügung stehen werden. Cerasorb® wird in diesen Märkten in 2008 erheblich zum Wachstum unseres   Exportgeschäftes beitragen."

Cerasorb® M ist ein vollständig resorbierbares Knochenaufbaumaterial zur Implantation in Knochendefekte. Wegen seiner vollsynthetischen Herstellung sind bei Verwendung von Cerasorb® materialbedingte Infektionsrisiken ausgeschlossen. Es enthält keine Bestandteile menschlicher oder tierischer Herkunft. Das Material wird innerhalb weniger Monate vom Körper abgebaut und gleichzeitig von ortsständigem vitalen Knochen ersetzt. Verwendung findet das Produkt vor allem in der Zahnheilkunde (Aufbau von Knochen im Kieferkamm zur Vorbereitung von Zahnimplantationen,  nach Extraktionen und Wurzelspitzenresektionen, bei Parodontitis) und in der Gesichtschirurgie, aber auch in der Orthopädie (z.B. Hand- und Wirbelsäulenchirurgie), Traumatologie und in der Sportmedizin. In der dentalen Implantologie ergänzen sich somit Cerasorb® und REVOIS®, das Zahnimplantatsystem der curasan AG.

Hintergrundinformation zur curasan AG: Die börsennotierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) zählt zu den führenden Unternehmen auf dem zukunftsweisenden Gebiet der Knochen- und Geweberegeneration. Rund um das synthetische Knochenaufbaumaterial Cerasorb® wurde ein Produktsortiment für die Regeneration von Hart- und Weichgewebe aufgebaut. Mit dem Implantatsystem REVOIS® konzentriert sich der eigene Vertrieb verstärkt auf den Wachstumsmarkt dentale Chirurgie/Implantologie. Erwartete Neuentwicklungen aus der gut gefüllten Produktpipeline sollen großteils in Lizenz für andere medizinische Fachbereiche vergeben werden. Für mehr Information besuchen Sie die Internetseite des Unternehmens: www.curasan.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.11.2007 08:15:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: curasan AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Dr. Erwin Amashaufer, curasan AG, Tel. 06027 46 86-465, E-Mail: ir@curasan.de
Andrea Weidner, curasan AG, Tel. 06027 46 86-467, E-Mail:pr@curasan.de

Branche: Biotechnologie
ISIN:      DE0005494538
WKN:        549453
Index:    CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: curasan AG

Das könnte Sie auch interessieren: