SAIC

TEAMSAIC für den Vertrag über Systemtechnik- und Integrationsaufgaben beim NATO-Programm für strategische Abfang- und Abwehrraketen im Gefechtsfeld (ALTBMD - Active Layered Theatre Ballistic Missile Defense) ausgewählt

    San Diego und Mclean, Virginia (ots/PRNewswire) -

    Science Applications International Corporation (SAIC) gab heute bekannt, dass TEAMSAIC ausgewählt wurde, um einen endgültigen Festpreisvertrag für die Integrationsaufgaben im Rahmen des ALTBMD-Programms für strategische Abfang- und Abwehrraketen im Gefechtsfeld (ALTBMD - Active Layered Theatre Ballistic Missile Defense) der NATO (North Atlantic Treaty Organization, Nordatlantische Verteidigungsgemeinschaft) auszuhandeln. Der Vertrag sieht eine auf sechs Jahre geplante Dienstleistung im Werte von schätzungsweise 95 Mio. USD vor. Der grösste Teil der Arbeiten wird in den Niederlanden durchgeführt werden.

    Die NATO arbeitet an der Zusammenführung existierender und geplanter nationaler Waffensysteme, Sensoren, des Managements des Kampfgeschehens und der Befehls-, Kontroll- und Kommunikationssysteme in ein integriertes Verteidigungssystem zum Schutze der alliierten Streitkräfte und wichtiger Güter. Das von der SAIC angeführte multinationale Team wird diese Anstrengungen durch die Entwicklung und Prüfung geplanter ALTBMD-Architekturen mithilfe eines Integrationstestumfeldes, das das Team im Rahmen des Vertrages entwickeln und betreiben wird, unterstützen.

    "Wir sind sehr erfreut, die kombinierten Fähigkeiten unserer transatlantischen Teams zusammenbringen zu können, um eine integrierte Systemlösung für die wirksame Verteidigung der Allianz aufzubauen", sagte Beverly Seay, SAIC Senior Vice President und Hauptgeschäftsführer der Geschäftseinheit Strategies, Simulation and Training. "Durch den Einsatz moderner Architekturen, durch Modellbildung, Simulation und umfassendes Prototyping wird TEAMSAIC dazu beitragen, dass die Dienststellen des ALTBMD-Programms die vorhandenen Möglichkeiten und Fähigkeiten der NATO nutzen können, um ein wirkungsvolles und kostengünstiges Luft- und Raketenabwehrsystem aufzubauen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Kunden bei diesem wichtigen Vorhaben".

    George Singley, Präsident der Abteilung Engineering, Training and Logistics bei SAIC sagte: "Dies ist für SAIC und unsere Mitspieler ein bedeutender Erfolg. Wir gehen alle eine strategische Verpflichtung für den Erfolg des ALTBMD-Programms der NATO ein und werden unseren Beitrag dazu leisten, dass unsere Kunden auch die schwierigsten Herausforderungen werden meistern können".

    Die Mitglieder von TEAMSAIC kommen aus den sechs NATO-Ländern Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Grossbritannien und den Vereinigten Staaten. Die Mitglieder sind: Datamat SpA, Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, European Aerodynamic Defence Systems (EADS) - Space, Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG), QinetiQ, the Raytheon Company, Thales, ThalesRaytheonSystems und Netherlands Organisation for Applied Scientific Research (TNO).

    SAIC ist mit weltweit über 43.000 Mitarbeitern in über 150 Städten das grösste Forschungs- und Technikunternehmen der USA, das sich im Besitz der Mitarbeiter befindet. Im Geschäftsjahr zum 31. Januar 2006 wies das Unternehmen einen Jahresumsatz von 7,8 Mrd. USD aus. Die Techniker und Wissenschaftler von SAIC entwickeln Lösungen für komplexe technische Probleme in den Bereichen Verteidigung, innere Sicherheit, Energie, Umwelt, Weltraum, Telekommunikation, Gesundheitswesen und Logistik. SAIC: FROM SCIENCE TO SOLUTIONS(TM)

    Aussagen in dieser Mitteilung, die sich nicht auf historische Fakten und Informationen beziehen, sind zukunftsweisende Aussagen, die mit Risiken und Ungewissheiten verbunden sind. Eine Reihe von Faktoren kann dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Errungenschaften oder Betriebsergebnisse erheblich von den in diesen zukunftsorientierten Aussagen beschriebenen oder implizierten abweichen. Zu diesen Faktoren gehören u.a. die Risikofaktoren, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das Geschäftsjahr zum 31. Januar 2006, sowie in anderen, gelegentlich vom Unternehmen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (SEC) eingereichten Berichte, erörtert werden. Aufgrund dieser Unsicherheiten und Risiken wird der Leser davor gewarnt, sich auf derartige zukunftsweisende Aussagen, die im Übrigen ausschliesslich zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung Gültigkeit haben, übermässig zu verlassen.

    Website: http://www.saic.com

ots Originaltext: SAIC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Connie Custer, McLean, Tel.: +1-703-676-6533, E-Mail:
custerc@saic.com, oder Ron Zollars, San Diego, Tel.: +1-858-826-7896,
E-Mail: zollarsr@saic.com, beide von SAIC



Weitere Meldungen: SAIC

Das könnte Sie auch interessieren: