Axpo Holding AG

EGL/Alstom: Weiteres Vorgehen für Kraftwerkvergabe in Italien

Zürich (ots) - Verwaltungsrat der Axpo Holding AG bestätigt die korrekte Abwicklung des Ausschreibeverfahrens und der Auftragsvergabe der EGL für das Kraftwerkprojekt in Sparanise (Italien). Bezüglich künftiger Aufträge für Kraftwerkprojekte in Italien hat er beschlossen, einen Ausschuss einzusetzen, um die Grundlagen für weitere Entscheide zu erarbeiten. Der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG hat an seiner heutigen Sitzung die Auftragsvergabe des Tochterunternehmens Elektrizitäts-Gesellschaft Laufenburg AG (EGL) im Zusammenhang mit den geplanten Kraftwerkprojekten in Italien erörtert. Zudem hat er die Einschätzung des eingesetzten unabhängigen externen Gutachters diskutiert. Dabei bestätigt er, dass der erste Vergabeentscheid der EGL für ein Kraftwerkprojekt in Sparanise korrekt und transparent erfolgte. Der Verwaltungsrat spricht damit den für diesen Entscheid verantwortlichen Personen sein volles Vertrauen aus. Der Verwaltungsrat bedauert, dass Alstom nicht berücksichtigt werden konnte. Bezüglich zukünftiger Aufträge für Kraftwerkprojekte in Italien hat der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG auf Antrag der Aargauer Vertreter beschlossen, einen Ausschuss einzusetzen. Dieser soll die Grundlagen erarbeiten, damit in Kenntnis aller Faktoren und im Wissen und der Einschätzung aller Konsequenzen der Entscheid für das weitere Vorgehen getroffen werden kann. Der Ausschuss wird dem Verwaltungsrat seine Abklärungen rechtzeitig für einen Entscheid im ersten Quartal 2005 vorlegen. Der Entscheid wird selbstverständlich im Rahmen einer „Good Governance" erfolgen. ots Originaltext: Axpo Holding AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Axpo Holding Verena Martignier Corporate Communications Zollstrasse 62 8023 Zürich Tel.: +41/1/278'41'20 Mobile: +41/79/405'72'13 Internet: www.axpo.ch 2

Das könnte Sie auch interessieren: