SAIC

Inspektionssysteme VACIS(R) und EXPLORANIUM(TM) sollen im Hafen von Pendik (Istanbul) eingesetzt werden

    San Diego (ots/PRNewswire) - Die Unternehmenseinheit Security and Transportation Technology Business der Science Applications International Corporations (SAIC) gab heute bekannt, dass sich U.N. Ro-Ro Isletmeleri, die Eigentümerin und Betreiberin des Hafens von Pendik, Istanbul, Türkei, für SAICs Portal-Inspektionssystem VACIS(R) für Fracht, Fahrzeuge und Schmuggelgut, SAICs Portal-Strahlungsmonitor EXPLORANIUM(TM) AT-900 und SAICs tragbares Gerät zur Isotopenbestimmung EXPLORANIUM(TM) GR-135 entschieden haben.

    "In Anbetracht höherer Sicherheitsbedenken in aller Welt sind wir stolz darauf, mit einem solch fortschrittlichen Technologiesystem in der Türkei Pionierarbeit zu leisten", so Cuneyt Solakoglu, Vizepräsident von U.N. Ro-Ro. "Mit Hilfe dieses verbesserten VACIS-Portalsystems und des integrierten Portal-Strahlungsmonitors EXPLORANIUM können wir ISPS- und CSI-Standards genügen, und damit ist U.N. Ro-Ro im Hafen von Pendik der erste türkische Hafen, an dem dieser Standard eingehalten wird. Dieses integrierte System ermöglicht uns das Scannen von Fahrzeugen und Fracht auf verborgenen Stauraum, blinde Passagiere, radioaktive Materialien, Schmuggelgut und offensichtliche Verifizierung. Wir möchten uns bei SAIC für ihren Beitrag zu unseren Bemühungen bedanken."

    Bei SAICs VACIS-Inspektionssystemen handelt es sich um Systeme auf Gammastrahlenbasis, die den Inhalt von Lkws, Containern und Fracht unauffällig inspizieren, um so offensichtliche Verifizierung, die Erhebung von Zoll und die Identifizierung von Schmuggelgut, Sprengstoffen, Waffen oder anderen verdächtigen Gütern zu unterstützen. VACIS-Systeme sind als tragbare, Paletten-, Schienen-, mobile und Portalkonfigurationen erhältlich. Die VACIS-Portaleinheit ist für den Einsatz an Hafentoren und Kontrollpunkten mit hohem Umschlag konzipiert.

    SAICs Portal-Strahlungsmonitor EXPLORANIUM AT-900 scannt Fahrzeuge und Container auf Quellen radioaktiver Strahlung. Positive Identifizierung einer Strahlungsquelle löst einen hör- und sichtbaren Alarm aus. Der Systembetreiber kann dann weitere Schritte zur Auffindung der Quelle und zur Klassifizierung des betreffenden Nuklids anhand des tragbaren Strahlungsisotop-Identifikators EXPLORANIUM GR-135 einleiten. Diese VACIS- und EXPLORANIUM-Produkte können im Hafen von Pendik mit minimalen Auswirkungen auf den Fahrzeugdurchsatz einen Beitrag zu höherer Sicherheit leisten.

    Die SAIC-Unternehmenseinheit Security and Transportation Technology Business Unit wird dem Hafen von Pendik in Istanbul Installations-, Prüfungs-, Schulungs- und Wartungsdienste liefern. SAIC hat derzeit global über 240 VACIS-Systeme und mehr als 2000 EXPLORANIUM-Portal-Strahlungsmonitore installiert und in Betrieb.

    SAIC, das grösste US-amerikanische Forschungs- und Technikunternehmen im Mitarbeiterbesitz, bietet staatlichen und kommerziellen Kunden Informationstechnologie, Systemintegration und eSolutions. SAIC-Techniker und -Wissenschaftler arbeiten an der Lösung komplexer technischer Probleme im Umfeld nationale und inländische Sicherheit, Energie, Umwelt, Raumfahrt, Telekommunikation, Gesundheitswesen, Transport und Logistik. Mit Jahreserträgen in Höhe von 6,7 Milliarden USD beschäftigen SAIC und die Tochtergesellschaften des Unternehmens, darunter Telcordia Technologies, mehr als 44.000 Mitarbeiter in Büros in über 150 Städten in aller Welt. Weitere Informationen über SAIC finden Sie unter http://www.saic.com.

    In dieser Mitteilung enthaltene Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Daten und Informationen handelt, stellen zukunftsorientierte Aussagen dar, die mit Risiken und Unwägbarkeiten behaftet sind. Eine Reihe von Faktoren könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Leistungen des Unternehmens oder der Branche wesentlich von in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit ausgedrückten zukünftigen Resultaten, Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Einige dieser Faktoren beinhalten die Risikofaktoren, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das Jahr zum 31. Januar 2004 sowie in anderen Dokumenten, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der US-amerikanischen SEC einreicht, dargestellt sind, sind aber nicht auf diese beschränkt. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten und Risiken werden Leser darauf aufmerksam gemacht, dass sie diese vorausschauenden Erklärungen, deren Aussagekraft nur für den Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung gilt, nicht als verlässliche Tatsachen betrachten sollten.

    Website: http://www.saic.com

ots Originaltext: SAIC
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Ron Zollars, San Diego, SAIC, +1-858-826-7896, zollarsr@saic.com



Das könnte Sie auch interessieren: